1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Rechtmäßiger Besitzer eines Fahrrades gesucht

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 27.04.2017, 15:00 Uhr

 

Rechtmäßiger Besitzer eines Fahrrades gesucht

Zgorzelec (PL)
04.04.2017

Am 4. April 2017 haben Beamte der polnischen Polizei in Zgorzelec (PL) ein Fahrrad sichergestellt. Das schwarze Herrenrad der Marke Rehberg mit einer Satteltasche auf dem Gepäckträger wurde unweit der Neiße in der Nähe eines Grenzüberganges aufgefunden und konnte bisher keinem Diebstahl zugeordnet werden.

Der rechtmäßige Eigentümer des Drahtesels ist der Polizei derzeit nicht bekannt. Personen, die das Fahrrad auf dem angefügten Lichtbild wiedererkennen, werden gebeten, sich im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Telefonnummer 03581 468-100 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)

Anlage: Lichtbild des sichergestellten Fahrrads

  
Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Lkw-Plane aufgeschnitten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Rödertal
25.04.2017, 20:00 Uhr - 26.04.2017, 05:00 Uhr

Am Mittwochmorgen erlebte der Fahrer eines Lkw auf einem Parkplatz an der BAB 4 bei Ohorn eine böse Überraschung. Als der 49-Jährige nach seiner nächtlichen Ruhepause einen kontrollierenden Rundgang um das Fahrzeug machte, stellte er fest, dass Unbekannte die Plane aufgeschnitten hatten. Da das Fahrzeug verplombt war, rief er die Polizei, um nachschauen zu können, ob etwas gestohlen wurde. Die Täter hatten nach ersten Erkenntnissen einen 5-Liter Kunststoffkanister sowie einen Hochdruckreiniger entwendet. Den Stehl- sowie Sachschaden schätzte der Mann auf insgesamt rund 250 Euro. Der Ermittlungsdienst der Autobahnpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrzeugtransporter zu hoch, zu lang und verkehrsunsicher

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
26.04.2017, gegen 22:00 Uhr

Am späten Mittwochabend kontrollierte auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz eine Streife des Verkehrsüberwachungs-dienstes der Polizeidirektion einen Volvo mit Tiefladerauflieger an der Rastanlage Oberlausitz-Süd. Die Ladung des 32-jährigen Fernfahrers bestand aus drei Sattelzugmaschinen. Das Gespann war jedoch länger und höher als erlaubt. Zudem wies die Volvo-Zugmaschine erhebliche technische Mängel auf. So waren die Bremsscheiben der gelenkten Achse durchgerissen. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, bis umgeladen wurde und leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Simson S 50 entwendet

Schirgiswalde-Kirschau, OT Callenberg, Niedercrostauer Straße
25.04.2017, 17:30 Uhr - 26.04.2017, 07:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Callenberg Unbekannte versucht, in mehrere Garagen an der Niedercrostauer Straße einzudringen. An zwei Unterständen scheiterten die Täter bereits am Tor und hinterließen Sachschaden. An einem Objekt gelang den Dieben schließlich der Zutritt. Sie entwendeten eine nicht angemeldete Simson S 50. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 100 Euro. An den Garagen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Geschwindigkeit kontrolliert

S 106, Abzweig Salzenforst
26.04.2017, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr

Bei Salzenforst hat ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes am Mittwochnachmittag auf der S 106 die Geschwindigkeit überwacht. Am Abzweig zu der Ortschaft gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h. Von den rund 550 gemessenen Fahrzeugen fuhren 38 zu schnell. In 29 Fällen wird ein Verwarngeld bis 35 Euro die Folge sein. Neun Fahrzeugführer hatten es jedoch besonders eilig und erhalten in den kommenden Wochen einen Bußgeldbescheid. Den Spitzenwert lieferte der Fahrer eines in Meißen zugelassenen Wagens, welcher mit 107 Km/h durch die Lichtschranke rauschte. Ihn erwarten ein Bußgeld von 120 Euro sowie ein Punkt im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (mf)


