1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz anlässlich des Fußballspiels RB Leipzig gegen den FC Bayern München

Verantwortlich: Alexander Bertram
Stand: 13.05.2017, 20:00 Uhr

Mit Spannung erwartet startete heute um 15:30 Uhr in der Red Bull Arena in Leipzig das Spiel der Spitzenreiter der Fußball Bundesliga. Die Eintrittskarten waren seit mehreren Wochen ausverkauft. Der Veranstalter rechnete mit ca. 42.000 Zuschauern.

Es wurde mit Anreise zahlreicher Bayern München-Fans gerechnet. Über 4300 Tickets wurden nach München verkauft. Mit Anreise gewalttätiger Fans in größerer Zahl wurden nicht gerechnet. Aufgrund der Platzierung beider Mannschaften in der Tabelle (1. und 2. Platz) hatte das Spiel aber eine große Präsenz in der Fußballszene und in den Medien. Spielbegleitend hatte RB Leipzig ein Fan-Fest an der Festwiese organisiert. Das Spiel wurde in die höchste Kategorie eingestuft.

Die Anreise erfolgte mit Bussen, Zügen und Privat-Pkws. Am Bahnhof standen Shuttlebusse bereit. Dennoch gab es rund um das Spiel einige Verkehrsbehinderungen und – einschränkungen.

Das Spiel verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Lediglich ein Nebelkörper wurde im Gästeblock gezündet.

Gegen 17:15 Uhr wurde das Spiel mit einem Spielstand von 4:5 abgepfiffen. Die Gästefans reisten zügig ab. Für die Heim-Fans schloss sich der Höhepunkt des Fan-Festes mit Empfang der Mannschaft 18:20 Uhr an. 

Rund um das Fußballspiel kam es zu einigen wenigen nennenswerten Zwischenfällen: Gegen 11:00 Uhr wurde am Bahnhof ein Bus von angereisten Bayern München -Fans aufgebrochen. Es wurden mehrere Rucksäcke mit Heimelektronik, Geldbörsen mit Geldkarten, Ausweispapieren entwendet. Der Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Gegen 13:15 Uhr gab es einen Verkehrsunfall direkt am Stadion. In der Straße am Sportforum fuhr der Fahrer eines Audi A4 eine 51-jährige Fußgängerin an. Diese wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Nach kleinen Reibereien am Rande des Spiels wurden durch die Polizei sechs Körperverletzungen und zwei Beleidigungen registriert. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand