1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Positive Zwischenbilanz bei Geschwindigkeitsüberwachung

Medieninformation: 235/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Nancy Thormann
Stand: 20.04.2017, 12:55 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Positive Zwischenbilanz bei Geschwindigkeitsüberwachung

Zwickau – (ow) Die Woche vom 17. bis 23. April steht im Verkehrsüberwachungsbereich unter der Prämisse „Operation Speed“ des TISPOL (=Traffic Information System Police), d. h. europaweit kontrolliert die Polizei verstärkt die Einhaltung der Geschwindigkeitsregeln im Straßenverkehr. Auch die Polizeidirektion Zwickau beteiligt sich an dieser Aktion. Für den Mittwoch kann, bezogen auf den Zuständigkeitsbereich Vogtlandkreis und Landkreis Zwickau, bilanziert werden, dass sich der positive vorösterliche Trend (siehe Medieninformation 221/2017 vom 13. April) fortsetzt. Bei den acht mehrstündigen Kontrollen sind insgesamt 3 022 Kraftfahrzeuge einer Geschwindigkeitsmessung unterzogen worden. Dabei wurden lediglich 99 Überschreitungen festgestellt, d. h. 96,7 Prozent der Fahrzeugführer hielten sich an die geltenden Geschwindigkeitsregeln. Der schwerste Geschwindigkeitsverstoß ist außerorts auf der S 302 bei Schöneck am Abzweig Korna begangen worden. Auf der 70 km/h-Strecke ist ein Pkw VW mit 117 km/h gemessen worden. Seinen Fahrer erwarten nun ein Bußgeld von 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.
Landkreisbezogen waren am Mittwoch im Vogtlandkreis 5,8 Prozent (74 Verstöße bei 1 283 gemessenen Fahrzeugen) und im Landkreis Zwickau 1,4 Prozent (25 Verstöße bei 1 739 gemessenen Fahrzeugen) der Kraftfahrzeugführer zu schnell unterwegs.
Weil nach wie vor zu hohe Geschwindigkeiten, gerade bei Unfällen mit schwerwiegenden Folgen wie bspw. verletzten oder getöteten Personen, eine der Hauptunfallursachen darstellen, überwacht die Polizei ständig die Einhaltung der geltenden Geschwindigkeitsregeln.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Brand einer Fahrzeughalle – Ermittlungen kommen voran

Plauen – (ow) Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum Brand einer Fahrzeughalle an der Güterstraße in der Nacht zu Karfreitag (siehe Medieninformation 223/2017 vom 14. April) kommen voran. Am Mittwoch konnten die Untersuchungen des Brandortes abgeschlossen werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das Feuer, was einen geschätzten Schaden von 35.000 Euro verursacht hat, nicht durch vorsätzliche Brandstiftung verursacht worden. Vielmehr ist die Ursache im technischen Bereich zu suchen. Die Ermittlungen dauern an.

Scheibe eingeschlagen

Plauen – (ow) Am leer stehenden Gebäude der ehemaligen Diskothek Trend an der Hans-Sachs-Straße wurde am Dienstag, zwischen 12 Uhr und 13:30 Uhr eine Fensterscheibe eingeschlagen und ein Sachschaden von etwa 50 Euro verursacht.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Plauen – (ow) Auf der Rückertstraße wurde in der Nacht zum Donnerstag, gegen 2:50 Uhr der Fahrer eines Pkw BMW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim 41-jährigen Fahrzeugführer stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Daraufhin wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,38 Promille ergab. Ebenfalls wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Die Fahrerlaubnis und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und eine Anzeige erstattet.

Pkw gerammt und geflüchtet

Plauen – (ow) Auf der Lenaustraße wurde zwischen Dienstag, gegen 16:30 Uhr und Mittwoch, gegen 10:30 Uhr ein ordnungsgemäß geparkter roter Peugeot 107 von einem unbekannten Fahrzeug auf der Fahrerseite beschädigt und ein Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Der unbekannte Unfallverursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen.
Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Plauen – (ow) Zu einem Pkw-Zusammenstoß mit anschließender Verkehrsunfallflucht am Mittwochabend sucht die Plauener Polizei Zeugen.
Gegen 21:15 Uhr war die Geschädigte (26) mit einem VW Lupo auf der Jößnitzer Straße, aus Richtung Chamissostraße in Richtung Martin-Luther-Straße, unterwegs. An der Kreuzung zur Martin-Luther-Straße wollte sie nach rechts abbiegen. Vor ihr befand sich zu diesem Zeitpunkt, ebenfalls verkehrsbedingt wartend, ein anderes Fahrzeug. Dessen Fahrer fuhr plötzlich an, stoppte sofort wieder und fuhr sogleich ein Stück zurück. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Lupo. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um die Regulierung des Schadens von mindestens 1.000 Euro zu kümmern. Beim Verursacherfahrzeug könnte es sich um einen silberfarbenen Opel Corsa mit Erfurter Kennzeichen (EF) handeln.
Weitere Hinweise auf den Unfallflüchtigen oder dessen Fahrzeug erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Stative von Vermessungsgeräten gestohlen

