1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Warnmeldung!/ Über den Balkon/ Wollte er flirten oder stehlen?

Verantwortlich: Uwe Voigt, Alexander Bertram
Stand: 11.05.2017, 15:00 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbruch in ein Frisörgeschäft      

Ort: Leipzig, OT Schleußig, Könneritzerstraße 
Zeit: 09.05.2017, 18:10 Uhr – 10.05.2017, 07:15 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam in das Geschäft ein, indem er an dem Türschloss manipulierte. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und aus der Registrierkasse ein mittlerer zweistelliger Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe   des Sachschadens steht noch aus. (Vo)
 
Einbruch in Jugendbegegnungsstätte      

Ort: Leipzig, OT Schönfeld, Schulzeweg 
Zeit: 11.05.2017, 01:25 Uhr

Unbekannter Täter schlug die Fensterscheibe des Objektes der Jugendbegegnungsstätte ein und durchsuchte anschließend alle Räumlichkeiten. Entwendet wurden eine Spielkonsole und dazugehörige Spiele in einem Wert von ca. 400 Euro. Der Sachschaden wurde mit ca. 500 Euro beziffert. (Vo)

Warnmeldung!

Die Polizeidirektion Leipzig stellte in dieser Woche wieder vermehrt Diebstahlshandlungen fest, bei denen unbekannte Täter Handtaschen und Rucksäcke aus Fahrradkörben während der Fahrt entwendeten.

1. Fall              

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Süd, Harkortstraße 
Zeit: 10.05.2017, 15:00 Uhr

Eine 27-jährige Frau fuhr mit ihrem Fahrrad an die Kreuzung Harkortstraße/Floßplatz heran. Die Ampel stand auf „Rot“. Sie hielt an. Hinter ihr stand ein weiterer männlicher Fahrradfahrer kurz an und entwendete aus dem Fahrradkorb den Rucksack der Frau. Die 27-Jährige war zunächst so fassungslos, dass am helllichten Tag vor ihren Augen eine Diebstahlshandlung stattgefunden hat, dass sie gar nicht reagierte. Der Fahrradfahrer bog nach links in die Riemannstraße ab und verschwand. Die 27-Jährige wollte nun dem Dieb folgen, musste aber nun erst den Gegenverkehr vorbeilassen, bevor sie abbiegen konnte. Sie verlor den Dieb aus den Augen. Verletzt wurde sie nicht. Es handelte sich um einen schwarzen Rucksack, indem sich persönliche Gegenstände, eine Geldbörse mit einem sehr niedrigen Betrag, der Personalausweis, Führerschein, EC-Karte, Büchern und einer Digitalkamera befanden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 170 Euro. Zur Beschreibung des unbekannten Täters konnte sie lediglich angeben, dass dieser männlich war und eine neongelbfarbene Jacke trug.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (Vo)


2. Fall               

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Roßplatz 
Zeit: 10.05.2017, 17:35 Uhr

Eine 55-jährige Fahrradfahrerin fuhr mit ihrem Rad über den Thomaskirchhof, Petersbogen, Burgplatz in Richtung Ring-Cafe am Roßplatz. Hier musste sie verkehrsbedingt anhalten. Jetzt bemerkte sie, dass durch unbekannten Täter ihr Rucksack aus dem hinteren Gepäckträger entwendet wurde. Während der Fahrt hatte sie keinerlei Feststellungen getroffen. Im Rucksack befanden sich persönliche Gegenstände, Bargeld in einem unteren dreistelligen Bereich, EC-Karte, Bekleidungsgegenstände. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (Vo)

In diesem Zusammenhang weist die Polizei noch einmal daraufhin, haben Sie ihre Wertgegenstände im Auge. Wenn diese Gegenstände im Fahrradkorb hinter ihrem Rücken liegen, bitte festknoten oder auch mit ihrem Fahrradschloss sichern, so dass es den Dieben nicht so leicht gemacht wird, durch einfache Wegnahme ihre Handtaschen, Sporttaschen oder Rucksäcke zu entwenden (Vo).


Über den Balkon

Ort: Leipzig; OT Plagwitz, Limburgerstraße
Zeit: 09.05.2017, 17:00 - 10.05.2017, 06:30 Uhr

In der Limburgerstraße stellten die Mitarbeiter einer Firma fest, dass in der Nacht zum Mittwoch in ihr Büro eingebrochen wurde. Die unbekannten Täter sind offensichtlich über den Balkon der Hochparterre in das Gebäude gelangt, nachdem eine Balkontür mit Gewalt aufgebrochen wurde. Im Inneren wurden die Schränke durchwühlt; eine mittlere dreistellige Bargeldsumme entwendet. (Ber)

Einbruch in Tankstelle                 

Ort: Leipzig; OT Knautkleeberg-Knauthain, Dieskaustraße
Zeit: 11.05.2017, 02:15 Uhr
 
In der Nacht zum Donnerstag wurde die Polizei zu einer Tankstelle in der Dieskaustraße gerufen. Der Betreiber hatte einen Einbruch festgestellt. Die Gitter der Tür zum Lagerraum waren aufgebrochen. Aus dem Lager fehlten Tabakwaren und andere Gegenstände, die in der Tankstelle angeboten werden, in unbekanntem Wert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber)
 
Fahrzeugbrand                 

Ort: Leipzig; OT Miltitz, Geschwister-Scholl-Straße
Zeit: 10.05.2017, 22:30 Uhr
 
In der Geschwister-Scholl-Straße stellten Anwohner am Mittwoch gegen 22:30 Uhr einen brennenden Toyota Avensis fest. Sie riefen die Polizei und die Feuerwehr. Als sie den Brand feststellten, brannte das Fahrzeug bereits in voller Ausdehnung. Scheiben waren gesplittert. Die Feuerwehr löschte, dennoch brannte das Fahrzeug völlig aus. Es wurde zur kriminaltechnischen Untersuchung abgeschleppt. Die umherfliegenden Splitter hatten einen danebenstehenden VW Golf beschädigt. Auch waren durch die Hitze Anschmelzungen an einigen Fahrzeugteilen sichtbar. Am Toyota entstand Schaden im fünfstelligen, am Golf im vierstelligen Bereich.
Dies ist der zweite Sachverhalt dieser Art aus der Geschwister-Scholl-Straße in  dieser Woche. Bereits in der Nacht zum Montag hatte einige Meter weiter ein BMW 750 gebrannt. Auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus. In beiden Fällen ermittelt die Kriminalpolizei. (Ber)

Wollte er flirten oder stehlen?                  

Ort: Leipzig; OT Zentrum, Thomaskirchhof
Zeit: 10.05.2017 20:00
 
Eigentlich wollte das Pärchen einen schönen Abend in einem Cafe im Thomaskirchhof genießen. Sie ließen sich an einem Tisch nieder, legten ihre Rucksäcke auf dem Boden ab. Als er (27) die Toilette aufsuchte, wurde sie (29) plötzlich von einem unbekannten Mann hinter ihr angesprochen. „Espaniol?“ fragte er. „No Espaniol!“ war ihre Antwort. So zeigte er ihr sein Smartphone mit einigen Apps, ohne mitzuteilen, was er wirklich wollte. Die Aufklärung kam schnell, als ihr Begleiter zurückkam. Schnell hatte sich der Fremde davon gemacht. Es hatte den Anschein, als wollte er ein wenig flirten und hätte dann beim Anblick ihres Freundes verlegen das Feld geräumt. Aber es fehlte der Rucksack des Freundes mit einem Notebook, einem Tablet, der Geldbörse mit Geldkarten und Ausweisen. Der Stehlschaden liegt weit im vierstelligen Bereich. Offenbar wurde hier eine Ablenkungsmasche angewandt, um den Rucksack von einem zweiten Täter unbemerkt zu entwenden. (Ber)

 

Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Schnellrestaurant          

Ort: Großpösna, Grimmaische Straße 
Zeit: 11.05.2017, 01:50 Uhr - 03:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Schnellrestaurant ein, indem sie eine Nebeneingangstür aufhebelten. In den Räumlichkeiten wurde anschließend eine Bürotür gewaltsam geöffnet und ein sich darin befindlicher Tresor aufgeflext. Aus diesem wurde ein mittlerer vierstelliger Bargeldbetrag entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)


Vorsicht vor unbekannten Handwerkern!             

Ort: Krostitz; OT Krensitz
Zeit: 10.05.2017, 16:00 Uhr
 
Jeder freut sich, wenn ihm Handwerker für ihre Arbeit gute Preise anbieten. Sollten diese aber doch zu günstig sein, ist Vorsicht geboten. So musste es ein 49-jähriger Krensitzer am Mittwochnachmittag feststellen. Für nur 350 Euro wollten ihm osteuropäische Handwerker das Garagendach neu decken. Ihre Leistungen hatten sie spontan angeboten - gesagt, getan. So bezahlte der Auftraggeber die Unbekannten im Voraus. Die Handwerker legten auch gleich los. Als sie nach über einer Stunde fertig waren, verlangten sie von dem Garagenbesitzer weitere 2.700 Euro. Die bezahlten 350 Euro wären nur für das Material. Die Arbeitskosten wären nun extra zu bezahlen. Eine Rechnung wollten sie auch nicht ausstellen. Da das dem Auftraggeber zu bunt wurde, rief er die Polizei. Die stellten von allen die Personalien fest. Gegen die vier Rumänen im Alter von 24 bis 28 Jahren ermittelt die Polizei wegen Betrug und Verdacht auf Schwarzarbeit. Die Polizei warnt nochmals ausdrücklich davor, Aufträge an völlig fremde Personen zu erteilen. Schnell kann es zu Unstimmigkeiten über die zu leistende Zahlung kommen. Reklamationen sind oft auch kaum möglich. Letztlich bleibt noch die Frage, ob die unbekannten Handwerker Steuern und Sozialleistungen abführen. Schnell kann es sein, dass man als Auftraggeber, auch unwissentlich Schwarzarbeit fördert. (Ber)

Einbruch in Wermsdorfer Tankstelle      

Ort: Wermsdorf; OT Wermsdorf, Am Fasanenholz
Zeit: 11.05.2017, 01:00 Uhr
 
In Wermsdorf brachen Unbekannte ein Fenster zur Tankstelle auf, drangen in die Tankstelle ein und entwendeten Tabakwaren in unbekannter Menge. (Ber)

 

Landkreis Nordsachsen

Es brennt!         

Ort: Cavertitz, OT Klingenhain 
Zeit: 10.05.2017, 15:05 Uhr

Die Polizei und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Treptitz wurden zu einem Brand gerufen. Als sie am Brandort eintrafen, stellten sie fest, dass ein Strohballen in Brand geraten war. Während der Löscharbeiten hatten der Grundstückseigentümer mittels eines Traktors und die Kameraden der Feuerwehr andere bereits qualmende Strohballen auseinandergezogen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es sich durchaus um eine Selbstentzündung handeln könnte. Die Höhe des Sachschadens stand noch aus. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Schwerer Verkehrsunfall        
 
Ort: Leipzig, OT Grünau, Saturnstraße 
Zeit: 10.05.2017, 12:30 Uhr

Eine 70-jährige Fahrerin eines Mercedes A 150 fuhr die Saturnstraße in stadtauswärtige Richtung im Kreisverkehr. In der weiteren Folge kam sie auf bisher unbekannte Art und Weise von der Fahrbahn ab und in den Gegenverkehr. Entgegen kam ihr dabei ein Transporter. Der 56-jährige Fahrer des Transporters konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Die 70-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 56-jährige Transportfahrer und ein 26-jähriger Beifahrer wurden ebenfalls in Krankenhäuser gebracht und ambulant behandelt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wurde mit ca. 20.000 Euro angegeben. (Vo)

Unfall mit Funkstreifenwagen      

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Nord, Willy-Brandt-Platz/Gerberstraße
Zeit: 10.05.2017, 19:30 Uhr

Am Mittwochabend kam es zu einem Unfall mit einem Funkstreifenwagen auf dem Ring. Das Fahrzeug war im Begriff, mit Sondersignal bei Rot nach links in die Gerberstraße einzubiegen. Dabei war der Fahrweg nicht komplett frei; ein bei Grün fahrender Pkw VW Golf kreuzte den Weg. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei verletzten sich die Fahrerin des Polizeifahrzeuges und ihr Beifahrer leicht. Beide mussten ambulant behandelt werden. Die genauen Umstände, wie es zu dem Unfall kam, müssen noch geklärt werden. (Ber)

 

25 Kilometer unter Alkohol     

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, Kantstraße
Zeit: 10.05.2017, 16:00 Uhr

In Trena war eine 62–Jährige mit ihrem Audi A 3 losgefahren, obwohl sie offensichtlich nicht mehr in der Lage dazu war. In auffälligen Schlängellinien fuhr sie über die Landstraßen, dann die B 2 bis nach Leipzig-Connewitz. Erst in der Kantstraße konnte sie durch die Polizei gefahrlos angehalten werden. Ein Atemalkoholtest konnte nicht durchgeführt werden. Die Fahrerin war offenbar zu stark alkoholisiert. Sie musste zur Blutentnahme und an Ort und Stelle ihren Führerschein abgeben. Bis nach Leipzig hatte sie ca. 25 Kilometer Fahrweg zurückgelegt. Mehrere Autofahrer hatten wegen ihrer Fahrweise den Notruf gewählt. (Ber)

 

Landkreis Leipzig

 
Schwerer Verkehrsunfall           

Ort; Frohburg, Von-Falkenstein-Straße/Wiesenmühlenweg
Zeit: 10.5.2017, 12:00 Uhr

Ein 70-jähriger Fahrer eines BMW fuhr auf der untergeordneten Wiesenmühlenstraße und hatte die Absicht, nach links in die Von-Falkenstein-Straße abzubiegen. Beim Abbiegen achtete der 70-Jährige nicht auf den vorfahrtsberechtigten und mit Sondersignal im Noteinsatz befindlichen Krankenwagen des DRK. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Die Straße musste zeitweise voll gesperrt werden. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 35.000 Euro. Der 70-jährige BMW- Fahrer sowie der 39-jährige Fahrer des Krankenwagens und sein 39- jähriger Kollege, der auf dem Beifahrersitz saß, wurden verletzt und in Krankenhäuser zu weiteren Untersuchungen gebracht. (Vo) 

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand