1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt

Medieninformation: 220/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.04.2017, 14:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Dresdner Neustadt

Zeit:     07.04.2017 bis 09.04.2017
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Das Polizeirevier Dresden-Nord hat in den Nächten auf Samstag und Sonntag ihre Einsätze zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt fortgesetzt. Die Beamten waren dabei insbesondere im Bereich des Scheunenvorplatzes präsent.

Samstagmorgen gegen 05.15 Uhr war Beamten an der Alaunstraße ein Mann aufgefallen. Bei der Kontrolle des Libyers (31) fanden die Beamten Betäubungsmittel. Rund 35 Gramm Haschisch hatte er bei sich. Diese wurden sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt.

Samstagabend gegen 21.00 Uhr hielten sich rund 50 Personen im Bereich des Scheunenvorplatzes auf. Dabei war es offenbar zu einem Handgemenge gekommen. Als die Gruppe die eintreffenden Polizeikräfte sahen, flüchteten sie vom Ort.

Gegen 22.00 Uhr am Samstag mussten Einsatzkräfte eine Anzeige wegen Körperverletzung an der Königsbrücker Straße aufnehmen. Ein 40-jähriger Dresdner hatte eine Bekannte (34) ins Gesicht geschlagen.

Kurz nach Mitternacht konnten Einsatzkräfte eine Auseinandersetzung von etwa zehn Personen am Scheunenvorplatz verhindern. Die Männer verließen in der Folge den Bereich.

In der Nacht zum Samstag waren zehn Beamte im Einsatz. In der Nacht zum Sonntag wurden die Beamten des Polizeireviers Dresden-Nord durch Einsatzkräfte der Bereitschaftspolizei unterstützt. Insgesamt waren 30 Beamte im Einsatz. (ju)

Mann entblößte sich - Zeugenaufruf

Zeit:     09.04.2017, gegen 13.30 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall im Alaunpark, bei dem sich Sonntagnachmittag ein Unbekannter vor zwei fünfjährigen Kindern entblößte.

Das Mädchen und der Junge hielten sich im Bereich der Kletterspinne am Spielplatz auf und liefen in der Folge in das angrenzende Gebüsch. Dort stand ein Mann auf, der sich vor den Kindern entblößte.

Der Mann wurde als hellhäutig (europäischer Typ), etwa 40 bis 50 Jahre alt und dick beschrieben. Er trug ein weißes T-Shirt und dunkel kurze Hosen.

Die Polizei ermittelt wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Zeugen, welche den Mann beobachtet haben und weitere Angaben zu ihm machen können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Sexuelle Handlungen vor Schülerinnen – Polizei sucht Zeugen


Zeit:     07.04.2017, gegen 09.55 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Freitagmorgen liefen zwei Mädchen (12/13) auf der Robert-Matzke-Straße in Richtung der Schule. Kurz vor der Schule kam ihnen ein Mann entgegen. Dieser hatte seine Hose geöffnet und nahm sexuelle Handlungen an sich vor.

Der Mann wurde als etwa 165 bis 170 cm groß, mit kräftiger Statur sowie dunklerer Hautfarbe beschrieben. Er hatte kurze schwarze Haare und einen schwarzen Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit trug er dunkle Jeans und eine schwarze Jacke.

Die Polizei fragt: Wer hat den beschriebenen Mann am Freitagmorgen gesehen? Wer kann weitere Angaben zu ihm machen? Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Zusammenstoß auf Kreuzung - Zeugen gesucht

Zeit:     09.04.2017, 10.10 Uhr
Ort:      Dresden-Bühlau

Am Sonntagvormittag befuhr ein grauer Dacia Logan (Fahrer 56) die Bautzner Landstraße stadtauswärts. An der Kreuzung Grundstraße stieß er mit einem entgegenkommend braunen Renault Megane zusammen, der seinerseits nach links auf die Grundstraße abbiegen wollte. Dabei wurde die 53-jährige Renaultfahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen? Hinweise bitte unter (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ir)



Landkreis Meißen

Moped von Auto erfasst

Zeit:     07.04.2017, 11.15 Uhr
Ort:      Radebeul

Eine 48-Jährige wollte am Freitagvormittag mit einem VW Caddy vom Fahrbahnrand der Serkowitzer Straße anfahren. Dabei übersah sie eine Simson S51 (Fahrer 17) und stieß mit dem Moped zusammen. Der junge Fahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2.000 Euro. (ir)

Einbruch in Garage

Zeit:     07.04.2017, 21.30 Uhr bis 08.04.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Wochenende verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang zu einer Garage an der Gartenstraße und stahlen daraus ein schwarzes Mountainbike im Wert von ca. 700 Euro. (ir)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:     10.04.2017, 06.50 Uhr
Ort:      Riesa

Heute Morgen kam es auf der Kreuzung Hamburger Straße/Paul-Greifzu-Straße zu einem Verkehrsunfall, an dem ein VW Golf (Fahrerin 47) sowie ein Opel Corsa (Fahrerin 53) beteiligt waren. Durch den Zusammenstoß entstand an den Fahrzeugen ein gesamtschaden von rund 21.000 Euro. Beide Autofahrerinnen gaben an, bei Grün gefahren zu sein.

Die Polizei fragt: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Riesa entgegen. (ml)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit:     07.04.2017, 23.15 Uhr
Ort:      Priesetwitz, OT Gävernitz

Freitagnacht befuhr ein VW Bora die B 101 aus Richtung Meißen in Richtung Großenhain. In Gävernitz kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Treppengeländer und eine Fensterbank und verursachte damit einen Sachschaden von rund 300 Euro. Der Fahrer des VW fuhr trotz Schaden an seinem Wagen dennoch davon. Am Unfallort war jedoch das Kennzeichen zurückgeblieben.

Alarmierte Beamte fuhren letztlich vom Unfallort zur Halteranschrift des VW. Dabei stellten sie auf dem Weg von Goltzscha in Richtung Leckwitz (K8556) kurz vor dem Abzweig zur S 88 den VW Bora abgestellt fest. Aufgrund der sichtbaren Schäden handelt es sich um den verursachenden VW. In der Folge kam gegen 01.00 Uhr Seat Ibiza zum Standort des VW gefahren. Wie sich heraus stellte, war der Seat-Fahrer auch der Fahrer des VW Bora zum Unfallzeitpunkt.

Da die Beamten Alkoholgeruch bei dem 38-Jährigen bemerkten, folgte ein Atemalkoholtest. Dessen Ergebnis – 1,26 Promille – zog letztlich eine Blutentnahme bei dem 38-Jährigen nach sich. Gegen ihn wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht sowie wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ju)

Radfahrer mit 2,36 Promille gestürzt

Zeit:     08.04.2017, 18.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Samstagabend stürzte ein Fahrradfahrer (53) auf einem abschüssigen Teilstück der Meißner Straße. Die Misere kann mit hoher Wahrscheinlichkeit auf zwei Ursachen  zurückgeführt werden. Zum einen waren die Bremsen des Rades defekt, zum anderen stand der Mann unter erheblichen Alkoholeinfluss. Ein Test bei dem
53-Jährigen ergab einen Wert von 2.36 Promille. (ml)

Einbruch in Jugendclub


Zeit:     08.04.2017, 00.00 Uhr festgestellt
Ort:      Großenhain, OT Bauda

Unbekannte sind in einen Jugendclub an der Straße Am Kabinett eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und stahlen eine Geldkassette mit rund 100 Euro aus den Räumen. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 600 Euro. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zehn Fahrzeuge beschädigt

Zeit:     08.04.2017, gegen 00.05 Uhr
Ort:      Heidenau

In der Nacht zum Samstag, kurz nach Mitternacht, informierte ein Zeuge die Polizei bezüglicher mehrerer Sachbeschädigungen an Fahrzeugen. Demnach sollten fünf bis sechs Personen am Böhmischen Weg und der Ernst-Schneller-Straße mit Holzlatten gegen die Außenspiegel sowie Scheiben geparkter Autos schlagen.

Eingesetzte Beamte konnten die Personengruppe nicht mehr feststellen. An insgesamt zehn Fahrzeugen verschiedenster Marken waren Sachschäden festzustellen. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

Verkehrskontrollen im Müglitztal

Zeit:     09.04.2017, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Ort:      Müglitztal/Hohnstein

Am Sonntag führten Beamte der Polizeireviere Sebnitz und Pirna gemeinsam mit Kollegen der Dresdner Verkehrspolizei im Müglitztal in den Ortsteilen Mühlbach und Wesenstein sowie in Hohnstein im Bereich der Hocksteinschänke Verkehrskontrollen durch.
Hauptaugenmerk lag an diesem Tag auf den Motorradfahrern. Die elf Polizisten hatten sowohl die Einhaltung der Geschwindigkeit als auch den technischen Zustand der Zweiräder im Blick. Dabei kam auch ein Lärmpegelmessgerät zum Einsatz.

Insgesamt wurden bei 16 Motorrädern bauliche Veränderungen festgestellt, die zur Erlöschung der Betriebserlaubnis führten. Ein Krad musste vor Ort stillgelegt werden. Die Fahrer erwartet nun ein Bußgeld. Bei den Geschwindigkeitskontrollen hielten sich 15 Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit, wobei der Schnellste mit 77 km/h unterwegs war. In allen Fällen sprachen die Beamten Verwarngelder aus. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281