1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizisten retten verletzten Schwan von Autobahn

Medieninformation: 226/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.04.2017, 12:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizisten retten verletzten Schwan von Autobahn

Zeit:     12.04.2017, 06.15 Uhr
Ort:      Bundesautobahn 13, Berlin-Dresden, Anschlussstelle Marsdorf

Beamten des Dresdner Autobahnpolizeireviers gelang es gestern auf der Autobahn 13 einen verletzen Schwan einzufangen.

Mehrere vorbeifahrende Autofahrer hatten das augenscheinlich verletzte Tier an der Autobahn gesehen und die Polizei verständigt. Die Polizisten machten das Federvieh nach der Anschlussstelle Marsdorf auf dem Standstreifen sitzend ausfindig. Mit einer Decke gelang es schließlich, den Fluchtversucht des Vogels zu unterbinden und ihn einzufangen.

Er wurde anschließend in die Wildvogelauffangstation gebracht. Der Schwan war zwar entkräftet, aber nur leicht verletzt. Er konnte bereits von der Krankenstation wieder in eine Voliere „umziehen“. (ju)

BMW gestohlen


Zeit:     12.04.2017,19.15 Uhr bis 21.15 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Gestern Abend stahlen Unbekannte einen grauen BMW X6 von einem Parkplatz an der Peschelstraße. Der Wert des erst wenige Monate alten Fahrzeuges wurde mit rund 94.000 Euro angegeben. (ml)

Autoteile gestohlen


Zeit:     12.04.2017, 07.20 Uhr bis 08.30 Uhr
Ort:      Dresden-Trachenberge

Gestern brachen Unbekannte in einen Skoda Octavia auf der Weinbergstraße ein. In der Folge stahlen sie das Radio-Navigationssystem sowie die Scheinwerfer des Fahrzeuges. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 5.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Einbruch in Tanzschule

Zeit:     11.04.2017, 23.00 Uhr bis 12.04.2017, 08.45 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in eine Tanzschule am Trachenberger Platz ein. Die Täter zerstörten das Schloss der Zugangstür und durchsuchten die Räume. Letztlich stahlen sie rund 200 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Sanitärtechnik gestohlen


Zeit:     12.04.2017, 14.30 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben sich Zutritt zu einer Baustelle am Richard-Strauss-Platz verschafft und verschiedene Badarmaturen und Leuchten im Gesamtwert von etwa 3.500 Euro gestohlen. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)


Landkreis Meißen

Schwerer Verkehrsunfall

Zeit:     12.04.2017, 15.40 Uhr
Ort:      Klipphausen

Am gestrigen Nachmittag ereignete sich auf der Röhrsdorfer Straße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Autofahrer verletzt wurden.

Ein Dacia Duster (Fahrer 45) war zwischen Röhrsdorf und Klipphausen unterwegs, als der Wagen aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß er mit einem Ford Mondeo (Fahrer 63) zusammen. Dabei erlitt der 63-Jährige schwere Verletzungen in musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 45-Jährige wurde leicht verletzt. (ir)

Einbruch in Bäckerei

Zeit:     12.04.2017, 20.00 Uhr bis 13.04.2017, 02.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Unbekannte hebelten Mittwochnacht ein Fenster einer Bäckereifiliale an der Meißner Straße auf und stiegen in die Verkaufsräume ein. Im Inneren öffneten sie gewaltsam einen Tresorwürfel und stahlen daraus eine unbekannte Menge Bargeld. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen noch nicht vor. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzrempler - Zeugen gesucht

Zeit:     12.04.2017, 15.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Am Mittwochnachmittag beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen blauen Opel Combo auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes am Gewerbering. Bei dem Unfallverursacher soll es sich um ein dunkles, älteres Auto mit Stufenheck handeln.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281