1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falkenstein: Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesucht (Fotos)

Medieninformation: 245/2017
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 25.04.2017, 13:30 Uhr

Ausgewählte Meldungen

Eigentümer zu mutmaßlichem Diebesgut gesucht (Fotos)

Falkenstein – (ow) Wie bereits berichtet (siehe Medieninformation 237/2017 vom 21. April) hat die Polizei bei einem 38-jährigen Falkensteiner am Abend des 20. April mutmaßliches Diebesgut gefunden und sichergestellt. Nun ist die Auerbacher Polizei auf der Suche nach den rechtmäßigen Eigentümern. Sichergestellt wurden u. a. zwei Werkzeugkoffer „Makita“ mit jeweils einem Akkuschrauber, zwei Akkus und einem Ladegerät. Der eine der beiden Werkzeugkoffer trägt den handschriftlichen Namenszug „Beier“ und hat einen teilweise durchgescheuerten Boden.
Wer erkennt sein Eigentum wieder? Die von den Diebstählen Geschädigten und sonstige Hinweisgeber wenden sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Buntmetalldiebstahl

Plauen – (ow) Auf dem Friesenweg haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag ein Kupferfallrohr von einem Einfamilienhaus und von einer Garage abmontiert und entwendet. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Hinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruchsversuch in Einfamilienhaus

Plauen – (ow) Auf ein mittels eines Bauzauns umfriedete Grundstück am Elsteruferweg gelangten unbekannte Täter zwischen Dienstag, 14 Uhr und Sonntag, 12 Uhr und begaben sich zum noch im Rohbau befindlichen Einfamilienhaus. Hier wurde mehrfach versucht, das Sicherheitsglas einer Terrassentür einzuschlagen. Dabei kam es zum Bruch der äußeren Glasscheibe. In die Räumlichkeiten gelangten die Täter jedoch nicht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Einbruch in Garage

Bad Brambach – (ow) Wie erst am Montag der Polizei gemeldet wurde, haben auf der Ringstraße, um in die Garage des Geschädigten zu gelangen, unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag einen Torflügel aufgehebelt. Endwendet wurden aus der Garage nachfolgend u. a. ein Golfset mit Trolli, ein Autoradio, zwei Kanister mit Benzin sowie persönliche Dokumente im Wert von insgesamt ca. 2.500 Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Plauener Polizei entgegen, Telefon 03741/140.

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (ow) Auf dem Parkplatz hinter dem Blutspendezentrum beim Hubschrauberlandesplatz an der Röntgenstraße haben unbekannte Täter bereits zwischen dem 12. April und Montag den Lack eines blauen VW Golf zerkratzt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Freiheitsdrang einer Kuh gebändigt

Elsterberg, OT Kleingera – (ow) Am späten Montagnachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich in einer Garage an der Coschützer Straße neben zwei wie sonst darin befindlichen Fahrzeugen auch eine Kuh befinden würde. Bei Eintreffen der Polizeistreife bestätigte sich der Sachverhalt. Auch der Tierhalter, welchem die Färse entlaufen war, befand sich bereits vor Ort, um diese in einen mitgeführten Anhänger zu verladen. Neben oberflächlichen Verschmutzungen wurden offensichtlich keine Beschädigungen verursacht. Alle Beteiligten konnten aufatmen.

Fuß eines Mannes überfahren

Plauen – (ow) Bei einem Unfall am Montagvormittag auf der Neundorfer Straße ist ein Fußgänger (56) leicht verletzt worden. Der Mann wollte von links nach rechts die Fahrbahn überqueren und trat dabei zwischen geparkten Fahrzeugen hervor, als eine 82-Jährige mit einem Pkw Nissan langsam stadteinwärts fuhr, weil in diesem Bereich gerade die Stadtreinigung Gullys säuberte und ein entsprechendes Fahrzeug dort ebenfalls linksseitig stand. Die Seniorin übersah den Fußgänger und überrollte dessen Fuß, weshalb er zur ambulanten Behandlung ins Klinikum gebracht wurde. Sachschaden entstand nicht.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbruch auf Wochenendgrundstück

Muldenhammer, OT Gottesberg – (ow) In der Zeit vom 11. April bis Montag drangen unbekannte Täter an der Verbindungsstraße in den Schuppen eines Wochenendgrundstücks ein und entwendeten daraus ein Notstromaggregat sowie einen elektrischen Rasenmäher. Es ist ein Gesamtschaden von etwa 1.700 Euro entstanden.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung dieses Diebstahls geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Vorfahrt missachtet

Neumark – (ow) Sachschaden von etwa 7.000 Euro und ein nicht mehr fahrbereiter Pkw sind das Ergebnis einer Vorfahrtsverletzung vom Montagvormittag.
Gegen 11 Uhr war ein 57-Jähriger mit einem Mercedes Sprinter auf der Talstraße in Richtung Neue Poststraße unterwegs. An der Kreuzung hatte er die Absicht in Richtung Erlmühle zu fahren. Hierbei übersah der Transporterfahrer den Opel Astra eines 53-Jährigen, welcher die Vorfahrt hatte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, der Astra musste danach abgeschleppt werden.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbrüche in Gartenlauben

Zwickau – (ow) Am Montag wurde der Polizei bekannt, dass in der Gartenanlage „Rosenfreunde“, Seilerstraße, in die Lauben von mindestens zwei Gärten eingebrochen wurde. Am wahrscheinlichsten ist der Tatzeitraum zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag. Zum Sach- bzw. Stehlschaden können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden.
Wer Hinweise zur Aufklärung der Einbrüche geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375/44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Minibagger gestohlen

Reinsdorf – (ow) Zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen entwendeten Unbekannte vom Gelände eines Baumaschinenverleihs an der August-Horch-Straße einen Minibagger des Typs KOMATSU PC16R-3HS im Wert von etwa 19.000 Euro. Es ist davon auszugehen, dass der Bagger außerhalb des Firmengeländes verladen und abtransportiert wurde. Dabei hinterließen die Diebe am Zaun einen Sachschaden von etwa 100 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Kupferdiebe wüten auf Baustelle

Fraureuth, OT Ruppertsgrün – (ow) Die Brückenbaustelle abseits der Reichenbacher Straße ist in der Nacht zu Dienstag von Kupferdieben heimgesucht worden. Sie entwendeten zwischen 17:30 Uhr und 7 Uhr die Erdungskabel von zwei Drehkränen. Weiterhin durchschnitten sie mehrere Steuerungs- und Stromversorgungskabel, ohne diese zu entwenden. Der Diebstahlschaden wird auf ca. 100 Euro, der Sachschaden auf etwa 3.100 Euro geschätzt.
Hinweise zur Aufklärung erbittet die Polizei in Werdau, Telefon 03761/7020.

Pkw beschädigt und geflüchtet

Fraureuth – (ow) Zu einer Unfallflucht vom Montagabend sucht die Werdauer Polizei Zeugen.
Die Geschädigte hatte ihren schwarzen Audi A4 gegen 19 Uhr auf dem Parkplatz des EDEKA-Center in der Werdauer Straße gegenüber des Eingangs zur Sparkasse abgestellt. Als sie gegen 20:10 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, war er vorn rechts stark beschädigt. Geschätzter Schaden: ca. 2.500 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher hatte den Unfallort bereits verlassen, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Die Polizei sucht daher Zeugen und bittet diese sich beim Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon 03761/7020.

Geschwindigkeitskontrollen im Großraum Werdau

Werdau/Langenbernsdorf – (ow) Im Revierbereich Werdau haben die Polizeibeamten im Verlauf des Montages insgesamt drei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Am Vormittag kontrollierten die Beamten in Langenbernsdorf auf der Ronneburger Straße die Einhaltung der 50 km/h. Hier wurden insgesamt 24 Fahrzeuge gemessen, wovon acht zu schnell waren. Die höchste Überschreitung lag hier bei 36 km/h.
Nachmittags wurde dann die Geschwindigkeit in Werdau auf der Zwickauer Straße gemessen. Hier gerieten insgesamt 96 Fahrzeuge ins Visier der Messeinrichtung. Dabei waren elf Fahrzeugführer zu schnell unterwegs.
Am Abend schließlich kontrollierten die Beamten in Langenbernsdorf auf der Albertsdorfer Straße. Innerhalb einer Stunde wurden hier insgesamt 32 Fahrzeuge gemessen und dabei sieben Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Diebstahl aus Kellerräumen

Limbach-Oberfrohna – (ow) In der Nacht zu Montag drangen Unbekannte in mehrere Keller eines Mehrparteienwohnhauses an der Chemnitzer Straße ein. Es wurden mehrere Werkzeuge, u. a. ein Akkuschrauber mit Transportbox im Wert von ca. 300 Euro sowie ein Fahrrad im Wert von ca. 800 Euro gestohlen.
Wer Hinweise zur Aufklärung geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/640.

Fallrohr gestohlen

Meerane – (ow) Zwischen Gründonnerstag und Montag entwendeten Unbekannte von einem Haus in der Oststraße, zwischen Alban- und Südstraße, das Fallrohr einer Kupferdachrinne im Wert von etwa 500 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/640.

Versuchter Einbruch in Wohngebäude

Oberlungwitz – (ow) Zwischen dem 11. April und Montag haben Unbekannte vergeblich versucht, gewaltsam in ein Wohnhaus Am Bach einzudringen. Die Hauseingangstür ist dabei stark beschädigt worden. Der Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.
Wer die Tat bemerkt hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/640.

Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt

Oberlungwitz – (ow) Bei einem Unfall vom Montagnachmittag auf der B173 ist ein Kradfahrer (19) leicht verletzt worden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 8.000 Euro.
Eine 40-Jährige wollte in Höhe des Gasthauses „Zum Vierseitenhof“ mit ihrem Ford Fiesta von einer Nebenstraße auf die Hofer Straße (B173) nach links in Richtung Chemnitz auffahren. Dabei übersah sie den von rechts kommenden 19-Jährigen auf seinem Krad Honda und es kam zum Zusammenstoß. Der Kradfahrer wurde anschließend ambulant im Krankenhaus Lichtenstein behandelt.

Unfall mit Sachschaden von etwa 8.000 Euro

Hohenstein-Ernstthal, OT Wüstenbrand – (ow) Beim Zusammenstoß zweier Pkw am Montagnachmittag auf der Straße der Einheit ist Sachschaden von etwa 8.000 Euro entstanden, verletzt wurde niemand.
Gegen 16 Uhr war eine Kia-Fahrerin (58) auf der Straße der Einheit in Richtung Chemnitz unterwegs, als ein Audi-Fahrer (74) in Höhe des Thomas Philipps-Marktes nach links auf die Straße der Einheit einbiegen wollte und den Kia dabei nicht beachtete. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß beider Pkw.


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Makita-Akkuschrauberkoffer mit Aufschrift -Beier-

Download: Download-IconMakita-BeierXSchriftzug.jpg
Dateigröße: 104.08 KBytes
Pressefoto
Makita-Akkuschrauber mit Zubehör im Koffer -Beier-

Download: Download-IconMakita-BeierXInhalt.jpg
Dateigröße: 123.33 KBytes
Pressefoto
Makita-Koffer für Akkuschrauber

Download: Download-IconMakita-Koffer.jpg
Dateigröße: 95.95 KBytes
Pressefoto
Makita-Akkuschrauber mit Zubehör

Download: Download-IconMakita-KofferXInhalt.jpg
Dateigröße: 139.11 KBytes

Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.