1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 08.05.2017, 14:30 Uhr

 

Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Bautzen, Dr.-Salvador-Allende-Straße/Hanns-Eisler-Straße
04.05.2017, gegen 15:45 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der am Donnerstagnachmittag in Bautzen geschehen ist. Ein Elfjähriger fuhr mit seinem Fahrrad an die Kreuzung der Dr.-Salvador-Allende-Straße/Hanns-Eisler-Straße, als er dort mit einem anderen Radfahrer zusammen stieß. Der Junge wurde durch den Sturz leicht verletzt. Der etwa 45 Jahre alte Mann verließ unerlaubt die Unfallstelle. Am Rad des Elfjährigen entstand Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro. Anschließend hielt die Fahrerin eines weißen Wagens an, erkundigte sich nach dem Wohlbefinden des Jungen und fuhr ebenfalls weiter. Der Verkehrsdienst des örtlichen Polizeireviers hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. Insbesondere die Fahrerin des weißen Autos wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. (mf)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verkehrsunsicherer Pkw-Anhänger

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
06.05.2017, 10:45 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat Samstagvormittag auf der BAB 4 bei Nieder Seifersdorf einen verkehrsunsicheren Anhänger vorläufig stillgelegt. Der zum Autotransport gedachte Doppelachser hing an einem in der Ukraine zugelassenen Mercedes Sprinter. Bei der Kontrolle fiel den Beamten auf, dass der Rahmen gerissen war und die Bremsen nicht funktionierten. Sie untersagten dem 51 Jahre alten Mercedes-Fahrer die Weiterreise, bis der Anhänger repariert worden ist. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tk)


Pkw-Fahrer am Burkauer Berg zu schnell

BAB 4, Dresden - Görlitz, Burkauer Berg
07.05.2017, 13:18 Uhr

Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion ist am Sonntag auf der BAB 4 mit einem Videomessfahrzeug im Einsatz gewesen. Die Beamten folgten unter anderem einem Mazda, dessen Fahrer mit 137 km/h über den Burkauer Berg fuhr. An der Kuppe ist in Fahrtrichtung Görlitz eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h erlaubt. Die Polizisten stoppten den Fahrer anschließend und erklärten ihm den Verstoß. Auf den 51-Jährigen werden ein Bußgeld von 80 Euro und ein Punkt im Zentralregister zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

16-Jährige bedrängt - Zeugen gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 25. April 2017

Bautzen, Hintere Reichenstraße
24.04.2017, gegen 14:30 Uhr

Wie die Polizei berichtete, soll in Bautzen am Nachmittag des 24. April 2017 eine 16-Jährige an der Hintere Reichenstraße von drei jungen Männern bedrängt worden sein. Dabei sollen zwei der Unbekannten an ihr Gesäß sowie die Brust gefasst haben und anschließend weitergelaufen sein. 

Die Männer sollen zwischen 16 und 20 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen sein. Außerdem sollen sie dunkle, glatte, kurze Haare gehabt haben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern unverändert an.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Bautzen (03591 356-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Holzschuppen in Brand

Radibor, OT Quoos
07.05.2017, 21:30 Uhr - 23:15 Uhr

In der Nacht zu Montag kam es in Quoos zu einem Brand. Ein Holzschuppen fing aus bisher unbekannter Ursache Feuer. Im Gebäude befanden sich neben einem Rasentraktor mit Anhänger unter anderem auch ein Balkenmäher und diverse weitere elektronische Werkzeuge. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Der Eigentümer hat die Schadenshöhe noch nicht genau beziffert. Ein Brandursachenermittler hat im Verlauf des heutigen Tages den Brandort untersucht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


BMW entwendet

Wachau, OT Leppersdorf, Ringstraße
07.05.2017, 17:00 Uhr - 08.05.2017, 01:30 Uhr

In der Nacht zu Montag haben in Leppersdorf Unbekannte einen blauen 3er BMW entwendet. Der etwa fünf Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen KM PW 245 befand sich unter einem Carport an der Ringstraße. Den Zeitwert des Autos schätzte der Eigentümer auf rund 35.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem BMW wird international gefahndet. (mf)


Brandstiftung in Radeberg

Radeberg, Rathenaustraße
07.05.2017, gegen 20:25 Uhr

Sonntagabend kam es in Radeberg auf einem ehemaligen Firmengelände an der Rathenaustraße zu einem Brand. Unbekannte hatten dort in einer offen stehenden Garage Unrat sowie Reifen angezündet. Zeugen riefen den Notruf. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. (mf)

 

Schafbock verletzt Personen

Großröhrsdorf, Michelsgasse
07.05.2017,  gegen 08:40 Uhr

Ein Schafbock brach Sonntagvormittag in Großröhrsdorf aus einer Koppel aus, rannte auf eine Frau sowie ihren Hund zu und stieß die 54-Jährige um. Sie wurde leicht verletzt. Zwei Männer im Alter von 72 und 58 Jahren eilten zur Hilfe. Dies führte dazu, dass der wilde Bock auch die beiden Männer attackiert und verletzte. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz fing das Tier ein und Übergab es seinem Besitzer. Bei der Prüfung des elektrischen Weidezauns stellte sich heraus, dass dieser ordnungsgemäß verschlossen war und sich in einer angemessenen Höhe befand. Wie das Tier dennoch entwischen konnte, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. Die Kriminalpolizei wird den Fall untersuchen. (mf)


Zwei Motorradfahrer zusammengestoßen

Königswartha, OT Eutrich, Kamenzer Straße
07.05.2017, 14:55 Uhr

In Eutrich sind am Sonntagnachmittag zwei Motorradfahrer zusammengestoßen. Der Unfall geschah auf der Kamenzer Straße, als ein 53-Jähriger mit seiner MZ in Richtung Ralbitz links abbiegen wollte. In dem Moment überholte ihn ein 32-Jähriger auf einer Kawasaki. Beide Biker stießen zusammen und erlitten schwere Verletzungen, die in einem Krankenhaus versorgt wurden. Der Sachschaden an den Motorrädern betrug rund 3.500 Euro. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Brandschutztür beschädigt

Görlitz, An der Frauenkirche
07.05.2017, 02:30 Uhr - 08:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben in Görlitz Unbekannte die Brandschutztür eines Einkaufszentrums An der Frauenkirche eingeschlagen. Den Sachschaden schätzte der Betreiber auf rund 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Rasenmäher entwendet

Görlitz, OT Ludwigsdorf, Neißetalstraße
05.05.2017, 13:00 Uhr - 07.05.2017, 10:15 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind in Ludwigsdorf Unbekannte in einen Schuppen an der Neißetalstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten einen elektrischen Rasenmäher. Den Wert des Gerätes hat der Eigentümer noch nicht genau beziffert. Es entstand Sachschaden im zweistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Mann nach Sachbeschädigung gestellt

Görlitz, Neißstraße
08.05.2017, 00:30 Uhr

In der Nacht zu Montag kam es in Görlitz zu einer Sachbeschädigung. Ein 29-Jähriger hatte den Spiegel eines Transporters an der Neißstraße abgetreten. Zeugen beobachteten das Treiben und riefen die Polizei. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers griff den Mann auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Wert von umgerechnet 2,72 Promille. Die Beamten fertigten eine Anzeige und beobachteten anschließend, wie der 29-Jährige eine Miettoilette beschädigte. Da der stark alkoholisierte Mann sich nicht beruhigen ließ, nahmen ihn die Polizisten zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Er durfte das Polizeirevier am Morgen wieder verlassen. Bei seinen Taten war Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 300 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei ermittelt zu den Sachbeschädigungen. (mf)


Drei Autos entwendet

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße
06.05.2017, 20:00 Uhr - 07.05.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Hörnitz Unbekannte auf das Gelände einer Hotelanlage an der Zittauer Straße eingedrungen und haben drei Autos von einem Parkplatz entwendet. Die Täter stahlen einen roten Mazda 3 mit den amtlichen Kennzeichen ES JE 1506 sowie einen weiteren mit den Nummernschildern BLK OM 608. Außerdem entwendeten die Kriminellen einen grauen Renault Capture. Der drei Jahre alte Wagen war auf die Kennung L PY 8054 zugelassen. Die Eigentümer schätzten den Wert der drei Pkw auf insgesamt rund 56.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Fahrzeugen wird international gefahndet. (mf)


Werkzeuge entwendet

Kurort Jonsdorf, Hainstraße
06.05.2017, 20:30 Uhr - 07.05.2017, 14:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag sind in Jonsdorf Unbekannte in eine Garage an der Hainstraße eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dieser diverses Werkzeug sowie einen Schlagschrauber und eine Motorsäge. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 2.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 110 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Nach Unfall weitergefahren

B 178, zwischen OT Särka und Löbau
07.05.2017, 06:15 Uhr

Ein Rentner hat am frühen Sonntagmorgen auf der B 178 zwischen Särka und Löbau die Kontrolle über seinen Volkswagen verloren. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Warnbaken. Der 77-jährige Fahrer verletzte sich dabei leicht, fuhr jedoch weiter. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland stoppte ihn wenig später. Bei der Kollision war an den Warnbaken sowie dem VW Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro entstanden. Der Verkehrsdienst des Reviers führt die Ermittlungen zu der Unfallflucht. (tk)


Die Bremsen versagten…

Herrnhut, OT Rennersdorf, Am Mühlberg
07.05.2017, 10:15 Uhr

…Sonntagvormittag in Rennersdorf bei einem Rasentraktor, als ein 60-Jähriger mit dem Gefährt die bergab führende Straße Am Mühlberg befuhr. Die Arbeitsmaschine wurde immer schneller und kippte schließlich um. Dabei verletzte sich der Mann an einem Bein und wurde anschließend medizinisch versorgt. (tk)


In drei Schuppen eingedrungen

Krauschwitz, OT Pechern, Dorfstraße
07.05.2017, gegen 14:15 Uhr polizeilich festgestellt

Wie der Polizei am Sonntagnachmittag bekannt wurde, haben sich Unbekannte in Pechern unbefugt Zutritt zu einem leer stehenden Gelände verschafft. Die Täter drangen in drei Schuppen ein und entwendeten daraus ein Moped sowie Zubehör für dieses und eine Kettensäge. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf einen zweistelligen Betrag. Sachschaden ist nicht entstanden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


In eigener Sache: Neues Gesicht im Team der Pressestelle

Seit heute ist Polizeioberkommissar Thomas Bretschneider einer der Pressesprecher der Polizeidirektion Görlitz. Der 29-Jährige trat die Nachfolge von Polizeihauptkommissar Tobias Sprunk an. Dieser wird seit dem 1. Mai 2017 im Polizeirevier Zittau-Oberland eingesetzt. Herr Bretschneider ist verheiratet und lebt mit seiner Familie im Oberland.

Die Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz ist Teil des Direktionsbüros der Behörde. Ihre Sprecher sind Polizeioberkommissar Thomas Knaup, Polizeikommissarin Martyna Fleischmann und nunmehr Polizeioberkommissar Thomas Bretschneider. Situationsabhängig wird das Team der Pressestelle von Sachbearbeitern anderer Bereiche des Direktionsbüros unterstützt. (tk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
POK Thomas Bretschneider

Download: Download-IconPOKXThomasXBretschneider.jpg
Dateigröße: 1619.05 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen