1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

„Süße Diebe“/ Rettungskräfte angegriffen!/ Nächtliche handfeste Auseinandersetzung

Verantwortlich: Uwe Voigt, Alexander Bertram, Birgit Höhn
Stand: 02.05.2017, 14:00 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Hoher Stehlschaden          

Ort: Leipzig, OT Böhlitz-Ehrenberg, Neue Gutenbergstraße
Zeit: 30.04.2017, 16:00 Uhr bis 01.05.2017, 08:00 Uhr

Unbekannte Täter stiegen in eine Werkstatt ein, nachdem sie ein Fenster aufgehebelt hatten. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und fanden auch gleich die Objekte ihrer Begierde: Sie stahlen diverse Werkzeuge sowie Spezialwerkzeuge für Kfz-Technik, technische Geräte, einen Kompressor mit Zubehör, Sensoren, ein Hüpfburggebläse, einen Staubsauger sowie einen Werkstattwagen im Gesamtwert einer fünfstelligen Summe. Der Geschäftsführer (35) hatte den Einbruch entdeckt und die Polizei gerufen. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

„Süße Diebe“           
 
Ort: Leipzig-Grünau, Lützner Straße
Zeit: 01.05.2017, gegen 18:00 Uhr

Zwei Männer betraten abends eine Grünauer Tankstelle und ging sofort zielstrebig auf ein Regal mit Süßwaren zu. Mit diversen Schokoladentafeln und –packungen stopften sich beide ihre Jackentaschen voll und steckten auch noch einiges in ihren Hosenbund. Der Diebstahl blieb natürlich nicht unbemerkt. Ein Detektiv (38) stellte die Langfinger zur Rede, in dessen Folge es zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Während es ihm gelang, einen der Diebe (43) zu fassen und festzuhalten, konnte dessen Komplize flüchten. Der Tankstellenmitarbeiter rief die Polizei. Es stellte sich heraus, dass der 43-jährige Georgier gemeinsam mit seinem Bruder (31) gehandelt hatte. Beide haben sich wegen räuberischen Diebstahls zu verantworten. (Hö)

 

Vollbremsung löste Kettenreaktion aus          

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Emmausstraße
Zeit: 01.05.2017, gegen 19:30 Uhr

Der Fahrer (30, Pole) eines Mercedes befuhr die Emmausstraße in Richtung Wurzner Straße. Plötzlich scherte vor ihm ein VW Sharan ein, dessen Fahrer (50) so stark abbremste, dass der Mercedesfahrer eine Vollbremsung einleiten musste. Der 50-Jährige stieg aus, ging zur Fahrertür des jüngeren Mannes, der sofort alle Türen verriegelte, schlug gegen die Scheibe der Fahrertür, die splitterte, und riss dann noch den Außenspiegel ab. Dabei verletzte er sich an der Hand. Der Mercedesfahrer legte den Rückwärtsgang ein und stieß an der Einmündung Cunnersdorfer Straße gegen einen abgestellten Citroen. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Zwei Zeugen riefen aufgrund des Unfalls und der offensichtlich angespannten Situation zwischen den Fahrzeugführern die Polizei. Beamte nahmen den Unfall auf. Zudem stellte sich heraus, dass sich beide Autofahrer kennen und es wohl geschäftliche Probleme gibt. Warum der 50-Jährige nun ausgerechnet auf der Straße ausgerastet ist und dort gegen ihn vorging, kann sich der 30-jährige Pole überhaupt nicht erklären. Dazu laufen noch weitere Ermittlungen. (Hö)

Diebstahl von Fahrzeugen und Motorrädern   

1. Fall                                 

Ort: Leipzig, OT Grünau-Mitte, Heilbronner Straße 
Zeit: 30.04.2017, 23:00 Uhr bis 01.05.2017, 09:15 Uhr
 
Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten silbernen Mazda 2 der 58-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 12.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

2. Fall                        

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Schönbachstraße 
Zeit: 30.04.2017, 23:00 Uhr bis 01.05.2017, 11:15 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den gesichert abgestellten schwarzen BMW X5 in einem Zeitwert eines unteren fünfstelligen Bereiches. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)

3. Fall                      

Ort: Leipzig, OT Wahren, Linkelstraße 
Zeit: 30.04.2017, 18:30 Uhr – 01.05.2017, 15:40 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das in einer Hausdurchfahrt gesichert abgestellte schwarz/orangefarbene Motorrad KTM Duke 690 des 36-jährigen Halters. Der Zeitwert des Motorrades wird noch nachgereicht. (Vo)

4. Fall        

Ort: Leipzig, OT Wahren, Linkelstraße 
Zeit: 30.04. 2017, 23:00 Uhr – 01.05.2017, 13:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise das gesichert abgestellte schwarzfarbene abgestellte Motorrad Buell Chopper des 28-jährigen Halters in einem Zeitwert von ca. 9.000 Euro. Besonderheiten am Motorrad sind ein goldfarbener Lenker und rote Felgen. (Vo)

Rettungskräfte angegriffen! 
                       
Ort: Leipzig, OT Reudnitz-Thonberg, Hofer Straße 
Zeit: 01.05.2017, 12:15 Uhr

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kamen zwei Rettungskräfte (20, m; 35 w) des ASB. Über die Leitstelle erhielten sie den Auftrag, zu einer männlichen Person zu fahren, die sich über Notruf meldete und sinngemäß äußerte, dass in seinem Kopf was „kaputt“ ist und er psychisch krank sei. Am Ereignisort angekommen, suchten die beiden Rettungssanitäter das Gespräch mit dem 62-Jährigen. Anschließend telefonierte die 35-jährige Rettungssanitäterin mit einer Klinik und der 20-Jährige saß am Tisch und füllte bereits Formulare aus. In diesem Augenblick hielt der 62-jährige aggressive Mann ein Messer in der Hand, hielt es in Richtung des 20-Jährigen und lief auf ihn zu. Der 20-Jährige konnte aus dem Wohnzimmer flüchten und hielt zusammen mit seiner Kollegin die Tür zu. Die Polizei wurde umgehend informiert. Die Beamten trafen nach wenigen Minuten ein, übernahmen den Sachverhalt vor Ort und hatten alles unter Kontrolle. Der 62-Jährige saß im Wohnzimmer und hatte das Messer weggelegt. Der 62-Jährige war alkoholisiert und hatte einen Wert von 2,88 Promille. Die weiteren Maßnahmen führten die Rettungssanitäter unter den wachsamen Augen der Beamten durch und begleiteten auch den Krankentransport in eine Klinik. (Vo)

Kellereinbrecher gestellt      

Ort: Leipzig, Zentrum-West, Käthe-Kollwitz-Straße 
Zeit 02.05.2017, 02:55 Uhr

Eine 27-jährige Hausbewohnerin wurde in der Nacht wach, weil sie ein lautes Krachen wahrnahm. Sie weckte ihren 27-jährigen Verlobten. Dieser begab sich in den Hausflur und an die Kellertreppe. Dabei stellte er fest, dass im Kellerbereich Licht brannte. Er wartete ab. Kurze Zeit später kam eine ihm unbekannte männliche Person aus dem Keller in den Hausflur. Dabei zog er ein Fahrrad am Lenker hinter sich her. Der 27-Jährige erkannte dabei, dass es sich um sein Fahrrad im Wert von ca. 800 Euro handelte. Der Einbrecher ließ das Fahrrad los und rannte davon. Der 27-Jährige holte ihn ein und brachte ihn zurück zum Haus. In der Zwischenzeit wurde die Polizei informiert. Bei dem Täter handelte sich um einen 28-jährigen Leipziger. Bei der anschließenden Durchsuchung seines mitgeführten Rucksackes wurden Einbrecherwerkzeuge aufgefunden und ein Cliptütchen mit betäubungsmittelähnlicher Substanz. Diese Gegenstände wurden sichergestellt. Der 28-Jährige wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeirevier gebracht. Die weiteren Ermittlungen vor Ort ergaben, das sich ein 22-jähriger Hausbewohner meldete, der angab, dass in seinem Keller ebenfalls eingebrochen und sein weißes Fahrrad „Carver“ im Wert von 950 Euro entwendet wurde. Wer das Fahrrad entwendet hat, ist jetzt weiterer Gegenstand der Ermittlungen. (Vo).

Nächtliche handfeste Auseinandersetzung  

Ort: Leipzig; OT Leutzsch, Bischofstraße
Zeit: 02.05.2017, 00:47
 
In der Nacht zum Dienstag wurde die Polizei in die Bischofstraße in Leutsch gerufen. Offenbar hatte ein Paar auf der Straße einen handfesten Streit. Als Anwohner Schreie und lautes Krachen hörten, riefen sie die Polizei. Auf der Straße sahen sie, wie ein Mann gegen ein Garagentor trat. Als sie hinunter riefen, dass sie die Polizei rufen würden, warf er Steine nach ihnen, verfehlte aber das Fenster. Als die Polizisten eintrafen, fanden sie einen äußerst aggressiven 30–Jährigen vor, der eine Schnittverletzung an der Hand hatte. Wenige Meter weiter war an einem Pkw die hintere linke Seitenscheibe eingeschlagen. An den Scherben war deutlich Blut sichtbar. Der Mann wehrte sich gegen alle polizeilichen Maßnahmen und auch gegen die ärztliche Behandlung seiner Verletzung. Während der Maßnahmen kam eine 24-jährige Frau dazu, die sich ebenfalls äußerst aggressiv zeigte – sowohl dem Festgesetzten, als auch den Beamten gegenüber. Sie hatte deutliche Verletzungen im Gesicht. Laut Zeugen war sie die Zweite am Streit beteiligte. Auch sie verwehrte jegliche medizinische Behandlung. Beide waren offensichtlich stark alkoholisiert. Nach erfolgter Personalienfeststellung und medizinischer Behandlung wurde der 30–Jährige aus dem Krankenhaus entlassen. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eröffnet. Ob er für die Verletzungen der Frau verantwortlich war, müssen nun die Ermittlungen ergeben. (Ber)

Laden verwüstet                   

Ort: Leipzig; OT Gohlis-Süd, Lindenthaler Straße
Zeit: 01.05.2017, 20:00 - 02.05.2017, 03:30 Uhr
 
In der Lindentaler Straße suchten Unbekannte ein Geschäft für Internationale Lebensmittel heim. Sie zerstörten die Eingangstür, drangen in den Laden ein, durchwühlten die Auslagen und entwendeten einen Laptop, Bargeld im vierstelligen Bereich und Lebensmittel. Außerdem hinterließen sie ein Bild der Verwüstung. Überall lagen Gegenstände umher und die Scheiben der Kühlregale waren eingeschlagen. Der Gesamtschaden liegt im oberen vierstelligen Bereich. (Ber)

Einkaufsmarkt heimgesucht     

Ort: Leipzig; OT Paunsdorf, Waldzieststraße
Zeit: 30.04.2017, 04:00 Uhr

In der Samstagnacht suchten Unbekannte einen Einkaufsmarkt in Paunsdorf heim. Sie nutzten einen Gullydeckel aus der Straße als Tatwerkzeug. Damit warfen sie eine Glastür ein, drangen in das Objekt ein, öffneten gewaltsam die Behälter für Zigaretten und entwendeten eine unbekannte Menge an Rauchwaren. (Ber)

Landkreis Leipzig

Strohballen angezündet            

Ort: Zwenkau, OT Löbschütz, Coburger Straße 
Zeit: 01.05.2017, 23:50 Uhr

Die Rettungsleitstelle wurde telefonisch informiert, dass an der Bundestraße B 2 im Ortsteil Löbschütz Strohballen lichterloh brennen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren  Zwenkau und aus dem umliegenden Orten und Gemeinden Rüssen-Kleinstorkwitz, Pegau, Groitzsch und Böhlen waren mit ca. 35 Einsatzkräften im Einsatz. Die Polizei war ebenfalls vor Ort. Der dicke Qualm zog direkt über die Bundestraße und die Sichtweite war für die Verkehrsteilnehmer eingeschränkt. Daraufhin wurde zunächst die Bundestraße gesperrt. Anschließend begannen die Löscharbeiten. Der Einsatz war gegen 04:00 Uhr beendet. Nach den ersten Ermittlungen  vor Ort gehen die Beamten von einer Brandstiftung aus. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244-0 zu melden. (Vo)

Einbrecher in ehemaliger Schule         

Ort: Borna; OT Borna, Leipziger Straße
Zeit: 28.04.2017, 09:00 - 01.05.2017, 09:00 Uhr

Das lange Wochenende nutzten Diebe im ehemaligen Pestalozzi-Gymnasium in Borna. Viel Zeit nahmen sie sich anscheinend, um in das leer stehende Gebäude einzudringen, Werkzeuge aus der Hausmeisterwerkstatt zu entwenden und sich an der Orgel zu schaffen zu machen. Dabei leerten sie noch zwei Flaschen Bier, die die Polizei dann am Tatort fand. Ob Teile von der Orgel fehlen, konnte bei der Anzeige nicht festgestellt werden. Es entstand ein Schaden in vierstelliger Höhe. (Ber)

Landkreis Nordsachsen

Ins Vereinsgebäude eingestiegen …       

Ort: Schkeuditz, OT Radefeld, Am Unteren Anger
Zeit: 29.04.2017, 17:30 Uhr bis 30.04.2017, 09:00 Uhr

… war übers Wochenende ein unbekannter Täter. Nachdem er ein Fenster gewaltsam geöffnet hatte und eingedrungen war, hebelte er noch mehrere Türen auf und durchsuchte das Mobiliar in sämtlichen Räumen. Er entwendete zwei Laptops, Lautsprecher, einen Beamer, einen DVD-Player, einen Videorekorder, ein Mikrofon, eine Videoleinwand sowie eine dreistellige Summe Bargeld im unteren Bereich. Auch diverse Alkoholika verschmähte er nicht. Der Stehlschaden wurde von der Anzeigeerstatterin (39), der stellvertretenden Vereinsvorsitzenden, mit ca. 3.000 Euro beziffert. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Kripobeamte ermitteln. (Hö)

Diesel abgezapft             

Ort: Eilenburg; OT Eilenburg, Ostbahnhofstraße
Zeit: 02.05.2017, 02:00 - 04:00 Uhr
 
Das Wochenende nutzten Dieseldiebe, um eine Firma in Eilenburg heimzusuchen. Sie drangen auf bisher unbekannte Weise in das Gelände einer Firma ein und zapften von sechs abgestellten Lkw eine unbekannte Menge Diesel ab. Die Mitarbeiter bemerkten dies, als sie am Dienstagmorgen ihre Arbeit aufnehmen wollten. (Ber)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Crash mit „Bimmel“         

Ort: Leipzig-Gohlis, Landsberger Straße, Höhe Grundstück Nr. 55
Zeit: 01.05.2017, gegen 11:30 Uhr

Eine Autofahrerin (54) befuhr die Landsberger Straße stadteinwärts und bog, da sie zur anderen Straßenseite in eine Grundstückseinfahrt fahren wollte, in Höhe Grundstück Nr. 55 nach links ab. Dazu überquerte sie die Straßenbahngleise und den in dieser Höhe dafür abgesenkten Bordstein. Allerdings beachtete die Kia-Fahrerin eine Straßenbahn der Linie 4 nicht, dessen Fahrer (48) stadteinwärts fuhr. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung erfasste der Straßenbahnfahrer den Pkw. Die Frau verletzte sich leicht, wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Kia war jedoch nicht mehr fahrbereit – ca. 5.000 Euro Schaden. Aber auch an der „Bimmel“ entstand ein Sachschaden in Höhe von da. 2.000 Euro. Die 54-Jährige hat nun ein Bußgeld zu zahlen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Motorradfahrer schwer verletzt         

Ort: Frohburg, S 242
Zeit: 01.05.2017, 09:50 Uhr

Zwei Motorradfahrer waren auf ihren Fahrzeugen auf der S 242 in Richtung Geithain unterwegs. Aufgrund technischer Probleme fuhr einer (38) langsamer. Der hinter ihm fahrende Kradfahrer (48) erkannte dies offensichtlich zu spät und fuhr auf. Beide Männer stürzten und verletzten sich schwer. Sie mussten in Krankenhäusern stationär aufgenommen werden. Das Rettungswesen und die Polizei hatte ein Ehepaar informiert, welches jedoch den Unfall nicht beobachtet hatte. An den Krädern entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der 48-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Verkehrsunfall auf der B 2       

Ort: Krostitz, Dübener Straße 
Zeit: 02.05.2017, 06:55 Uhr

Ein  35-jähriger polnischer Opel-Corsa-Fahrer fuhr die B 2 in Richtung Bad Düben. Vor der Einmündung Parkstraße kam er immer weiter nach links von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einer 60-jährigen Fahrerin eines Toyotas. Beide Fahrer wurden schwer verletzt und in ein Krankenhaus stationär eingeliefert. Die B 2 war bis gegen 10:00 Uhr voll gesperrt. Die Höhe des Sachschadens wird mit ca. 14.000 Euro beziffert. Warum der polnische Fahrer von der Fahrbahn abkam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. (Vo)
 

Sonstiges

Info-Abend - Erinnerung!

Ort:  Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58
Zeit: 18. Mai 2017, um 17:00 Uhr


Die sächsische Polizei veranstaltet im Mai 2017 einen Informationsabend für alle Interessenten am Polizeiberuf. Bei dieser Informationsveranstaltung erhalten Sie nicht nur einen Einblick in die Ausbildung und das Studium bei der Polizei Sachsen, sondern werden auch über die Einsatzmöglichkeiten eines Polizeibeamten oder Wachpolizisten informiert. Darüber hinaus werden durch das Berufsberatungsteam der Polizeidirektion Leipzig die Einstellungsvoraussetzungen dargelegt, das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erklärt und die verschiedenen Praktikumsmöglichkeiten vorgestellt.
Schüler, Eltern und alle mit Interesse am Polizeiberuf sind herzlich eingeladen. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter Telefon 0341 966-42262 oder per E-Mail an berufsberatung@polizei.sachsen.de erforderlich.

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand