1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kabeldiebe geschnappt

Medieninformation: 216/2017
Verantwortlich: Knut Wagner
Stand: 22.04.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Notbremse gezogen/Person verletzt

(1159) Am Freitagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, betätigte ein unbekannter Täter bei der Einfahrt einer Straßenbahn der Linie 6 in die Zentralhaltestelle den Notbremstaster. Durch die ausgelöste Notbremsung wurde eine 53-Jährige vom Sitz geschleudert, wobei sie Verletzungen erlitt, die ambulant behandelt wurden. Sachschaden entstand nicht. (Sch)

OT Zentrum – Kabeldiebe geschnappt

(1160) Freitagabend, gegen 19.20 Uhr, bekam die Polizei einen Hinweis, dass drei Personen in ein leer stehendes Haus an der Lerchenstraße eingedrungen sind. Die Täter hätten die Haustür einfach eingetreten. Kräfte des Polizeireviers Chemnitz-Nordost wurden durch ein Team der Diensthundestaffel der Chemnitzer Polizei unterstützt. Als die Beamten vor Ort eintrafen, kamen ihnen aus dem Haus zwei Personen entgegen. Der 42-Jährige und seine 33-jährige Begleiterin wurden kontrolliert. Bei der Frau fanden die Beamten einen Beutel mit Kabeln und entsprechendes Werkzeug. Da der dritte Täter trotz mehrfacher Aufforderung nicht herauskam, wurde das Haus mit einem Diensthund durchsucht. Dadurch gelang es auch diesen Täter, welcher sich in einem Zimmer verborgen hielt, aufzuspüren. Er ließ sich widerstandslos ergreifen. Vermutlich hatte er vor dem Diensthund zumindest starken Respekt. Das Diebesgut und die Werkzeuge wurden sichergestellt. Bei einem der Täter fanden die Beamten ein sogenanntes Einhandmesser. Da das Mitführen derartiger Messer durch das Waffenrecht untersagt ist, wurde gegen ihn noch eine gesonderte Anzeige gefertigt und das Messer ebenfalls sichergestellt. (KW)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach – Rauchentwicklung aus Abrissgebäude

(1161) Samstagmorgen wurden die Feuerwehr und die Polizei zu einer ehemaligen Papierfabrik in Lauter gerufen. Aus einer ehemaligen Lagerhalle qualmte es. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Es handelte sich um Müll, welcher in der Halle lag. Die Halle selbst soll in der nächsten Zeit abgerissen werden. Schaden entstand nicht. Als Brandursache kann eine Selbstentzündung nicht ausgeschlossen werden. (KW)

Revierbereich Stollberg

Lugau – Haus mit Farbe beschmiert

(1162) Unbekannte Täter beschmierten in der Nacht vom Freitag zu Samstag, zwischen 21 Uhr und 08.30 Uhr, die Fassade eines Hauses auf der Stollberger Straße. Der „Anstrich“ erfolgte mit schwarzer und brauner Farbe auf einer Länge von 11 Metern und bis zu einer Höhe von 2,50 Meter. Im Gebäude befindet sich ein Büro der AfD. Der Sachschaden beträgt zirka 1.000 Euro. (Sch)

Oelsnitz – 5.000 Euro Sachschaden nach VKU

(1163) Der 61-jährige Fahrer eines Pkw VW Golf fuhr von der A72 aus Richtung Chemnitz kommend an der Abfahrt Stollberg/West ab. An der Auffahrt auf die Straße „Zur Lutherbuche“ hielt er verkehrsbedingt an. Dies beachtete ein 29-Jähriger nicht und fuhr mit seinem Pkw VW Passat auf den Golf auf. An beiden Fahrzeugen entstanden jeweils 2.500 Euro Sachschaden. Die Beteiligten blieben unverletzt. (Sch)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Wechselburg - Fahrzeug ungenügend gesichert/Fahrer schwer verletzt

(1164) Am Freitagnachmittag, gegen 16.05 Uhr, stellte der 32-jährige Fahrer eines Multicar das Fahrzeug auf der Bahnhofstraße ab, um eine Rüttelplatte zu entladen. Während des Abladevorgangs setzte sich das Fahrzeug auf der abschüssigen Strecke in Bewegung. Bei dem Versuch es zu stoppen, verletzte sich der Fahrer selbst. Der Multicar kippte nachfolgend gegen eine Grundstücksumfriedung. Die Verletzungen des Fahrers bedürfen der stationären Behandlung in einem Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.500 Euro. (Sch)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020