Netzschkau – (ow) Am Dienstag in der Zeit von 9 Uhr bis 9:30 Uhr entwendeten unbekannte Täter von einer Baustelle an der Siedlungsstraße, gegenüber der Turnhalle zwei Stative von Vermessungsgeräten. Schaden: etwa 300 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Häuser mit Graffiti beschmiert

Reichenbach – (ow) In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch wurde durch unbekannte Täter die Außenwand einer Autopflegefirma an der Burgstraße mit roter Farbe beschmiert. Sachschaden: etwa 300 Euro.
Im Ortsteil Mylau wurde an der Netzschkauer Straße im gleichen Tatzeitruam die Front eines Hauses mit Graffiti beschmiert. Hier wird der Schaden auf ca. 1.000 Euro geschätzt.
Hinweise zur Aufklärung dieser Sachbeschädigungen nimmt die Polizei in Auerbach entgegen, Telefon 03744/2550.

Einbruch in Imbisswagen

Rodewisch – (ow) In der Zeit von Dienstag, 11:30 Uhr bis Mittwoch, 15:30 Uhr drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln der Eingangstür in den Imbisswagen Am Anger ein und entwendeten das Wechselgeld. Es entstand ein Gesamtschaden von mehreren hundert Euro.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Auerbacher Polizei, Telefon 03744/2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruchsversuch – Tatverdächtige gestellt

Zwickau, OT Neuplanitz – (nt) In der Nacht zu Donnerstag versuchten zwei tatverdächtige Männer (35, 39) in einen Friseursalon an der Zaanstader Straße einzubrechen. Dies gelang den Tätern jedoch nicht. Durch einen Hinweis der Ladenbesitzerin, dass versucht wird in ihr Geschäft einzubrechen, konnten die Verdächtigen durch die eingesetzten Polizeistreifen noch auf frischer Tat gestellt werden. Das mitgeführte mutmaßliche Einbruchswerkzeug wurde sichergestellt und Anzeige erstattet. Die weiteren Ermittlungen laufen.

Körperverletzung an Straßenbahnhaltestelle

Zwickau – (nt) Am Dienstagabend kam es Aufgrund eines Knallerwurfes auf der Bosestraße zunächst zu einer verbalen, dann aber auch körperlichen Auseinandersetzung mehrerer Personen. Eine Geschädigte (17) wurde dabei durch einen 30-jährigen Tatverdächtigen mit dem Kopf an ein Straßenbahnwartehäuschen gestoßen. Des Weiteren schlug ein namentlich bekannter Tatverdächtiger einem 48-Jährigen ins Gesicht. Eine weitere, derzeit noch unbekannte Person wurde ebenfalls an das Straßenbahnwartehäuschen gestoßen, wobei eine bereits gerissene Scheibe komplett zerstört wurde.
Bei Eintreffen der hinzu gerufenen Polizeibeamten hatte sich die Lage bereits wieder beruhigt. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Anzeigen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung wurden erstattet.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Einbruch in Gartenanlage

Fraureuth – (nt) In der Zeit von Dienstag, 16:30 Uhr, bis Mittwoch, 15:15 Uhr, verschafften sich Unbekannte Zugang zu einer Kleingartenanlage an der Goethestraße. Die Täter entwendeten aus mehreren Geräteschuppen sowie Gartenhäusern verschiedene Kabel und Werkmaschinen. Im Außenbereich der betroffenen Gärten wurden sämtliche Wasserhähne entwendet. Der Stehlschaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt, der entstandene Sachschaden auf ca. 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Fahren unter Einfluss von Alkohol

Crimmitschau – (nt) Ein Audi-Fahrer (44) wurde am Donnerstag, gegen 23:35 Uhr, auf der Wilhelm-Liebknecht-Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten beim 44-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige war die Folge.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Chlorgasaustritt

Limbach-Oberfrohna – (ow) Am Donnerstag, gegen 11:20 Uhr erhielt die Polizei Kenntins über einen Chlorgasunfall in der Schwimmhalle einer Schule an der Querstraße. Infolge Wartungsarbeiten durch eine Firma war Chlorgas ausgetreten. Vorsorglich wurde das Schulgebäude samt Schwimmhalle evakuiert. Dies betraf aufgrund der Osterferien lediglich neun Personen des Schulpersonals, welche allesamt unverletzt blieben. Auch konnte der weitere Chloraustritt unterbunden werden. Die Freiwillige Feuerwehr Limbach-Oberfrohna und die Berufsfeuerwehr Zwickau mit ihrem Gefahrgutzug kamen ebenfalls zum Einsatz. Die Zufahrten Weststraße und Sachsenstraße wurden aus Sicherheits- sowie aus Gründen der Bewegungsfreiheit für die Rettungskräfte vorerst gesperrt. Der Einsatz der Rettungskräfte dauert an.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Glauchau, OT Jerisau – Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Mittwochvormittag einen Citroen Berlingo an der rechten Fahrzeugseite. Der blaue Citroen war auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Waldenburger Straße abgestellt. Der Verursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Berlingo entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.