1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ziemlich betrunken unterwegs ...

Medieninformation: 262/2017
Verantwortlich: Detlef Schönefuß
Stand: 13.05.2017, 12:00 Uhr

Verkehrsunfallgeschehen

 

(1386) Am 12. Mail 2017 ereigneten sich im Schutzbereich der Polizeidirektion Chemnitz  73 Verkehrsunfälle, 5 Personen wurden hierbei verletzt. (Schö)

 

Chemnitz

Autobahnpolizeirevier - Auffahrunfall

(1387) Am Freitag ereignete sich gegen 15 Uhr auf der BAB 4 bei Km 65,5 - aus Richtung Aachen in Richtung Dresden kommend, ein Verkehrsunfall, bei dem der 34-jährige Fahrer eines Ford infolge mangelnder Sorgfalt auf den vor ihm fahrenden und verkehrsbedingt bremsenden Renault (Fahrer: 49 Jahre) auffuhr und mit diesem kollidierte. An beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 10000 Euro. Bis zur Bergung der beiden Pkw blieben der linke und mittlere Fahrstreifen zeitweise gesperrt. (Schö)

OT Zentrum – Ziemlich betrunken unterwegs …

(1388) war am frühen Samstagmorgen ein Radfahrer in der Chemnitzer City unterwegs. Der 64-Jährige befuhr die Brückenstraße in Richtung Straße der Nationen recht unsicher mit seinem Fahrrad, so dass die Polizeibeamten eine Verkehrskontrolle durchführten. Der durchgeführte Alkoholtest ergab das vorläufige Ergebnis von 1,8 Promille. Der Mann muss mit Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. (Hi)

OT Zentrum /Lutherviertel – Eine böse Überraschung …

(1389) erlebte der Besitzer eines Skoda Superb, der am Freitagnachmittag, gegen 16.15 Uhr zu seinem seit Montag, 18.00 Uhr, abgestellten Fahrzeug kam, welches auf der Dammstraße parkte. Am Skoda war die hintere Scheibe der Fahrerseite eingeschlagen und das Auto durchsucht worden. Die Täter konnten offensichtlich nichts Interessantes finden und verließen das Fahrzeug ohne etwas gestohlen zu haben. Der Sachschaden liegt bei 150 Euro. Ebenso erging es einem anderen Fahrzeugbesitzer, der seinen Renault Kangoo am Mittwoch, gegen 19 Uhr, auf der Jahnstraße abgestellt hatte. Auch bei ihm wurde die hintere Scheibe der Beifahrerseite eingeschlagen und das Fahrzeug durchwühlt. Auch hier wurde nichts entwendet, der Sachschaden liegt bei 300 Euro.(Hi)

OT Zentrum – Auseinandersetzung  zwischen ausländischen Gruppierungen

(1390) Am späten Freitagnachmittag, gegen 18.15 Uhr, kam es in der Rathausstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei ausländischen Gruppierungen, bei der in der Folge drei Personen verletzt wurden. Nach einem verbalen Streit zwischen 5 Personen auf der einen und acht Personen auf der anderen Seite gingen Personen einer Gruppe auf die andere los. Es kam zu Schlägen und Tritten, so dass zwei Geschädigte (20 und 22 Jahre) ambulant behandelt werden mussten, ein 19-Jähriger kam mit einer Kopfplatzwunde ins Krankenhaus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ein 26-Jähriger konnte bereits als Tatverdächtiger ermittelt werden.(Hi)

OT Siegmar – Firmenfahrzeug angegriffen

(1391) Unbekannte Täter nutzten die Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag, zwischen 21.30 Uhr und 08.00 Uhr, um einen abgestellten Kleintransporter Mercedes leerzuräumen. Die Seitentür des Fahrzeuges wurde gewaltsam aufgehebelt und Spezialwerkzeuge im Wert von 4000 Euro gestohlen. Dabei entstanden 1000 Euro Sachschaden am Mercedes. Die Polizei setzte einen Fährtenhund ein, um die Spur der Täter zu verfolgen.(Hi)

OT Altendorf - Fußgänger angefahren

(1392) Am Freitagnachmittag, gegen 16.50 Uhr, wollte der 81-jährige Fahrer eines Opel den Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Flemmingstraße verlassen. Beim Ausparken übersah der Opelfahrer den hinter dem Pkw befindlichen Fußgänger (53 Jahre) und fuhr diesen an. Der Fußgänger wurde dabei leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. (Mü)

OT Kaßberg – Aufgefahren

(1393)… war am 12.05.2017, gegen 7.45 Uhr, die 20-jährige Fahrerin eines Seat auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden BMW. Die Seat-Fahrerin befuhr die Barbarossastraße aus Richtung Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung Weststraße und kollidierte vor dem Kreuzungsbereich Barbarossastraße/Ecke Weststraße mit dem BMW. Der 41-jährige Fahrer des BMW erlitt leichte Verletzungen, an beiden Pkw entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 3000 Euro. (Mü)

 

Landkreis Mittelsachsen

Polizeirevier Döbeln

Großweitzschen – Abwesenheit ausgenutzt

(1394) In Großweitzschen auf der Straße Strocken waren unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 10.05.2017, 06.00 Uhr und dem 12.05.2017, 17.45 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Nachdem sie über ein Fenster ins Haus gelangt waren, durchsuchten sie beide Etagen komplett. Es entstanden 1000 Euro Sachschaden, was entwendet wurde, ist bisher noch nicht bekannt. (Hi)

Polizeirevier Freiberg

Freiberg - Einbruch in Geschäft

(1395) Unbekannte Täter brachen in der Zeit zwischen Donnerstag, 15.00 Uhr und Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, in ein Geschäft auf der Olbernhauer Straße in Freiberg ein. Sie nutzten die Gelegenheit und stiegen in das ansonsten leer stehende Haus über ein rückwärtiges Kellerfenster ein und gelangten durch gewaltsames Aufbrechen der Tür des Geschäftes in die Räumlichkeiten. Dort entwendeten sie diverse Garderobe, Rucksäcke, Schmuck sowie Pfefferspray und zwei Armbrüste. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000 Euro, der Diebstahlschaden liegt bei 2000 Euro. (Hi)

Polizeirevier Mittweida

Mittweida – Verkehrsunfall auf Parkplatz

(1396) Am 12.05.2017 ereignete sich, gegen 14.20 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der Chemnitzer Straße. Die 50-jährige Fahrerin eines Mitsubishi wollte vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Chemnitzer Straße in Richtung Stadtzentrum einbiegen und beachtete den von links kommenden und vorfahrtsberechtigten Fahrer (76 Jahre) eines VW Golf nicht. Die Fahrerin des Mitsubishi erlitt leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro. (Mü)

 

Erzgebirgskreis

Polizeirevier Aue

Aue - Mit Ziegel die Scheibe eingeworfen

(1397) Unbekannte Täter nutzten die Vormittagsstunden des Freitag, um in Aue einen Citroen anzugreifen, der auf der Rudolf-Breitscheid Straße abgestellt war. Nachdem der Besitzer den PKW gegen 7.00 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt hatte, kam er gegen 12.00 Uhr zurück und stellte fest, dass die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen war. Der dazu benutzte Ziegelstein lag auf dem Sitz des Fahrzeuges. Entwendet wurde ein defektes Mobiltelefon, welches in der Mittelkonsole lag. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro, der Diebstahlschaden wird als sehr gering eingeschätzt. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020