1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei bittet bei Suche nach Trickbetrüger um Mithilfe

Medieninformation: 183/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 06.04.2017, 14:30 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Polizei bittet bei der Suche nach Trickbetrüger um Mithilfe

(997) In den letzten Tagen sind zwei Seniorinnen im Stadtgebiet Opfer eines Trickbetrügers geworden.
Am 29. März 2017, gegen 13.45 Uhr, klingelte ein bisher unbekannter Mann an der Wohnungstür einer 85-Jährigen. Er gab sich als Mitarbeiter der GEZ aus und gelangte unter einem Vorwand in die Wohnung der Seniorin. Dort stahl er in einem unbeobachteten Moment ihre EC-Karte und verschwand damit.
Am 4. April 2017, gegen 15.30 Uhr, ging es einer 81-Jährigen ähnlich. Auch bei ihr klingelte ein Unbekannter und gab sich als Mitarbeiter einer Telefongesellschaft aus. Ebenfalls unter einem Vorwand verschaffte er sich Zutritt zu ihrer Wohnung. Als der Mann die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die Seniorin, dass aus einer Schublade mehrere hundert Euro verschwunden waren.
Beide Frauen beschrieben den Unbekannten wie folgt: Er soll zwischen 40 und 50 Jahren alt und etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß sein. Er hat eine sportliche, kräftige Gestalt und dunkle, kurzgewellte Haare. Er sprach mit sächsischem Dialekt.
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Taten von ein und demselben Täter begangen wurden. Die Polizei in Freiberg bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. Wem ist diese Person in Freiberg aufgefallen? Hat er an weiteren Türen geklingelt und wurde abgewiesen? Auch weitere mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon 03731 70-0 zu melden.
In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Lassen Sie niemals Unbekannte in Ihre Wohnung! Lassen Sie sich den Ausweis des angeblichen Firmenmitarbeiters zeigen und ziehen Verwandte oder Bekannte zu Rate! Beim Verdacht einer Straftat informieren Sie sofort die Polizei! (Wo)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Einbrecher stiegen durchs Dach ein/Zeugengesuch

(998) In einen Einkaufsmarkt in der Jochen-Köhler-Straße drangen unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag (6. April 2017) gewaltsam über das Dach ein. Im Inneren des Gebäudes durchsuchten sie mehrere Räume und verschwanden schließlich mit einer Geldkassette und Bargeld. Angaben zum Gesamtschaden liegen noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0371 387-495808 um Zeugenhinweise. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu dem oder den Tätern und möglicherweise genutzten Fahrzeugen geben? (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020