1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte sprengten Zigarettenautomat/Zeugen gesucht

Medieninformation: 208/2017
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 19.04.2017, 09:30 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Bernsdorf – Unbekannte sprengten Zigarettenautomat/Zeugen gesucht

(1116) Am Dienstag (18. April 2017), gegen 23.15 Uhr, alarmierten Anwohner der Eislebener Straße die Polizei. Grund der Notrufe war die Sprengung eines Zigarettenautomaten mittels Pyrotechnik, welcher an der Lokalität „Silbersaal“ aufgestellt war. Mit einer unbekannten Menge Bargeld und Zigarettenschachteln gelang zwei Tätern zu Fuß die Flucht in Richtung Marktsteig/Goethe-Gymnasium. Die umgehend eingeleitete Tatortbereichsfahndung verlief ergebnislos.
Die Anwohner, welche die möglichen Täter am gesprengten Automaten gesehen hatten, beschrieben sie als etwa 20 Jahre alt, beide zwischen 1,75 Meter und 1,80 Meter groß, der eine von schlanker Gestalt, der andere eher korpulent. Die bisher Unbekannten, die dunkle Kapuzenshirts trugen, sollen sich nach der Detonation auf Deutsch unterhalten haben.
Wer kann weitere Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben? Wem sind die Täter bekannt bzw. wer kann Angaben zu deren derzeitigem Aufenthaltsort machen? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3445 an die Chemnitzer Kriminalpolizei zu wenden. (Ry)

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 72) – Unfall mit sieben Autos
 
(1117) Die A 72 in Richtung Hof befuhren am Dienstag, gegen 16.10 Uhr, ein Pkw BMW, ein Pkw Audi, zwei Pkw VW, zwei Pkw Ford und ein Pkw Skoda. Da sich auf dem Überflieger am Kreuz Chemnitz der Verkehr staute, bremsten der Skoda-Fahrer (27), die beiden Ford-Fahrer (77, 79), die beiden Fahrzeugführer der VW (w: 37, m: 28) und die Audi-Fahrerin (49) verkehrsbedingt. Der BMW-Fahrer (29) fuhr auf den Audi und im weiteren Verlauf wurden die anderen sechs Pkw aufeinander geschoben. Bei dem Unfall erlitten die Audi-Fahrerin, die VW-Fahrerin, der 77-jährige Ford-Fahrer und seine 74-jährige Mitfahrerin, die 81-jährige Mitfahrerin des anderen Ford, der Skoda-Fahrer und seine drei Mitfahrer (w: 33, 2x m: 4) leichte Verletzungen. Insgesamt beziffert sich der bei dem Unfall entstandene Sachschaden auf etwa 37.000 Euro. (Kg)

OT Kappel – Radfahrer bei Unfall verletzt
 
(1118) Beim Auffahren von einem Parkplatz auf die Zwickauer Straße stieß am Dienstag, gegen 15.35 Uhr, ein Lkw Mercedes (Fahrer: 60) mit einem Radfahrer (20) zusammen. Der 20-Jährige erlitt dabei leichte Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Mieter bei Wohnungsbrand verletzt

(1119) In die Tschaikowskistraße mussten Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei am Dienstagabend, kurz nach 20.30 Uhr, wegen eines Wohnungsbrandes in einem Mehrfamilienhaus ausrücken. Der 41-jährige Mieter der betroffenen Wohnung hatte den Brand festgestellt und daraufhin den Notruf gewählt. Während er mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik kam, löschten Feuerwehrleute den Brand. Die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5 000 Euro. Am heutigen Tag werden Brandursachenermittler ihre Arbeit vor Ort aufnehmen. (Ry)

Brand-Erbisdorf – Gegen Baum geprallt
 
(1120) Auf der S 235 bremste am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr, die 29-jährige Fahrerin eines Pkw VW ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Langenau in einer Rechtskurve ihr Auto ab. Dabei geriet der VW ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Die 29-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. (Kg)
 
Revierbereich Mittweida
 
Flöha – Von Fahrbahn abgekommen
 
(1121) Am Dienstag kam gegen 13.30 Uhr ein in Richtung Augustusburg fahrender Pkw Peugeot nach links von der Augustusburger Straße (S 223) ab. Dabei erlitt die 52-jährige Peugeot-Fahrerin leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)
 
Revierbereich Rochlitz
 
Penig (Bundesautobahn 72) – Ins Schleudern geraten
 
(1122) Knapp drei Kilometer vor der Anschlussstelle Penig geriet am Dienstag, gegen 10.45 Uhr, ein Pkw Daihatsu auf der Richtungsfahrbahn Leipzig auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei wurde die 33-jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro. (Kg)
 
Claußnitz – Anstoß an einen Grabstein/Zeugen gesucht
 
(1123) Am 13. April 2017, zwischen 19 Uhr und 19.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekanntes Fahrzeug, offenbar mit einem Lastenanhänger, auf dem Friedhofsgelände in der Pfarrgasse einen Grabstein und verließ nachfolgend den Unfallort unerlaubt. Der Sachschaden am Grabstein beziffert sich auf etwa 250 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Schadensverursacher machen. Unter Telefon 03737 789-0 werden Hinweise im Polizeirevier Rochlitz entgegengenommen. (Kg)

 

Erzgebirgskreis
 
Revierbereich Annaberg
 
Elterlein – Autos kollidierten auf Kreuzung
 
(1124) Den Güterweg in Richtung Hermannsdorfer Straße befuhr am Dienstag, gegen 13.45 Uhr, der 26-jährige Fahrer eines Pkw Citroën. Als er die bevorrechtigte Schlettauer Straße passierte, kollidierte der Citroën mit einem dort in Richtung Schlettau fahrenden Pkw Opel. Der Opel-Fahrer (46) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)
 
Revierbereich Aue
 
Schneeberg – Flucht vor Polizeikontrolle/Zeugen gesucht
 
(1125) Auf der Josef-Haydn-Straße wollten am Dienstagmittag (18. April 2017), gegen 12.20 Uhr, Beamte einen silberfarbenen Pkw Peugeot anhalten und einer Kontrolle unterziehen. Dieser versuchte sich der 38-jährige Fahrer durch Flucht zu entziehen. Dabei überholte er auf regennasser Fahrbahn und bei leichtem Schneeregen mehrere Fahrzeuge, teils auch in Kurven, sodass die anderen Verkehrsteilnehmer, auch im Gegenverkehr, möglicherweise gefährdet wurden. Die Flucht ging über eine Strecke von ungefähr zwei Kilometern über die Silberbachstraße bis nach Bad Schlema, wo der Peugeot-Fahrer auf einem Parkplatz in der Straße Am Kurpark dann stehen blieb. Bei den anschließenden Kontrollmaßnahmen stellten die Beamten fest, dass der 38-jährige Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss stand – ein durchgeführter Drugwipetest reagierte auf Amphetamine/Methamphetamine positiv. Zudem ist der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Am Peugeot waren Sommerreifen aufgezogen.
Der Mann steht im Verdacht der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.
Die Polizei sucht Zeugen bzw. gefährdete Verkehrsteilnehmer, die Angaben zur Fahrweise des Peugeot vor der Kontrolle machen können. Unter Telefon 03771 12-0 werden Hinweise im Polizeirevier Aue entgegengenommen. (Kg)
 
Schwarzenberg – Bei Auffahrunfall verletzt
 
(1126) Die Straße der Einheit in Richtung Raschau befuhren am Dienstag, gegen 13.35 Uhr, die 35-jährige Fahrerin eines Pkw VW und die 30-jährige Fahrerin eines Pkw VW. Im Kreuzungsbereich Straße der Einheit/Neustädter Ring verringerte die 30-jährige VW-Fahrerin verkehrsbedingt ihre Geschwindigkeit. Im weiteren Verlauf fuhr die 35-jährige VW-Fahrerin auf den VW der 30-Jährigen. Bei dem Unfall erlitten die 30-Jährige und ein bei ihr mitfahrender Junge (19 Monate) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020