1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

27-Jähriger versuchte im Beisein der Fahrerin ihr Auto zu stehlen

Medieninformation: 256/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 11.05.2017, 13:00 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

OT Gablenz – 27-Jähriger versuchte im Beisein der Fahrerin ihr Auto zu stehlen/Passanten schritten ein

(1354) In der Kaulbachstraße stellte eine 54-Jährige am Mittwoch, kurz vor 17 Uhr, ihren Pkw Peugeot ab, zog den Zündschlüssel ab und lief um ihr unverschlossenes Auto zur Beifahrerseite. Als sich die Frau dort wieder in ihr Auto beugte, setzte sich plötzlich ein zunächst unbekannter Mann auf den Fahrersitz und verlangte brüllend den Fahrzeugschlüssel. Die
54-Jährige schrie ihrerseits mehrfach um Hilfe, woraufhin zwei Passanten (Alter der Pressestelle derzeit nicht bekannt) auf den versuchten Diebstahl des Peugeot aufmerksam wurden. Der Mann verließ daraufhin das Auto und versuchte zu flüchten, was die Passanten jedoch unterbinden konnten. Sie hielten den Mann, bei dem es sich um einen 27-Jährigen handelt, bis zum Eintreffen alarmierter Polizeibeamter fest. Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls des Pkw wurden indes aufgenommen. Zu Gewaltanwendungen kam es seitens des Tatverdächtigen während der gesamten Aktion nicht. (Ry)

Stadtgebiet – Mehrere Kellereinbrüche festgestellt

(1355) In mehreren Stadtteilen mussten Bewohner von Mehrfamilienhäusern am gestrigen Mittwoch feststellen, dass sich Einbrecher größtenteils seit Sonntag in den Kellergängen rumgetrieben und einige Verschläge aufgebrochen hatten. So wurde die Polizei in die Zeißstraße wegen elf Kellereinbrüchen gerufen, in der Keplerstraße wurden weitere fünf Einbrüche in Kellerverschläge aufgenommen, sechs dementsprechende Einbrüche wurden in einem Haus in der Ludwigstraße bekannt und schließlich auch noch sechs aufgebrochene Keller in der Barbarossastraße registriert. In allen Fällen sind bislang keine konkreten Stehlschäden bekannt. Die einbruchsbedingten Sachschäden belaufen sich auf insgesamt mehrere hundert Euro. (Ry)
 
OT Hilbersdorf – Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

(1356)  Am Donnerstagmorgen, gegen 6.40 Uhr, bog ein 30-Jähriger mit seinem Pkw Citroën von der Emilienstraße nach links zu einem Grundstück ab. Dabei kam es zur Berührung zwischen dem Citroën und einer 38-jährigen Radfahrerin, die ihm in entgegen kam. Diese stürzte und wurde leicht verletzt. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro, am Pkw augenscheinlich keiner. (Wo)

Stadtzentrum – Fiat fuhr auf Volvo

(1358) Die Brückenstraße in Richtung Theaterstraße befuhren am Mittwoch, gegen 19.55 Uhr, eine 52-Jährige mit ihrem Pkw Fiat und ein 23-Jähriger mit seinem Pkw Volvo. Der 23-Jährige musste verkehrsbedingt bremsen, die 52-Jährige bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Volvo. Der 23-Jährige wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 3 000 Euro. (Wo)

OT Furth – Vorfahrtsberechtigten übersehen?

(1357) Im Kreuzungsbereich Chemnitztalstraße/Glösaer Straße kam es am Mittwochnachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem rund 10.000 Euro Sachschaden entstanden. Gegen 15.30 Uhr bog eine 71-jährige Frau mit ihrem Pkw Mercedes von der Glösaer Straße nach links in die bevorrechtigte Chemnitztalstraße ab. Dabei kollidierte sie mit einem Skoda Yeti (Fahrer: 66), der die Chemnitztalstraße stadtauswärts befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen. (SR)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Wohnhaus heimgesucht

(1359) In der Freiberg am Neckar Straße haben Unbekannte von Montag bis Mittwoch, gegen 15.30 Uhr, ein Wohnhaus und ein Gartenhaus heimgesucht. Die Täter verschafften sich zu beiden Gebäuden gewaltsam Zutritt. Aus dem Gartenhaus nahmen sie verschiedene Werkzeuge mit. Aus dem Wohnhaus verschwand nach einem ersten Überblick Bargeld und Schmuck. Angaben zum entstandenen Gesamtschaden liegen noch nicht vor. (Wo)

Revierbereich Döbeln/Rochlitz

Döbeln/Rochlitz – Am Vormittag schon „blau“?

(1360) Am Mittwochvormittag hat die Polizei bei Verkehrskontrollen zwei vermeintlich alkoholisierte Fahrzeugführer gestellt.
In Döbeln kontrollierten Polizisten gegen 7.45 Uhr auf dem Obermarkt einen Radfahrer (64). Die Beamten nahmen dabei Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 1,88 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme.
In Penig in der Mandelgasse fiel den Beamten ein Pkw Rover auf, dessen Fahrzeugführer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der anschließenden Kontrolle wehte den Beamten eine Alkoholfahne entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 71-jährigen Fahrzeugführer 1,66 Promille. Auch für ihn ging es zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.
Gegen beide Männer wurde zudem eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. (Wo)

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Skoda stieß gegen Hauswand

(1361) Die Straße des Friedens im Ortsteil Schlegel befuhren am Mittwoch, kurz vor 15 Uhr, ein Pkw VW (Fahrer: 44), ein Pkw Opel (Fahrerin: 38) und ein Pkw Skoda (Fahrerin: 41). Auf Höhe der Hausnummer 9 bremste der 44-Jährige sein Fahrzeug ab, um nach rechts abzubiegen. Auch die 38-Jährige bremste verkehrsbedingt. Die Skoda-Fahrerin lenkte ihr Auto hingegen nach rechts, touchierte dabei den vor ihr fahrenden Opel, kam von der Straße ab, kollidierte mit zwei Toren und stieß letztlich gegen eine Hauswand. Die 41-Jährige erlitt dabei Verletzungen, welche  einer medizinischen Behandlung bedurften. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mehr als
20.000 Euro. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Penig/OT Obergräfenhain – Unfall mit hohem Sachschaden

(1362) Eine 67-Jährige fuhr am Mittwoch, gegen 11.15 Uhr, mit ihrem Pkw Honda von der Bundesautobahn 72/Anschlussstelle nach links auf die S 247 in Richtung Rochlitz. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Skoda (Fahrer: 58), der die S 247 aus Richtung Rochlitz in Richtung Penig befuhr. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Honda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7 000 Euro, am Skoda in Höhe von ca. 3 000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Wo)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Sehmatal/OT Neudorf – Seniorin bei Unfall leicht verletzt

(1363) In der Karlsbader Straße fuhr am Mittwoch, 11.30 Uhr, ein 27-Jähriger mit einem Pkw Jeep rückwärts aus einer Parklücke. Dabei kam es zur Kollision mit einer 74-jährigen Fußgängerin, die sich hinter dem Fahrzeug befand. Durch den Zusammenstoß kam die Frau zu Sturz und wurde leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. (Wo)

Revierbereich Aue

Aue – Auto erfasste Kind

(1364) Gegen 14.20 Uhr war die Fahrerin (Alter der Pressestelle derzeit nicht bekannt) eines Pkw Suzuki auf der Straße Neumarkt unterwegs und bog schließlich in die Rudolf-Breitscheid-Straße ein. Dabei touchierte der Pkw ein Kind (11), welches gerade die Rudolf-Breitscheid-Straße überqueren wollte. Das Kind erlitt dabei leichte Verletzungen. Sachschaden ist keiner entstanden. (Ry)

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein – Renault kam von Fahrbahn ab

(1365) Am Donnerstag, gegen 6.30 Uhr, befuhr eine 19-Jährige mit einem Pkw Renault die S 222 in Richtung Neundorf. Dabei kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Renault kam etwa 10 Meter weiter auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Die junge Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/OT Pfaffenhain – Ergänzung zur Medieninformation Nr. 253 Meldung 1350 – Mutmaßlicher Einbrecher gestellt

(1366) Das Amtsgericht Chemnitz hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz Haftbefehl gegen den 19-Jährigen erlassen. Der Tatverdächtige befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020