1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falkenstein: Mutmaßlichen Buntmetalldieb entdeckt

Medieninformation: 237/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Nancy Thormann
Stand: 21.04.2017, 12:40 Uhr

Ausgewählte Meldngen

Mutmaßlichen Buntmetalldieb entdeckt

Falkenstein – (ow) Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe aus Bundes- und Landespolizei haben am Donnerstagabend einen mutmaßlichen Buntmetalldieb entdeckt. Die Beamten hatten bei dem 38-jährigen Falkensteiner geklingelt, weil sie eigentlich auf der Suche nach einer per Haftbefehl gesuchten Person waren. Diese konnten sie zwar nicht finden, allerdings befand sich in der Wohnung des Mannes eine größere Menge Kupferkabel, was die Beamten stutzig werden ließ. Denn von der Baustelle der neuen Göltzschtalumgehung nahe der Auerbacher Zeppelinstraße war in den vergangenen beiden Wochen zweimal eine größere Menge eben solchen Kupferkabels im Schätzwert von etwa 550 Euro gestohlen worden.
Da der 38-Jährige auf die Frage nach der Herkunft des Kabels nur eine unbefriedigende Antwort geben konnte, erwirkten die Beamten eine staatsanwaltschaftliche Eilanordnung zur Wohungsdurchsuchung. Dabei kam weiteres mutmaßliches Diebesgut wie Kabelstecker und Akku-Schrauber sowie geringe Mengen von illegalen Betäubungsmitteln zum Vorschein. Diese Sachen wurden beschlagnahmt und entsprechende Anzeigen gefertigt.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Geldbörse und Handys aus Kleintransporter gestohlen

Markneukirchen, OT Siebenbrunn – (ow) Auf der Breitenfelder Straße wurden am Donnerstag, zwischen 12:25 Uhr und 12:30 Uhr aus dem Fahrgastraum eines unverschlossenen Kleintransporters eine Geldbörse mit Bargeld und persönlichen Dokumenten sowie zwei Handys entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.
Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Scheiben von Industriegebäude eingeworfen

Plauen, OT Reißiger Vorstadt – (ow) Am Donnerstag wurde der Polizei angezeigt, dass zwischen Gründonnerstag und Dienstag Unbekannte auf der Breitscheidstraße ca. acht Fensterscheiben eines Firmengebäudes eingeworfen und dadurch einen Sachschaden von etwa 800 Euro verursacht haben.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Sachbeschädigung einer Pkw-Anhänger

Plauen – (ow) In einer Tiefgarage an der Lindenstraße haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag die Plane eines Pkw-Anhängers aufgeschnitten und leicht angeschmort. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.
Hinweise nimmt die Plauener Polizei entgegen, Telefon 03741/140.

Einbruchsversuch in ein Mehrfamilienhaus

Plauen – (ow) Auf der Wettinstraße versuchten Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag die Hauseingangstür und ein Kellerfenster eines Mehrfamilienhauses aufzubrechen. Die Tür und das Fenster hielten den Versuchen jedoch Stand. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Vorfahrt missachtet

Plauen – (ow) Sachschäden von etwa 10.000 Euro ist das Ergebnis einer Vorfahrtsverletzung vom Donnerstagnachmittag. Ein 55-Jähriger war gegen 17:50 Uhr mit einem Pkw Ford auf der Theaterstraße in Richtung Neundorfer Straße unterwegs. An der Kreuzung zur Melanchthonstraße kollidierte er mit dem von rechts kommenden Pkw Kia einer 25-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Kia musste abgeschleppt werden.

