1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Netzschkau/Reichenbach: Kradfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Medieninformation: 239/2017
Verantwortlich: Andreas Herzig
Stand: 22.04.2017, 12:30 Uhr

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Kradfahrer flüchtet vor Polizeikontrolle

Netzschkau/Reichenbach– (AH) Am Freitagabend stellten Beamte einer Zivilstreife in Netzschkau ein fahrendes Motorrad fest, an dem ungültige Kennzeichen angebracht waren. Als sie das Krad anhalten und kontrollieren wollten, gab dessen Fahrer plötzlich Gas und raste rücksichtslos in Richtung Reichenbach davon. Mit Geschwindigkeiten zum Teil über 100 km/h wurden auch Fußwege befahren und rote Ampeln ignoriert. In Reichenbach wurde der Kradfahrer schließlich durch eine zweite Streife gestellt. Der 30 Jahre alte Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und stand unter Drogeneinfluss. In seinem mitgeführten Rucksack und einer angeordneten Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten unter anderem eine geringe Menge Betäubungsmittel sowie ein zur Fahndung ausgeschriebenes Kfz-Kennzeichen.
Die Polizei sucht nun Fahrzeugführer und Fußgänger, die das flüchtende Motorrad gesehen haben und gefährdet wurden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Zwickau entgegen; Telefon 0375/4284480.

Diebstahl amtlicher Kennzeichen

Reichenbach– (AH) In der Nacht zum Samstag entwendeten Unbekannte von mehreren Fahrzeugen die amtlichen Kennzeichen. In der Andreas-Schubert-Straße war ein geparkter Skoda Yeti betroffen, in der Dr.-Otto-Just-Straße ein Audi A 3. Es wurden jeweils die hinteren Kennzeichentafeln gestohlen.
Das Polizeirevier Auerbach bittet um sachdienliche Hinweise; Telefon 03744/2550


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Hausrat fliegt durchs Fenster – Zeugen und Geschädigte gesucht

Zwickau– (AH) Am Freitag kurz vor 22 Uhr wurde die Polizei zu einem lautstarken Streit in einem Wohnhaus in der Werdauer Straße gerufen. Bei der Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern wurden verschiedene Gegenstände aus dem Fenster der Wohnung geworfen. Porzellan und diverser Hausrat verteilten sich auf drei der vier Fahrstreifen. Um eine Gefährdung für Fußgänger- und Fahrverkehr auszuschließen, wurde die Werdauer Straße zwischen Jogichesstraße und Fröbelstraße kurzzeitig gesperrt. Die Feuerwehr musste anrücken, um die Fahrbahn zu räumen.
Das Polizeirevier Zwickau sucht Zeugen des Geschehens und Personen, die die gefährdet oder gar geschädigt wurden; Telefon 0375/44580.

Einbruch und Vandalismus an Paradiesbrücke   

Zwickau– (AH) Das Polizeirevier Zwickau ermittelt gegen mehrere Personen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Mehrere Kraftfahrer riefen am Freitag kurz nach 23 Uhr die Polizei weil sie auf dem Dr.-Friedrichs-Ring, am Citytunnel, mit Glasflaschen beworfen worden. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. In dem Zusammenhang wurde auch mit geteilt, dass sich mehrere Personen am Verkaufsstand auf der Paradiesbrücke zu schaffen machten. Dieser wurde gewaltsam geöffnet und eine noch nicht bekannte Menge alkoholischer Getränke noch vor Ort konsumiert. Im Rahmen erster Maßnahmen wurden drei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren ermittelt, die spontan eine Tatbeteiligung einräumten.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Balkonbrand

Glauchau– (AH) Am frühen Samstagmorgen brannte es in der Marienstraße. Auf dem Balkon in der ersten Etage eines Mehrfamilienwohnhauses war eine Kunststoffbox mit Auflagen in Brand geraten. Dabei wurden die Balkonverkleidung und zum Teil die Hausfassade beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Die Kriminalpolizei Zwickau ermittelt zur Brandursache.

Reifenstecher

Lichtenstein– (AH) Unbekannte haben am Freitag in der Hartensteiner Straße, Nähe Krankenhaus, zwei geparkte Pkw beschädigt. Bei einem VW Golf und einem Seat wurden jeweils zwei Reifen zerstochen. Die Tatzeit lag zwischen 5:30 und 15 Uhr.


BAB 72

Autobahnpolizei ermittelt wegen Brandstiftung

BAB 72/ Lengenfeld, OT Waldkirchen – (AH) Auf dem  Parkplatz Waldkirchen in Fahrtrichtung Chemnitz kam es am Samstag kurz nach Mitternacht zu einem Feuerwehreinsatz. Unbekannte hatten vor der Toilettenanlage Holzlatten angezündet. In einer Toilette wurde ein Abfallbehälter von der Wand gerissen und verbrannt. Desweiteren wurden mehrere Papierrollen in Brand gesetzt. Dadurch kam es zu Verrußungen am Gebäude. Die Freiwillige Feuerwehr Lengenfeld war mit zwei Einsatzfahrzeugen vor Ort. Der entstandene Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.
Sachdienliche Hinweise zu den Verursachern der Zerstörungen nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach entgegen; Telefon 03765/500.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.