1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher-Duo gestellt

Medieninformation: 244/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 21.04.2017, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Toyota Prius gestohlen


Zeit:       19.04.2017, 19.00 Uhr bis 20.04.2017, 09.00 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag einen grauen Toyota Prius von der Strehlener Straße gestohlen. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Wagens beträgt etwa 12.000 Euro. (ml)

Einbruch in Kita

Zeit:       19.04.2017, 20.30 Uhr bis 20.04.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag sind Unbekannte in eine Kindertagesstätte an der Annenstraße eingebrochen.

Nachdem die Täter ein Kellerfenster aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und brachen Schränke auf. Letztlich stahlen sie einige Laptops und eine Kamera im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro sowie etwas Bargeld. Der entstandene Sachschaden wurde mit mehreren tausend Euro angegeben. (ml)

Technik aus Kleintransporter gestohlen


Zeit:       19.04.2017, 21.15 Uhr bis 22.25 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Die kurze Abwesenheit des Fahrers nutzten Unbekannte und drangen in einen Kleintransporter an der Heidestraße ein.

Aus dem Fahrzeug stahlen sie eine ganze Technikpalette, angefangen von einem Laptop über ein Notebook bis hin zu einem Tablet sowie einer Kamera. Auf dem neusten Stand können die Geräte jedoch nicht gewesen sein, denn deren Gesamtwert wurde mit rund 800 Euro angegeben. (ml)


Landkreis Meißen

Einbrecher-Duo gestellt

Zeit:       21.04.2017, 04.45 Uhr
Ort:        Strehla

In der vergangenen Nacht konnten Beamte des Polizeireviers Riesa zwei Einbrecher (17, 18) auf frischer Tat stellen.

Das Duo hatte eine Fensterscheibe des Sportlerheims an der Feldstraße eingeschlagen und war anschließend in die Räume eingedrungen. In der Folge brachen sie zwei Geldkassetten auf und stahlen aus diesen Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Der Einbruch blieb nicht unbemerkt. Durch die Geräuschkulisse aufmerksam geworden, alarmierte ein Anwohner die Polizei. Die sofort eingesetzten Beamten konnten die Missetäter noch in unmittelbarer Umgebung stellen. Sie hielten sich unter einem Fangnetz des nahegelegenen Fußballplatzes versteckt.

Die beiden jungen Männer wurden vorläufig festgenommen. Gegen sie wird wegen Einbruchs ermittelt. In diesem Zusammenhang prüfen die Beamten auch, ob das Duo für weitere Einbrüche verantwortlich ist. (ml)

Gefangenenbefreiung mal anders

Zeit:       20.04.2017, 23.10 Uhr
Ort:        Großenhain

In der vergangenen Nacht ereilte die Polizei ein ungewöhnlicher Hilferuf. Ein Anwohner der Berliner Straße hatte bemerkt, dass sich auf dem Gelände einer benachbarten Firma ein Rehbock in einem Zaun verfangen hatte. Beim Eintreffen der Beamten steckte das Tier noch fest. Die Polizisten befreiten den vierbeinigen Unglücksraben aus seiner misslichen Lage. Er entschwand anschließend wohlbehalten in die Freiheit. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

31-Jähriger geschlagen

Zeit:       20.04.2017, 21.20 Uhr
Ort:        Pirna, OT Sonnenstein

Gestern Abend ist ein 31-Jähriger von drei Unbekannten geschlagen und getreten worden. Der Vorfall ereignete sich vor einem Mehrfamilienhaus am Varkausring.

Der 31-Jährige fühlte sich durch den Lärm mehrere Männer vor dem Haus gestört und sprach sie daraufhin an. In der Folge wurde das Trio handgreiflich und verletzte den Mann leicht. Die Angreifer wurden als Südländer beschrieben. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ml)

Buntmetalldiebe

Zeit:       19.04.2017, 19.30 Uhr bis 20.04.2017, 11.30 Uhr
Ort:        Heidenau

In der Nacht zum Donnerstag drangen Unbekannte in einen Rohbau an der Dohnaer Straße ein und stahlen aus diesem rund 150 Meter Kupferkabel. Der entstandene Sachschaden wurde mit rund 500 Euro angegeben. (ml)

Wildunfall

Zeit:       20.04.2017, gegen 21.00 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa., OT Berthelsdorf

Gestern Abend kam es auf der Hohwaldstraße zu einem Wildunfall. Der Fahrer (46) eines Skoda Octavia stieß mit einem Reh zusammen, welches plötzlich auf die Fahrbahn sprang. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233
  • Hinweise zum Mail-Versand

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281
  • Hinweise zum Mail-Versand