Stoßfänger gerammt und weiter gefahren

Plauen – (ow) Zu einem Unfall vom Donnerstagnachmittag sucht die Plauener Polizei Zeugen. Der Geschädigte hatte zwischen 12:50 Uhr und 15:30 Uhr seinen schwarzen 3er BMW auf der Gustav-Adolf-Straße nach der Einmündung Körnerstraße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Während dieser Zeit beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug den BMW am vorderen Stoßfänger. Der Unfallverursacher verließ anschließend die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand ein Unfallschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.
Hinweise auf den Unfallfahrer oder sein Fahrzeug erbittet die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Gut acht Prozent waren zu schnell

Eichigt, OT Tiefenbrunn – (ow) Auf der Possecker Straße wurde in Richtung Eichigt am Donnerstag, zwischen 15 Uhr und 20 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. In diesem Zeitraum durchliefen 418 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 35 Fahrzeuge schneller als mit den maximal erlaubten 50 km/h unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw Seat, welcher mit 77 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss nun ein Bußgeld von 80 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Pkw beschädigt und geflüchtet

Falkenstein – (ow) Am Montag, gegen 14:45 Uhr beschädigte der Fahrer eines unbekannten Fahrzeuges, vermutlich eines Lkw, auf der Hauptstraße in Höhe der Postfiliale einen am rechten Fahrbahnrand stehenden VW Polo, Farbe Blaumetallic, an der Fahrerseite. Es entstanden Kratzer und eine Eindellung am Kotflügel, wobei die Höhe des Schadens derzeit noch nicht bekannt ist. Der Verursacher verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Bei Kontrolle Fahrer unter Alkoholeinfluss festgestellt

Ellefeld – (ow) Am Donnerstag, gegen 21 Uhr wurde ein 46-Jähriger mit seinem Pkw VW auf der Südstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde bei dem Mann ein deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 0,92 Promille. Es wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet und die Weiterfahrt unterbunden.

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs

Rodewisch – (ow) Am Freitag, etwa eine Stunde nach Mitternacht, wurde auf der Otto-Pfeifer-Straße der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde ein Vortest auf Drogen durchgeführt, welcher positiv auf Cannabis reagierte. Der junge Mann wurde belehrt, eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige erstattet. Auch er musste sein Fahrzeug stehen lassen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Scheibe bei Bäckerei eingeschlagen

Zwickau – (nt) Wie der Polizei am Freitag bekannt wurde, haben Unbekannte auf der Bosestraße die Scheibe einer Bäckerei eingeschlagen. Die genaue Tatzeit sowie der Sachschaden sind derzeit noch nicht bekannt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Heckscheibe eines Pkw eingeschlagen

Zwickau – (nt) Am Donnerstag, in der Zeit von 10:45 Uhr bis 14 Uhr, haben Unbekannte die Heckscheibe eines VW Polo zerstört. Das Fahrzeug war auf einem Grundstück an der Lothar-Streit-Straße geparkt. Der Sachschaden wird mit ca. 100 Euro beziffert.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Vorfahrt missachtet

Lichtentanne – (nt) Am Freitag, 7 Uhr, kam es auf der Plauener Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand. Ein Opel-Fahrer (27) befuhr die Ausfahrt der S 293 aus Richtung Werdau in Fahrtrichtung B 173/Plauener Straße. An der Einmündung beachtete der 27-Jährigen einen aus Fahrtrichtung Reichenbach kommenden und nach links in die Auffahrt zur S 293 abbiegenden Toyota-Fahrer (63) nicht. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Langenweißbach, OT Weißbach – (nt) Am Freitag, 3:20 Uhr, wurde eine Ford-Fahrerin (54) auf dem Mühlweg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und eine Anzeige erstattet.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Reifenstecher auf Krankenhausparkplatz unterwegs

Lichtenstein – (nt) Am Donnerstag, in der Zeit von 6 Uhr bis 14:45 Uhr, beschädigten Unbekannte einen blauen VW Golf Sportsvan auf der Hartensteiner Straße. Die Täter zerstachen beide rechte Reifen des Fahrzeuges. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.
Ebenfalls auf der Hartensteiner Straße wurde von einem Opel Agila der linke vordere Reifen zerstochen. Die Tatzeit liegt zwischen 11:15 Uhr und 11:45 Uhr am Donnerstag. Der Sachschaden wird auf etwa 80 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise bitte an die Kripo Zwickau, Telefon 0375/ 4284480.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.