1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrechertrio gestellt

Medieninformation: 240/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.04.2017, 13:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrechertrio gestellt


Zeit:     20.04.2017, gegen 00.25 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Dresdner Polizeibeamte konnten in der vergangenen Nacht drei Einbrecher im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nach einem Wohnungseinbruch stellen. Das Diebesgut hatten sie noch bei sich.

Das Trio hatte an einer Erdgeschosswohnung an der Berliner Straße ein gekipptes Fenster geöffnet und war eingestiegen. Als sie das Schlafzimmer betraten, erwachten die schlafenden Bewohner. Der Mieter (26) schrie die Unbekannten an, woraufhin diese die Flucht ergriffen. Anschließend stellten die Bewohner fest, dass die Räume durchsucht und zwei Kameras gestohlen worden waren.

Alarmierte Beamte fahndeten daraufhin im Umfeld. Währenddessen wurde bekannt, dass gegen 23.40 Uhr drei Männer aus einem Imbiss an der Schweriner Straße ein Handy gestohlen hatten.

An der Löbtauer Straße kontrollierten Polizisten drei Männer, auf welche die übermittelte Personenbeschreibung zutraf. Im Rucksack einer der Männer fanden die Beamten eine Spiegelreflexkamera, die bei dem Wohnungseinbruch gestohlen worden war. Daraufhin wurden die Männer vorläufig festgenommen. Es handelt sich um zwei Tunesier (27/37) und einen Libyer (25).

Unweit des Feststellortes fanden die Beamten auch das im Bistro gestohlene Mobiltelefon. Das Trio hatte das Handy offenbar kurz zuvor weggeworfen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (ju)

31-Jähriger nach Einkäufen mit gestohlener EC-Karte festgenommen

Zeit:     18.04.2017, gegen 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Altstadt

Dresdner Polizeibeamte nahmen Dienstagnachmittag einen 31-Jährigen vorläufig fest, der mit einer gestohlenen EC-Karte in einem Geschäft an der Altmarktgalerie bezahlen wollte.

Der Kassiererin in einem Drogeriemarkt war aufgefallen, dass die EC-Karte, mit der ein Kunde bezahlen wollte, auf eine Frau ausgestellt war. Sie hatte daraufhin den Sicherheitsdienst verständigt. Diese baten den Mann ins Büro. Er reagierte jedoch ungehalten. Er randalierte im Büro, zerschlug Geschirr und verletzte sich selbst mit den Scherben. Zudem ging er auf die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes los und beleidigte sie. Auch als die alarmierten Polizeibeamten eintrafen, setzte er seine Beleidigungen fort und versuchte erneut sich selbst zu verletzten. Erst durch den Einsatz mehrerer Beamter konnte der Mann unter Kontrolle gebracht werden.

Bei dem Mann handelt es sich um einen 31-jährigen Marokkaner. Bei seiner Durchsuchung fanden die Polizisten mehrere EC- und Kreditkarten, die nicht auf ihn ausgestellt sind.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass zumindest eine der Karten mitsamt einem Portmonee sowie einem Handy einer 29-Jährigen am 17. April 2017 in einem Lokal an der Rothenburger Straße gestohlen wurde. Mit den Karten hatte der 31-Jährige offenbar bereits verschiedene Einkäufe in Geschäften der Dresdner Neustadt sowie in einer Passage an der Webergasse getätigt. Dahingehend war bereits eine Summe von rund 575 Euro aufgelaufen.

Gegen den Marokkaner wird nun wegen Diebstahls, Betrugs in mehreren Fällen, Widerstand gegen Polizeibeamte, Körperverletzung sowie Beleidigung ermittelt. (ju)

Alkoholisierter Radfahrer gestürzt


Zeit:     19.04.2017, 20.40 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Gestern Abend befuhr ein 27-Jähriger mit seinem Fahrrad die Leipziger Straße in Richtung Stadtzentrum. Als er in der Folge nach links in die Wurzener Straße abbiegen wollte, stürzte er. Er hatte leichte Verletzungen erlitten und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Gespräch stellten zwischenzeitlich alarmierte Beamte Alkoholgeruch bei dem 27-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest ergab daraufhin einen Wert von 2,4 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr waren die Folge. (ju)

Landkreis Meißen

Verkehrsunfall – ca. 2.500 Euro Schaden

Zeit:     19.04.2017, 09.30 Uhr
Ort:      Gröditz

Gestern Morgen war der Fahrer (88) eines Skoda Fabia auf der Fröbelstraße in Richtung Windmühlenstraße unterwegs. Als er die Hauptstraße passieren wollte, stieß er mit einem Skoda Octavia (Fahrer 31) zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Seniorin um 5.000 Euro betrogen

Zeit:     07.04.2017 bis 18.04.2017
Ort:      Sebnitz

Unbekannte haben eine 84-jährige Frau aus Sebnitz um 5.000 Euro betrogen.

Die ältere Dame erhielt immer wieder Anrufe von einem Mann, der einen Gewinn in Aussicht stellte sowie einer angeblichen Kriminalbeamtin. Um an das Geld zu kommen, überwies die Frau schließlich 2.500 Euro auf ein Konto im Ausland. Wenige Tage später schickte sie, auf Geheiß der vermeintlichen Polizistin, weitere 2.500 Euro an eine Adresse in Westdeutschland.

Später wurde ihr bewusst, dass sie Betrügern aufgelaufen war. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281