1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diskussionen zu mutmaßlichen "Gaffern" bei Unfall auf der BAB 4

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Daniela Haase (dh), Thomas Knaup (tk), Monika Küttner (mk)
Stand: 03.05.2017, 15:00 Uhr

Bezug: 1. Medieninformation vom 3. Mai 2017

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen und Ohorn
02.05.2017, um 17:25 Uhr

Bilder von Autofahrern, die am Dienstagabend auf der BAB 4 mit Mobiltelefonen filmend oder fotografierend an der Unfallstelle unweit des Burkauer Berges vorbeigefahren sein sollen, sorgten noch am Dienstagabend und am Mittwoch für rege Diskussionen in sozialen Netzwerken. Während Autobahnpolizisten mit der Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten Lasters beschäftigt waren, lichtete ein Medienvertreter vor Ort offenbar vorbeifahrende Fahrzeuge ab und dokumentierte das Verhalten der betroffenen Fahrer.

Auch wenn die mutmaßliche Schaulust der betroffenen Kraftfahrer aus menschlicher Sicht sicherlich kritisch zu hinterfragen ist, der Polizei sind im Zuge des Einsatzes keine Störungen oder Verkehrsbehinderungen durch „Gaffer“ bekannt geworden. Gleichwohl kann die Nutzung eines Mobiltelefons während der Fahrt - auch zum Zwecke des Fotografierens oder Filmens - eine Ordnungswidrigkeit darstellen. Deren Ahndung unterliegt dem Opportunitätsprinzip, auch ist dabei die Wahrung der Verhältnismäßigkeit zu beachten. Da im konkreten Einzelfall keine Behinderungen oder Störungen des Verkehrsflusses zu verzeichnen waren, hatten aus polizeilicher Sicht die Maßnahmen der Unfallaufnahme und Bergung des verunfallten Lkw Vorrang. (tk)

Spaziergang auf Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
02.05.2017, 19:50 Uhr

Am Dienstagabend wurde die BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Burkau nach einem Unfall für dreieinhalb Stunden voll gesperrt. In Folge dessen bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Nachdem die Fahrbahn wieder frei war, kam es zu erneuten Verkehrsbehinderungen. Ein im Rückstau befindlicher Reisebus blieb auf Grund eines technischen Defekts stehen. Da der Abschleppdienst das Fahrzeug vor Ort nicht reparieren konnte, wurde ein Ersatzbus geordert. Bis zum Umsteigen der 30 Fahrgäste, sicherte eine Streife der Autobahnpolizei die Unfallstelle ab.  Ein Abschleppunternehmen nahm den defekten Reisebus an den Haken. (mf)


Fußgänger auf der Autobahn

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
02.05.2017, 17:00 Uhr

Dienstagabend informierten aufmerksame Bürger die Polizei über einen Fußgänger auf der BAB 4 in Fahrtrichtung Görlitz. Zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg kontrollierte eine Streife der Autobahnpolizei den 33-Jährigen Spaziergänger am Fahrbahnrand. Da sich der polnisch sprechende Mann nicht ausweisen konnte, begleiteten ihn die Beamten zur Bundespolizeiinspektion nach Ludwigsdorf und klärten dort, gemeinsam mit den polnischen Kollegen der Grenzfahndung, die Identität des zunächst Unbekannten. Warum der 33-Jährige einen Spaziergang auf der Autobahn machte, blieb unklar. Nach einer kurzen Belehrung, keine Spaziergänge mehr auf der Autobahn zu machen, konnte er anschließend seine Reise fortsetzten. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kupferdieb auf frischer Tat gestellt

Bautzen, Zeppelinstraße
03.05.3017, gegen 01:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch rief in Bautzen ein Zeuge die Polizei, nachdem er beobachtete hatte, wie ein Mann versuchte Kupferkabel von einer Baustelle an der Zeppelinstraße zu entwenden. Eine Streife des örtlichen Reviers konnte den 33-Jährigen auf frischer Tat stellen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen und bedankt sich bei dem aufmerksamen Bürger für den Hinweis. (mf)


Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzen Personen

Großpostwitz, Hauptstraße
02.05.2017, 11:01Uhr

Am Dienstagvormittag kam es in Großpostwitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 41-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Hauptstraße, als vor ihm ein Pkw verkehrsbedingt hielt. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr der BMW-Fahrer ungebremst auf den Wagen auf. Dabei wurden die 71-jährige Fahrzeugführerin sowie ihr 74 Jahre alter Beifahrer leicht verletzt. An den Pkws entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 6.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. (mf)


Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

Bautzen, Wilthener Straße/Siemensstraße
02.05.2017, 16:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist in Bautzen ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der ausscherende Auflieger eines abbiegenden Lkw hatte den 68-Jährigen auf der Wilthener Straße beim Abbiegen gestreift. Ein Rettungswagen brachte den Senior zur Versorgung in ein Krankenhaus. (tk)