Versuchte schwere Brandstiftung an einem Kleinbus

Bischofswerda, Dietrich-Bonhoeffer-Straße
25.04.2017, 16:15 Uhr - 26.04.2017, 04:50 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Bischofswerda offenbar versucht, einen Kleinbus in Brand zu stecken. Der Iveco stand auf einem Firmengelände an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Nachdem die Fahrerin des Busses am Morgen ihre Tour begonnen hatte, bemerkten Passanten am Busbahnhof an der Taucherstraße in Bautzen Beschädigungen an einem Reifen. Die Busfahrerin informierte die Polizei. Nach ersten Ermittlungen hatten Unbekannte den Zwillingsreifen offenbar mit Brandbeschleuniger überschüttet und versucht, in Brand zu stecken. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der schweren Brandstiftung aufgenommen. Ein Brandursachen-ermittler untersuchte den Iveco auf Spuren. Die Untersuchungen dauern an. Der Sachschaden an dem Kleinbus betrug etwa 450 Euro. (tk)


Drei Audis in einer Nacht gestohlen

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße und Juri-Gagarin-Straße
26.04.2017, 19:00 Uhr - 27.04.2017, 04:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte im Wohngebiet Gesundbrunnen in Bautzen drei Pkw der Marke Audi gestohlen. An der Frederic-Joliot-Curie-Straße verschwand ein dunkelgrauer Audi A 4 mit den amtlichen Kennzeichen BZ BE 456 sowie ein silberfarbener Audi A 6, der auf das Kennzeichen BZ BM 315 zugelassen war. An der Juri-Gagarin-Straße stahlen die Täter zudem einen Audi A 4, der im Raum Nürnberg zugelassen war. Das amtliche Kennzeichen des Wagens lautete auf RH UG 589. Die Fahrzeuge waren fünf, neun und sechs Jahre alt. Ihren Zeitwert bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 38.000 Euro. Die Soko Kfz führt die weiteren Ermittlungen. Nach den Audis wird international gefahndet. (tk)


Polizeieinsatz aufgrund angezeigter Versammlungen und Aufzüge

Bautzen
01.05.2017, 10:00 Uhr - 19:00 Uhr

Am Montag, den 1. Mai 2017, wird die Polizei im Stadtgebiet von Bautzen im Einsatz sein. Anlass dafür sind mehrere angezeigte Versammlungen und Aufzüge. Abgeleitet aus dem Grund- und Versammlungsgesetz hat die Polizei den Auftrag, den störungsfreien Verlauf aller nicht verbotenen Versammlungen und Aufzüge sicherzustellen. Die Polizeidirektion Görlitz wird dabei von der Bereitschaftspolizei Sachsen und anderen Dienststellen unterstützt. Der Schwerpunkt der Einsatzmaßnahmen wird sich voraussichtlich auf den Innenstadtbereich zwischen dem Bahnhof, dem Kornmarkt und dem Wohngebiet Gesundbrunnen beschränken.

Aufgrund der Einsatzmaßnahmen kann es im Tagesverlauf in der Innenstadt von Bautzen zu Verkehrsbehinderungen kommen. Streifen der Verkehrspolizei werden regelnd in den Verkehr eingreifen. Die Polizei empfiehlt Durchreisenden, das Stadtgebiet nach Möglichkeit über die Bundesstraßen 96/96n sowie 156 und die BAB 4 weiträumig zu umfahren.

Für Anfragen von Medienvertretern werden Polizeioberkommissar Thomas Knaup und Polizeikommissarin Martyna Fleischmann ab 10:30 Uhr im Stadtgebiet sowie unter der Mobilfunknummer 0173-9618641 zur Verfügung stehen. (tk)


Wolf bei Wildunfall verstorben

S 158, zwischen den Ortschaften Rammenau und Hauswalde
27.04.2017, 05:43 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist auf der S 158 zwischen Rammenau und Hauswalde ein Auto mit einem Wolf zusammengestoßen. Das unter Naturschutz stehende Raubtier überlebte die Kollision nicht. Mitarbeiter des Wolfbüros brachten den Kadaver zur weiteren Untersuchung in eine Berliner Fachklinik. An dem beteiligten Kia entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. (tk) 


Mit Baseballschläger bedroht

Kamenz, Robert-Koch-Platz
26.04.2017, gegen 21:50 Uhr

Am späten Mittwochabend soll in Kamenz ein 36-Jähriger einen 32 Jahre alten Mann mit einem Baseballschläger auf einem Parkplatz am Robert-Koch-Platz bedroht haben. Der Geschädigte konnte unverletzt flüchten und rief die Polizei. Beamte des örtlichen Polizeireviers griffen die beiden Beteiligten auf. Weder bei dem 36-jährigen Tatverdächtigen, noch in dessen Wagen konnte ein Baseballschläger aufgefunden werden. Offenbar kannten sich die beiden Männer und waren wegen einer Frau in Streit geraten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diesel aus Lkw abgelassen

Pulsnitz, Bischofswerdaer Straße
25.04.2017 - 26.04.2017, 13:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Pulsnitz Dieseldiebe zugeschlagen. Die Unbekannten entwendeten etwa 125 Liter des Kraftstoffs aus einem Lkw an der Bischofswerdaer Straße. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 125 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Unter Alkohol unterwegs

Pulsnitz, Gartenstraße
27.04.2017, gegen 00:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag erwischte eine Streife des Polizeireviers Kamenz einen „Alkoholsünder“. Der 26-Jährige befuhr mit seinem Ford die Gartenstraße, als die Beamten ihn stoppten und kontrollierten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,84 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und leiteten ein Ordnungswidrigkeiten-verfahren ein. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit dem Fall befassen. Auf den 26-Jährigen werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. (mf)


VW T 5 entwendet

Hoyerswerda, Franz-Liszt-Straße
25.04.2017, 17:30 Uhr - 26.04.2017, 06:20 Uhr

In Hoyerswerda haben in der Nacht zu Mittwoch Unbekannte einen blauen VW T 5 entwendet. Der neun Jahre alte Transporter mit den amtlichen Kennzeichen BZ S 259 befand sich an der Franz-Liszt-Straße. Den Wert des Volkswagens schätzte der Eigentümer auf rund 12.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Zwei BMW versucht zu entwenden

Wittichenau, OT Brischko, Gewerbepark
25.04.2017, 10:00 Uhr - 26.04.2017, 09:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Dienstag- und Mittwochvormittag vergeblich versucht, am Gewerbepark in Brischko zwei BMW zu entwenden. Die Täter drangen in die Fahrzeuge ein und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Beleidigungen ausgesprochen und zu einer schweren Straftat aufgerufen

Görlitz, Carl-von-Ossietzky-Straße
22.04.2017, 00:00 Uhr - 24.04.2017, 23:59 Uhr

Am vergangenen Wochenende haben zwei 18-Jährige über das Internet Lehrer einer Schule an der Carl-Ossietzky-Straße in Görlitz beleidigt und zum Anbrennen des Schulgebäudes aufgerufen. Für die Polizei ist hier eine rote Linie deutlich überschritten worden. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen aufgenommen und am heutigen Tag die Wohnungen der Beschuldigten durchsucht. Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an. (mf)


Auszubildender bei Arbeitsunfall leicht verletzt

Markersdorf, Oldenburger Ring
27.04.2017, 07:50 Uhr

Donnerstagmorgen wurde in Markersdorf ein 17-Jähriger bei einem Arbeitsunfall leicht verletzt. Der Auszubildende war auf einem Grundstück am Oldenburger Ring an einer eingerüsteten Hausfassade aus einer Höhe von etwa zwei Metern zu Boden gestürzt, als seine Leiter wegrutschte. Ein Rettungshubschrauber brachte den Notarzt zur Einsatzstelle. Der Jugendliche wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und prüft, ob der Arbeitsunfall auf Fremdverschulden zurückzuführen ist. (tk)


