1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mopeddieb in Haft

Medieninformation: 255/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 25.04.2017, 12:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mopeddieb in Haft


Zeit:       24.04.2017, gegen 03.55 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Dresdner Polizeibeamte konnten am frühen Montagmorgen einen 27-Jährigen stellen, der mit einem gestohlenen Motorroller unterwegs war.

Der Roller, besetzt mit zwei Personen, war den Beamten auf der Oschatzer Straße aufgefallen. Als die Polizisten den Fahrer für eine Kontrolle zum Anhalten aufforderten, versuchte dieser zu entkommen. Über einige Querstraßen fuhr er letztlich zur Rehefelder Straße. Als ihm ein weiterer Funkstreifenwagen entgegenkam, wich der Rollerfahrer auf den Gehweg aus. Dort waren der Fahrer und seine Sozia vom Roller gestiegen und konnten schließlich gestellt werden.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Motorroller als gestohlen gemeldet war. Unbekannte hatten ihn tags zuvor aus einer Tiefgarage an der Johann-Meyer-Straße entwendet. Der erst im April gekaufte Motorroller hat einen Wert von 1.750 Euro. Zudem ist der 27-jährigen Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Polizisten stellten den Roller sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Die Sozia (25) hatte zudem zwei Cliptütchen mit einer Kleinstmenge Betäubungsmitteln bei sich.

Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteleinfluss sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wurde der 27-Jährige gestern einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Auf dessen Beschluss wurde der Dresdner letztlich in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. (ju)

Gartenlaube in Brand gesetzt – Zeugenaufruf


Zeit:       24.04.2017, 22.00 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Gestern Abend setzten Unbekannte eine Gartenlaube an der Rehefelder Straße in Brand. Die Laube wurde erheblich beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Bereits vergangene Woche haben Unbekannte zwei Gartenhäuschen in diesem Bereich in Brand gesetzt (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 236/17 vom 19.04.2017).

Die Kriminalpolizei geht nach bisherigem Ermittlungsstand davon aus, dass ein Zusammenhang zwischen den drei Brandstiftungen besteht. Vor diesem Hintergrund erneuert die Polizei nochmals ihren Zeugenaufruf und fragt:

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Bränden gemacht? Wer hat verdächtige Personen im Umfeld bemerkt? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       23.04.2017, 18.30 Uhr bis 24.04.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Radeberger Vorstadt

In der Nacht zum Montag stahlen Unbekannte eine schwarz-gelbe Suzuki
GSX R 600 von der Bautzner Straße. Der Wert des knapp sieben Jahre alten Motorrades beträgt etwa 3.000 Euro. (ml)

Einbruch in Büro

Zeit:       22.04.2017 bis 24.04.2017, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Blasewitz

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Büro an der Naumannstraße ein.

Die Täter zerschlugen eine Fensterscheibe und hebelten eine Tür auf. Im Anschluss durchsuchten sie die Räume und stahlen eine Geldkassette mit rund 700 Euro sowie zwei Schecks im Wert von jeweils 20 Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml) 

Einbruch in Erdgeschosswohnung

Zeit:       24.04.2017, 13.45 Uhr festgestellt
Ort:        Dresden-Leubnitz-Neuostra

Gestern Nachmittag hebelten Unbekannte das Fenster einer Erdgeschosswohnung am Münzteichweg auf und drangen in die Räume ein.

Anschließen durchsuchten sie diese und stahlen einen Laptop sowie etwas Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 200 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:       23.04.2017, 17.00 Uhr bis 24.04.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Montag drangen Unbekannte gewaltsam in einen Renault Master am Rietzschkegrund ein und stahlen diverse Werkzeuge aus dem Fahrzeug. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf etwa 3.000 Euro. (ml)

Einbruch in Büro

Zeit:       24.04.2017, 07.00 Uhr festgestellt
Ort:        Großenhain

Unbekannte sind in ein Büro an der Dresdner Straße eingebrochen. Nachdem die Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Räume und stahlen drei Päckchen Kaffee im Wert von etwa 25 Euro. Der entstandene Sachschaden liegt mit 500 Euro ungleich höher. (ml)

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Zeit:       24.04.2017, 14.45 Uhr bis 25.04.2017, 07.40 Uhr
Ort:        Thiendorf

Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte im Verlauf des gestrigen Tages eine Straßenbeleuchtung auf dem Parkplatz des Polizeistandortes an der Straße Zur Brüdergemeinde. Dabei entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder unter
 (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei.
(ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

E-Bike Fahrer hatte 2,2 Promille

Zeit:       24.04.2017, 19.50 Uhr
Ort:        Bad Gottleuba-Berggießhübel

Gestern Abend kontrollierten Beamte des Polizeireviers Pirna einen E-Bike Fahrer auf der Straße Oberer Ladenberg. Dabei stellte sich heraus, dass der 33-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 2,2 Promille. Eine Blutentnahme sowie eine Anzeige waren die Folgen. (ml)

Kleintransporter gestohlen

Zeit:       22.04.2017 bis 24.04.2017, 06.15 Uhr
Ort:        Stolpen

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte einen weißen Kleintransporter Ford Transit von einem Firmengelände an der Ernst-Uhlemann-Straße. Der Zeitwert des knapp fünf Jahre alten Fahrzeuges wurde mit rund 15.000 Euro angegeben. Zudem befanden sich im Laderaum des Transporters Werkzeuge im Wert von etwa 3.000 Euro. (ml)

Geschwindigkeitskontrolle

Zeit:       24.04.2017, 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Gestern führten Beamte des Polizeireviers Sebnitz eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Wilhelm-Kaulisch-Straße durch. Von den 93 kontrollierten Fahrzeugen waren 21 zu schnell auf der 50er Strecke unterwegs. Entsprechende Buß- und Verwarngelder waren die Folge. (ml)




Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281