In Firma eingedrungen

Pulsnitz, Ohorner Straße
28.04.2017, 20:00 Uhr - 02.05.2017 07:30 Uhr

Zwischen Freitagabend und Dienstagmorgen sind in Pulsnitz Unbekannte auf ein Firmengelände an der Ohorner Straße eingedrungen. Die Täter durchwühlten drei Gebäude und entwendeten einen dreistelligen Bargeldbetrag. Den Sachschaden schätzte der Eigentümer auf rund 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Kamenz, OT Wiesa, Bischofswerdaer Straße
01.05.2017, 18:00 Uhr - 02.05.2017, 09:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben in Wiesa Unbekannte auf bislang noch ungeklärte Weise ein tragendes Damwild auf einem privaten Wildgehege an der Bischofswerdaer Straße getötet. Anschließend trennten die Täter Teile des Tiers fachmännisch ab und entwendeten diese. Ein hinzugezogener Sachverständiger konnte einen Tier-Riss ausschließen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebesbande erwischt

Hoyerswerda, Am Kamenzer Bogen
02.05.2017, 16:45 Uhr

Dienstagnachmittag ließen sich in Hoyerswerda drei Ladendiebe nicht von einem Ladendetektiv (31) beirren. Die Männer im Alter von 19, 20 und 22 Jahren steckten sich mehrere Videospiele im Gesamtwert von rund 500 Euro ein, verließen den Laden Am Kamenzer Bogen ohne zu bezahlen und flüchteten vor dem Detektiv. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Tätern habhaft werden. Die Diebe werden sich nun des Bandendiebstahls verantworten müssen. (mk)


Feueralarm im Wohnblock

Hoyerswerda, Ferdinand-von-Schill-Straße
02.05.2017, 18:00 Uhr

Am frühen Dienstagabend schrillten bei der Feuerwehr in Hoyerswerda die Alarmglocken. Bisher unbekannte Täter hatten in einem Kellerraum eines Wohnblocks in der Ferdinand-von-Schill-Straße Feuer gelegt. Eine in Brand gesetzte Couch konnte schnell gelöscht werden. Aufgrund der Rauchentwicklung mussten die Treppenhäuser von zwei Hauseingängen belüftet werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Geschwindigkeitskontrolle

B 115, Kunnersdorfer Senke
02.05.2017, 15:00 Uhr - 20:00 Uhr

Auf der B 115, an der Kunnersdorfer Senke,  gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h. Am Dienstagnachmittag kontrollierten Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes das Einhalten der Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Görlitz. 1089 Fahrzeuge wurden während der fünfstündigen Kontrolle gemessen. 25 Fahrer waren zu schnell unterwegs. In 17 Fällen blieb es bei einer Verwarnung. Acht Autofahrer hatten es jedoch besonders eilig und erhalten nun einen Bußgeldbescheid. Den Spitzenwert lieferte der Fahrer eines im Raum Görlitz zugelassenem Audi, welcher mit 125 km/h vom System erfasst wurde. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro,  zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Verkehrssündern befassen. (mf)


Kupferrohre entwendet

Görlitz, OT Hagenwerder, Immanuel-Kant-Straße
30.04.2017, 02:30 Uhr - 02.05..2017, 07:45  Uhr

Zwischen Sonntagnacht und Dienstagmorgen haben in Hagenwerder Unbekannte zwölf Meter Kupferfallrohr sowie drei Standrohre von mehreren Mehrfamilienhäusern an der Immanuel-Kant-Straße entwendet. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 300 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrrad entwendet

Görlitz, Krölstraße
01.05. 2017, 23:00 Uhr - 02.05..2017, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag entwendeten in Görlitz Unbekannte ein Fahrrad aus einem Hausflur an der Krölstraße. Den Wert des schwarzen Bikes der Marke Trek schätzte der Eigentümer auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrswacht NOL e.V. kodiert Fahrräder

Rothenburg/O.L., Südstraße
04.05.2017, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Am morgigen Donnerstagnachmittag wird die Verkehrswacht NOL e.V. am Rothenburger Feuerwehrdepot an der Südstraße wieder Fahrräder kodieren. Interessierte bringen neben den Rädern bitte ihren Personalausweis, bei Minderjährigen auch eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten mit.

Weitere Termine:
 Samstag, 8. Juli 2017, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr
 Donnerstag, 14. September 2017, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
(tk)


Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Görlitz, Paul-Taubadel-Straße, in Höhe Hausnummer 6
28.04.2017, vermutlich gegen 19:40 Uhr

Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagvormittag ist in Görlitz an der Paul-Taubadel-Straße in Höhe Hausnummer 6 ein parkender BMW bei einem Unfall beschädigt worden. Die Kollision geschah vermutlich am Freitagabend gegen 19:40 Uhr, als auf der engen Straße ein grau-farbener Kombi älteren Baujahres einen in gleiche Richtung fahrenden, braun lackierten Alfa Romeo  überholte. An dem beschädigten weißen BMW entstand am vorderen linken Kotflügel Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. An dem Abend hat in der nahen Grundschule am Diesterweg eine Veranstaltung stattgefunden. Zum vermuteten Unfallzeitpunkt waren einige Eltern mit ihren Kindern an der Paul-Taubadel-Straße unterwegs, die die Kollision und anschließende Unfallflucht womöglich bemerkt haben. Die Polizei sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter der Rufnummer 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Opel Vivaro entwendet

Zittau, Äußere Weberstraße
02.05.2017, 12:57 Uhr - 02.05.2017, 17:13 Uhr

Dienstagnachmittag haben in Zittau Unbekannte einen weißen Opel Vivaro gestohlen. Der etwa neun Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen ZI-HAT 890 befand sich an der Äußere Weberstraße. Den Zeitwert des Pkw schätzte der Eigentümer auf rund 6.500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird international gefahndet. (mf)


Sechs Gärten aufgebrochen

Zittau, Kummersberg
01.05.2017, 17:00 Uhr - 02.05.2017, 13:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag drangen in Zittau Unbekannte auf das Gelände einer Kleingartenanlage an der Straße Kummersberg ein. Die Täter verschafften sich unbefugt Zutritt zu sechs Lauben und durchwühlten diese. Aus einem Garten entwendeten die Täter einen Benzinrasenmäher. Der Stehl- sowie Sachschaden konnte noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei wird sich mit den Fällen befassen. (mf)


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten sowie Folgeunfall

Zittau, Löbauer Straße
02.05.2017, 12:11 Uhr

Am Dienstagmittag kam es in Zittau zu einem Verkehrsunfall. Ein 34-Jähriger fuhr mit seinem VW rückwärts aus einer Einfahrt auf die Löbauer Straße und beachtete dabei offenbar einen dort fahrenden Ford nicht. Es kam zum Zusammenstoß der Beiden. Sowohl der 62-jährige Ford-Fahrer als auch seine 61-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Während der Bergungsmaßnahme versuchte eine 89-Jährige, an der Unfallstelle vorbeizufahren und überfuhr ein Faltdreieck der Feuerwehr. Die Seniorin entfernte sich pflichtwidrig. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. Der Verkehrsdienst hat die Ermittlungen zum Verdacht der Unfallflucht aufgenommen. (mf)


Autodiebstahl misslungen

Bad Muskau, Köbelner Straße
02.04.2017, 18:00 Uhr – 04.04.2017, 08:50 Uhr

In der Zeit von Sonntagabend bis Dienstagmorgen versuchten Diebe auf der Köbelner Straße in Bad Muskau, einen ordnungsgemäß verschlossenen VW Touran zu entwenden. Als der Versuch, das Zündschloss zu zerstören, scheiterte, durchwühlten die Täter das Auto nach Verwertbarem. Auch die Mitnahme des Autoradios blieb erfolglos. Es war ein Schaden von rund 1.000 Euro an dem Fahrzeug entstanden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (dh)


Kreuzungsunfall

Weißwasser, Berliner Straße, Bautzener Straße
04.042017; 14:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag ist es in Weißwasser auf der Kreuzung Berliner Straße/Bautzener Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein 74-jähriger Fahrer eines Pkw Skoda wollte auf die Bautzener Straße einbiegen. Dabei beachtete er einen Mercedes offenbar nicht, welcher von links in Richtung Heinrich-Heine-Straße unterwegs war und damit Vorfahrt hatte. Es kam zu Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 5.000 Euro. (dh)


Wildunfall

S 127 Pechern – Podrosche
04.04.2017, 05:50 Uhr

Am Dienstagmorgen ereignete sich im Bereich Pechern und Podrosche ein Wildunfall. Ein 37-jähriger Polo-Fahrer befuhr die S 127 aus Richtung Pechern kommend in Fahrrichtung Prodrosche. In Höhe des Kilometer 3,6 überquerte plötzlich eine Rotte Schwarzwild die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Zwei Tiere verendeten aufgrund ihrer Verletzungen noch an der Unfallstelle. Ein Tier musste mit der Dienstwaffe erlöst werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (dh)

 

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 03.05.2017, 05:00 Uhr


VKU Verletzte Tote
BAB 4 2 4 -
Polizeirevier Bautzen 13 3 -
Polizeirevier Kamenz 6 1 -
Polizeirevier Hoyerswerda 5 - -
Polizeirevier Görlitz 15 1 -
Polizeirevier Zittau-Oberland 13 4 -
Polizeirevier Weißwasser 6 1 -
gesamt 60 14 -

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen