1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz und weitere Meldungen

Medieninformation: 305/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 16.05.2017, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz

Zeit:       15.05.2017, 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:        Dresden

Am Montag sicherte die Dresdner Polizei erneut mehrere Kundgebungen und Aufzüge in der Dresdner Innenstadt. Im Ergebnis leiteten Einsatzkräfte in folgenden Fällen Ermittlungen ein:

Gegen 18.00 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte auf der Prager Straße einen
16-jährigen Syrer. Die Beamten fanden bei ihm mehrere Cliptütchen mit Marihuana sowie über 20 Ecstasy Tabletten. Der Jugendliche verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Tagesverlauf einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der 16-Jährige muss sich wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten.

Auf der Prager Straße kam es zwei Stunden später zu einem weiteren Vorkommnis. Aus dem Aufzug des Pegida Förderverein e.V. wurde eine Ampulle mit Buttersäure in Richtung einiger Gegendemonstranten geworfen. Das Behältnis zerschellte jedoch unmittelbar vor zwei Polizisten. Verletzt wurde niemand, beide Uniformen jedoch beschädigt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der versuchten gefährlichen Körperverletzung. (tg)

Trickbetrüger aktiv


Aktuell sind in Dresden wieder Trickbetrüger aktiv.

In einem Fall rief ein Täter bei einer 75-Jährigen aus Dresden-Übigau an und gab sich als Staatsanwalt aus. In der Folge forderte der Mann 2.700 Euro um eine Haft abzuwenden. Die Frau schenkte der Geschichte jedoch keinen Glauben und beendete das Gespräch.

Auch eine 77-Jährige aus Dresden-Seevorstadt erhielt gestern einen unliebsamen Anruf. Ihr wurde im Zusammenhang mit einem Gewinnspiel eine Forderung von 4.000 Euro offenbart und mit der Staatsanwaltschaft gedroht. Die Frau beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. (ml)

Einbruch in Backshop

Zeit:       15.05.2017, 02.00 Uhr bis 06.45 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

In der Nacht zum Montag sind Unbekannte in den Backshop eines Einkaufsmarktes an der August-Bebel-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und machten sich im Anschluss an einem Tresor zu schaffen. Aus dem Safe wurden rund 150 Euro Bargeld gestohlen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 2.500 Euro. (ml)

Hakenkreuzschmiererei


Zeit:       13.05.2017 bis 15.05.2017, 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Hellerberge

Am vergangenen Wochenende beschmierten Unbekannte mehrere Öltanks an der Meinholdstraße mit Hakenkreuzen sowie verschiedenen Schriftzügen. Zu dem entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ml)

Mopedfahrer bei Unfall verletzt

Zeit:       16.05.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Mobschatz

Heute Morgen ist ein Mopedfahrer (22) bei einem Verkehrsunfall auf der Merbitzer Straße schwer verletzt worden.

Der junge Mann war mit einer Simson in landwärtiger Richtung unterwegs. In Höhe der Hausnummer 90 bog die Fahrerin eines VW Polo (37) von einer Grundstücksausfahrt auf die Merbitzer Straße ein und erfasste den Mopedfahrer. Dieser stürzte und zog sich Verletzungen zu. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (ml)

Unfall auf der Autobahn

Zeit:       15.05.2017, 13.40 Uhr
Ort:        Dresden, BAB 4, Dresden-Eisenach

Ein Toyota Yaris (Fahrer 75) wollte am Montagnachmittag von der Anschlussstelle Dresden-Altstadt auf die BAB 4 auffahren.

Dabei stieß er mit einem im rechten Fahrstreifen befindlichen Sattelzug DAF (Fahrer 53) zusammen. Durch den Aufprall wurde der Toyota anschließend gegen einen in der mittleren Spur fahrenden Lkw Volvo und danach gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Der 75-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 12.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn war in Richtung Chemnitz blockiert. Der Verkehr musste auf dem Standstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Erhebliche Stauerscheinungen waren die Folge. (ir)


Landkreis Meißen

Aufmerksame Zeugen verfolgen Unfallverursacher

Zeit:       14.05.2017, 14.30 Uhr
Ort:        Radebeul

Dank einiger aufmerksamer Zeugen konnte die Dresdner Polizei einen Unfallverursacher (45), der sich unerlaubt vom Ort entfernt hatte, stellen.

Der 45-Jährige befuhr am Sonntagnachmittag mit einem Audi die Hauptstraße in Richtung Robert-Werner-Platz. Kurz vor dieser Einmündung kam es zum Zusammenstoß mit dem Anhänger eines Traktors, der vom Robert-Werner-Platz nach links auf die Hauptstraße in Richtung Pestalozzistraße abgebogen war. Trotz erheblicher Schäden am Fahrzeug fuhr der Audifahrer ohne anzuhalten weiter.

Das unübersehbar beschädigte Fahrzeug war den Zeugen auf der Hauptstraße aufgefallen. Kurz darauf erreichten sie den Unfallort und erfuhren, dass sich ein Audi nach der Kollision mit dem Traktor entfernt hatte. Die Zeugen folgten nun dem Verursacher bis zur Südstraße. Dort stieg der Fahrer aus und ging zu Fuß davon. Einige Minuten später kam ein BMW zum Unfallort und der Audifahrer stieg aus dem Wagen. Er nahm eine Tasche aus dem Audi und fuhr wieder mit dem BMW davon.

Die Zeugen fuhren nun dem BMW nach und verständigten die Polizei. Letztlich konnten alarmierte Beamte dem BMW an einer Tankstelle an der Radeburger Straße feststellen. Es stellte sich heraus, dass sich der Audifahrer und Unfallverursacher von einem Bekannten hatte abholen lassen. Dabei bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch bei dem 45-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 2,7 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines waren die Folge.

Der 45-jährige Pole muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. (ju)

Radfahrer bei Sturz verletzt


Zeit:       15.05.2017, 10.20 Uhr
Ort:        Niederau

Ein 48-Jähriger war mit seinem E-Bike am Montagvormittag auf der Gottlieb-Fichte-Straße unterwegs. Unweit der Bachgasse wollte er über einen abgesenkten Bordstein fahren. Dabei kam der Radler zu Fall und verletzte sich. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Rad entstand geringer Sachschaden. (ir)

GPS-System gestohlen

Zeit:       15.05.2017, 18.30 Uhr bis 16.05.2017, 07.10 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Görzig

In der vergangenen Nacht haben Unbekannte das GPS-System eines Häckslers der Marke John Deere von einem Firmengelände an der Straße Am Lindendreieck gestohlen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. (ml)

Verkehrsunfall – 5.000 Euro Schaden

Zeit.       15.05.2016, 18.00 Uhr
Ort:        Ebersbach

Gestern Abend kam es auf der S 91 zwischen Rödern und Freitelsdorf zu einem Verkehrsunfall. Bei einem Überholvorgang touchierte der Fahrer (20) eines Audi A4 einen BMW (Fahrer (39). Es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (ml)
 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sachbeschädigungen in der Innenstadt - Zeugenaufruf

Zeit:       10.05.2017 bis 11.05.2017
Ort:        Pirna

In der Nacht zum Donnerstag der vergangenen Woche haben Unbekannte mehrere Sachbeschädigungen in der Pirnaer Innenstadt begangen.

So wurden an der Siegfried-Rädel-Straße sowie der Bahnhofstraße die Scheiben einer Haustür, eines Schaukastens sowie einer Anzeigentafel der Verkehrsbetriebe zerschlagen. Zudem wurden Briefkästen und eine Werbetafel aus der Verankerung gerissen sowie Baustellenabsperrungen in die Gottleuba geworfen. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf mindestens 3.000 Euro.

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, die Angaben zur konkreten Tatzeit sowie zu den Tätern machen können, sich zu melden. Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Pirna oder unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.
(ju)

Granaten gesprengt


Wie angekündigt haben Experten des Sächsischen Kampfmittelbeseitigungsdienstes heute Mittag 60 Spreng- sowie vier Handgranaten in der Dippoldiswalder Heide gesprengt (siehe Medieninformation Nr. 302/17 vom 15.05.2017).

Die Absicherung des Waldgebietes sowie die Sprengung verliefen problemlos. Knapp 20 Polizeibeamte waren im Einsatz. Kurz nach 11 Uhr wurden die Sperrungen wieder aufgehoben. (ml)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Zeit:       16.05.2017, 07.00 Uhr
Ort:        Klingenberg OT Höckendorf

Heute Morgen ereignete sich auf der Dippoldiswalder Straße (S 192) ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Autofahrer (31) verletzt wurde.

Der 31-Jährige war mit einem VW Golf auf der S 192 zwischen Ruppendorf und Elend unterwegs. Ersten Ermittlungen nach bekam der Mann während der Fahrt gesundheitliche Probleme, woraufhin er die Kontrolle über den Wagen verlor. In der Folge geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stieß mit einem entgegenkommenden Skoda Octavia (Fahrer 49) zusammen. Anschließend prallte der VW noch gegen ein parkendes Fahrzeug. Der 31-Jährige wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden summiert sich auf insgesamt mindestens 12.000 Euro. (ir)

Baustellencontainer aufgebrochen

Zeit:       12.05.2017 bis 15.05.2017, 06.15 Uhr
Ort:        Bannewitz

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte in einen Baucontainer an der B 170 Ecke Windbergstraße eingebrochen. Zudem drangen sie in einen Lkw Mercedes ein. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281