Transporter durchsucht

Görlitz, Fleischergasse
25.04.2017, 23:15 Uhr - 26.04.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Görlitz an der Fleischergasse Unbekannte in einen parkenden VW T 4 eingebrochen. Die Täter durchsuchten den Transporter und stahlen das Autoradio der Marke Blaupunkt sowie aus dem Handschuhfach diverses Zubehör. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Zwei Audi A 4 entwendet

Löbau, An der Wiedemuth und Birkenweg
25.04.2017, 19:00 Uhr - 26.04.2017, 04:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben in Löbau Unbekannte zwei Audi A 4 entwendet. Aus der Straße An der Wiedemuth stahlen die Täter einen acht Jahre alten, blauen Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR KF 22. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 13.000 Euro. Vom Birkenweg verschwand zudem ein brauner, etwa sechs Jahre alter Audi A 4 Avant. Das Auto war auf die Kennzeichen GR HM 784 zugelassen und hatte einen Zeitwert von etwa 16.500 Euro.  Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Autos wird international gefahndet. (mf)


Diebstahl aus Baumarkt

Zittau, Hochwaldstraße
26.04.2017, 18:20 Uhr

Am Mittwochabend beobachtete in Zittau ein Zeuge zwei Männer bei einem Ladendiebstahl in einem Baumarkt an der Hochwaldstraße und rief die Polizei. Beamte des Reviers Zittau-Oberland stellten die 32 sowie 23 Jahre alten Männer auf dem Parkplatz vor dem Geschäft. Die Polizisten fanden in dem Auto der Diebe neben den gestohlenen Waren weiteres Diebesgut aus einem Baumarkt in Löbau. Unter anderen hatte das Duo drei Akku-Schrauber sowie zwei LED-Messgeräte entwendet. Der Wert der Beute konnte noch nicht genau beziffert werden. Beide Tatverdächtige standen augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Das verriet ein entsprechender Test. Die Beamten stellten das Diebesgut sicher, erhoben die Personalien der Täter, untersagten ihnen die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und fertigten entsprechende Strafanzeigen. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (mf)


Räder demontiert

Weißwasser/O.L., Gartenstraße und Wolfgangstraße
25.04.2017, 20:30 Uhr - 26.04.2017, 08:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch in Weißwasser zwei Autos auf Steinen aufgebockt und die Räder demontiert. Von einem Audi A 5 an der Gartenstraße sowie von einem Seat an der Wolfgangstraße stahlen die Täter alle acht Kompletträder mitsamt den Felgen. Den Stehlschaden schätzten die Eigentümer auf insgesamt rund 2.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


VW T 5 entwendet

Weißwasser/O.L. Hermannsdorfer Straße
25.04.2017, 22:00 Uhr - 26.04.2017, 05:45 Uhr

In Weißwasser haben Unbekannte in der Nacht zu Mittwoch einen weißen VW T 5 entwendet. Der neun Jahre alte Transporter mit den amtlichen Kennzeichen GR FH 780 parkte an der Hermannsdorfer Straße. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 7.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Gegen parkendes Auto gefahren

Groß Düben, OT Halbendorf, Halbendorfer Weg
26.04.2017, 15:10 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Halbendorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 73-Jähriger fuhr mit seinem Lkw über einen abgesenkten Bordstein auf die Fahrbahn und stieß dort gegen einen parkenden Seat. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. (mf)


In eigener Sache

Die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz wird am morgigen Freitag, den 28. April 2017, in der Zeit von 09:30 Uhr bis gegen 14:30 Uhr nur eingeschränkt erreichbar sein. Polizeipräsident Conny Stiehl wird an seinem letzten Arbeitstag in der Polizeidirektion Görlitz einige Beamte befördern und dabei selbst aus dem Kreise seiner Mitarbeiter verabschiedet. Auch die tägliche Medieninformation unserer Dienststelle wird sich am morgigen Tag daher auf das Wesentlichste beschränken. Wir bitten um Ihr Verständnis. (tk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Eigentümer eines Fahrrades gesucht

Download: Download-IconsichergestelltesXFahrrad.jpg
Dateigröße: 235.81 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen