1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Limbach-Oberfohna: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Medieninformation: 213/2017
Verantwortlich: Anett Münster und Oliver Wurdak
Stand: 10.04.2017, 12:30 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Limbach-Oberfrohna – (am) Unbekannte haben am Samstagabend auf der Hohensteiner Straße einen Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Gegen 22:30 Uhr beschädigte sich ein Skoda-Fahrer sein Auto, indem er über den Deckel fuhr. Der Fabia musste anschließend abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Sachbeschädigung an VW-Bus

Plauen, OT Kauschwitz – (ow) Am Sonntag, zwischen 8 Uhr und 8:30 Uhr hat ein Jugendlicher auf dem Osseweg einen VW-Bus beschädigt und dabei Sachschaden von etwa 1.800 Euro verursacht. Der 15-Jährige wurde anschließend durch Polizeibeamte in der Siedlung Höhe Pausaer Straße festgestellt. Nun wird wegen Sachbeschädigung gegen ihn ermittelt.

Kupferfallrohr gestohlen

Plauen – (ow) Von der Rückseite einer Kirche an der Kleinfriesener Straße haben unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 21 Uhr und Sonntag, 7:30 Uhr zwei Kupferfallrohre in einer Länge von ca. zwei Metern und einem Wert von etwa 300 Euro entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.
Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Körperverletzung - Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Am Sonntag wurde gegen 16:10 Uhr ein Jugendlicher (14) von einem unbekannten Mann in einen Teich geschubst. Dabei verletzte sich der 14-Jährige am Ellenbogen und seine Kleidung war völlig durchnässt. Der Teich befindet sich im Tal des Friesenbachs (altes Freibad), in Höhe des Elster Parks an der Äußeren Reichenbacher Straße. Der Tatverdächtige war etwa 30 bis 40 Jahre alt, ca. 180 Zentimeter groß, schlank und trug eine Glatze. Er war mit einer blauen Jacke bekleidet und in Begleitung eines drei- bis fünfjährigen Jungen und einer etwa 20- bis 30-jährigen Frau mit schulterlangem, rot-lila-farbenem Haar.
Hinweise zum Geschehen bzw. zur Identität der Unbekannten nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Reihenhaus

Plauen – (ow) Während die Bewohner schliefen, drangen auf der Annenstraße am Sonntag, zwischen 2:30 Uhr und 6:30 Uhr unbekannte Täter auf unbekannte Art und Weise in ein Reihenhaus ein. Aus den Räumlichkeiten wurden u. a. ein Laptop und eine Geldbörse mit persönlichen Dokumenten im Gesamtwert von etwa 3.000 Euro entwendet. Der Sachschaden ist derzeit nicht bekannt.
Zeugenhinweise erbittet die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Lkw-Fahrer unter Alkoholeinfluss

Muldenhammer, OT Jägersgrün – (ow) In der Nacht zu Montag, gegen 1 Uhr rangierte der 46-jährige Fahrer eines Lkw Mercedes auf der Dorfstraße eine ganze Weile mit seinem Sattelzug. In der Folge geriet er in ein stillgelegtes Gleisbett. Bei der anschließenden Kontrolle durch die Polizei wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,44 Promille. Es wurden der Führerschein und die Fahrerkarte eingezogen und der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Fußgängerin bei Unfall schwer verletzt – Verursacher flüchtet – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Bei einem Unfall am Samstagabend ist eine Fußgängerin (50) schwer verletzt worden, der unbekannte Unfallverursacher flüchtete (siehe Medieninformation 211/2017 vom 9. April). Nun bittet die Polizei dringend um Hinweise.
Nach bisherigem Ermittlungsstand war die 50-Jährige gegen 22:30 Uhr dabei, die Werdauer Straße in Höhe der Aral-Tankstelle aus Richtung Tankstelle in Richtung Verwaltungszentrum zu überqueren, als sie kurz vor Erreichen des Fußweges von einem stadtauswärts fahrenden dunklen Pkw oder Kleintransporter der Marke VW erfasst wurde. Dadurch wurde die Frau so schwer verletzt, dass sie zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Der unbekannte Unfallverursacher entfernte sich auf der Werdauer Straße/B 175 in Richtung Werdau, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. Sein Volkswagen müsste Beschädigungen an Scheinwerfer und Blinker vorn rechts aufweisen.
Wer Hinweise zum Unfallhergang, zur Identität des unfallflüchtigen Fahrers oder zu seinem Fahrzeug bzw. zu einem seit Samstagabend entsprechend beschädigten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an den zentralen Verkehrsunfalldienst der Polizei, Telefon 03765/500.

Geschädigter Fahrzeugführer gesucht

Zwickau, OT Eckersbach (am) Zu einem Unfall kam es am Samstag, gegen 13 Uhr auf dem Parkplatz am Otto-Lilienthal-Weg. Ein Skoda-Fahrer (78) war dort gegen einen anderen Pkw gefahren. Bekannt wurde der Unfall erst am Sonntag. Der Unfallverursacher hatte auf einem Zettel seine persönlichen Angaben hinterlassen und war weggefahren. Nun sucht die Polizei den geschädigten Autofahrer. An dessen Fahrzeug war ein Fanschal des FSV Zwickau befestigt.
Hinweise bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Polizei musste eingreifen

Zwickau – (am) Gegen vier Randalierer, die sich am Samstagabend an einem Einkaufsmarkt an der Katharinenstraße zu schaffen machten, musste die Polizei vorgehen. Die Männer traten gegen den Lehrgutautomaten und beleidigten eine Mitarbeiterin. Der vor Ort befindliche Sicherheitsdienst wurde mit Gegenständen beworfen, glücklicherweise aber nicht verletzt.
Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Zwickau zu melden, Telefon 0375/ 44580.

Randalierende Jugendliche

Zwickau – (am) Die Polizei wurde am Samstag, gegen 21:50 Uhr zur Brücke an der Mauritiusbrauerei (Talstraße) gerufen, da dort ca. 20 Jugendliche randalieren würden. Vor Ort wurde festgestellt, dass Flaschen zerbrochen, Feuerwerkskörper gezündet und ein Einkaufwagen in die Mulde geworfen worden waren.
Zur Identität der Randalierer ermittelt nun die Zwickauer Polizei, Telefon 0375/ 44580 und bittet um Hinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Diebstahl misslungen

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (am) In der Nacht zum Samstag versuchten Unbekannte vor einer Gaststätte an der Oberhaßlauer Straße einen massiven Marmortisch (ca. 200 kg) zu entwenden. Dazu montierten sie einzelne Teile des Tisches ab. Doch nach bereits ca. 20 Metern wurde der Tisch, wohl aufgrund des Gewichtes, zurückgelassen. Sachschaden: etwa 200 Euro.
Das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/ 7020 hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Zeugenhinweise.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Einbrecher ertappt

Meerane – (am) Ein Einbrecher (28) wurde in der Nacht zum Montag, gegen 3:30 Uhr von der Polizei ertappt. Der Mann war in die Gaststätte in der Gartenanlage an der Äußeren Crimmitschauer Straße eingebrochen. Gestohlen hatte der 28-Jährige Tabakwaren. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Kellereinbruch

Limbach-Oberfrohna – (am) In den Keller eines Hauses an der Hainstraße brachen in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen Unbekannte ein. Gestohlen wurden diverse Werkzeuge. Der Schaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.