1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mieter überraschte Keller-Einbrecher

Medieninformation: 271/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 18.05.2017, 13:00 Uhr

In eigener Sache
Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Mieter überraschte Keller-Einbrecher

(1452) Lärm, welcher aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Liebknecht-Straße kam, weckte am frühen Donnerstagmorgen einen Mieter (37). Gegen 4 Uhr schaute der 37-Jährige nach dem Rechten, stellte die aufgebrochene Kellertür fest und überraschte einen Unbekannten, der zwei Fahrräder aus dem Keller getragen hatte, vor dem Hauseingang. Als der Unbekannte den Mann erblickte, versuchte er samt der noch zusammengeschlossenen Fahrräder zu flüchten. Der Mieter nahm die Verfolgung auf, sodass der Täter die Fahrräder zurücklassen musste und schließlich in Richtung Mühlenstraße zu Fuß verschwand.
Alarmierte Polizisten konnten den Mann im Rahmen der Tatortbereichsfahndung nicht stellen. Der Zeuge beschrieb den Täter als schlank, etwa 1,85 Meter groß, schwarzhaarig und von dunkler Hautfarbe. Bekleidet war er mit einer hellblauen Windjacke sowie einer hellblauen Hose. Zudem hatte er eine helle Umhängetasche mit schwarzer Umrandung bei sich. Der einbruchsbedingte Sachschaden ist gering. Ob an den Fahrrädern möglicherweise Sachschaden entstanden ist, wird geprüft. (Ry)

OT Morgenleite – Einbrecher stiegen über Lichtschacht in Geschäft ein

(1453) In ein Geschäft in der Bruno-Granz-Straße rief man die Polizei am Dienstagmorgen wegen eines Einbruchs. Nach derzeitigem Kenntnisstand hatten die unbekannten Täter in der Nacht zuvor einen Lichtschacht gewaltsam geöffnet, anschließend ein Kellerfenster eingeschlagen und waren so in den Verkaufsraum gelangt. Gestohlen haben die Einbrecher neben etwas Bargeld auch ein HTC-Smartphone, eine Samsung-Smartwatch sowie eine Brille im Gesamtwert von ca. 2 000 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (Ry)

OT Lutherviertel – Keller-Einbrecher stahlen Werkzeuge und ein Fahrrad

(1454) In der Nacht zu Mittwoch waren Keller-Einbrecher in einem Mehrfamilienhaus in der Casparistraße zugange. Nach Aufhebeln der Hauseingangstür öffneten die unbekannten Täter gewaltsam mehrere Kellertüren und stahlen Elektrowerkzeuge der Marken Bosch und Festool (unter anderem eine Fräse, eine Handkreissäge, einen Akkuschrauber) sowie ein Fahrrad im Gesamtwert von rund 3 800 Euro. Der Sachschaden fiel im Vergleich dazu gering aus. (SR)

OT Kaßberg – Zusammenstoß beim Rückwärtsfahren

(1455) Im Kreuzungsbereich Ahornstraße/Barbarossastraße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 7.25 Uhr, der 37-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes rückwärts. Dabei stieß das Auto mit einem Radfahrer (13) zusammen, der die Ahornstraße kreuzte. Durch den Anstoß stürzte der Junge und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro. (Kg)

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 4) – Auffahrunfall Höhe Anschlussstelle

(1456) Die A 4 in Richtung Eisenach befuhren am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines Mercedes-Transporters, der 45-jährige Fahrer eines Pkw VW und der 50-jährige Fahrer eines Sattelzuges MAN (Tankfahrzeug). In Höhe der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte bremsten der Sattelzug- und der VW-Fahrer ihre Fahrzeuge verkehrsbedingt ab. Der Transporter-Fahrer fuhr auf den VW, der durch den Anprall nach links gegen die Mittelschutzplanke schleuderte. Der Transporter kollidierte im weiteren Verlauf noch mit dem Tankauflieger des Sattelzuges und kippte danach auf die Seite um. Bei dem Unfall wurde der VW-Fahrer schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.500 Euro. Der Standstreifen sowie rechte und mittlere Fahrstreifen waren für knapp 2¾ Stunden gesperrt. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Einbrecher stahlen Tabakwaren

(1457) In der Nacht zum Donnerstag machten sich unbekannte Täter in einem Geschäft in der Gutenbergstraße zu schaffen. Die Unbekannten hebelten die Eingangstür auf und stahlen nach erstem Überblick Zigaretten. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (SR)

Revierbereich Döbeln

Roßwein – Pkw fuhr auf Bus

(1458) Ein Pkw Opel fuhr am Mittwoch, gegen 15.35 Uhr, auf der Etzdorfer Straße auf einen Linienbus, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.000 Euro entstand. Der Opel-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Nähere Angaben zum Alter der Fahrzeugführer liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Leisnig – Drei parkende Fahrzeuge gerammt

(1459) Gegen 15.40 Uhr kam am Mittwoch ein VW-Transporter nach links von der Friedrich-Naumann-Straße ab und kollidierte mit drei parkenden Fahrzeugen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro. Verletzt wurde der VW-Fahrer (56) bei dem Unfall nicht, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,52 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Zwei Verletzte nach Zusammenstoß

(1460) Auf der Kreuzung Schönlebestraße/Berthelsdorfer Straße kam es am Mittwoch, gegen 9.40 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw VW und einem Isuzu-Transporter (Fahrer: 57). Nach dem Anstoß schleuderte der VW noch gegen einen Haltemast einer Absperrkette. Die VW-Fahrerin (38) und ein im VW mitfahrendes, 2 Monate altes Baby erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

Freiberg – Kollision beim Linksabbiegen

(1461) Gegen 17.20 Uhr bog am Mittwoch die 32-jährige Fahrerin eines Pkw VW von der Berthelsdorfer Straße nach links in die gleichnamige Berthelsdorfer Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von der Käthe-Kollwitz-Straße entgegenkommenden Radfahrerin (14). Die 14-Jährige stürzte durch den Anstoß und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Königsfeld/OT Köttwitzsch – Buntmetalldieb ertappt/Bei Auseinandersetzung verletzt

(1462) Gegen 6.30 Uhr rief man die Polizei am Donnerstagmorgen in die Dorfstraße. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 45-jähriger Mann auf seinem Grundstück einen mutmaßlichen Buntmetalldieb ertappt und an der weiteren Tatausführung hindern wollen. Bei einer anschließenden körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern ist der 45-Jährige schwer verletzt worden. Man brachte ihn zur Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus. Der Täter soll mit einem blau-weißen Mountainbike unterwegs gewesen sein. Er ist ca. 30 bis 35 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und kräftig. Er hat kurzes, rötliches Haar und war schwarz gekleidet. Die Ermittlungen der Kriminalisten dauern an. (SR)

Lunzenau – Radfahrerin stürzte nach Anstoß

(1463) Auf dem unbefestigten Seitenstreifen der Schlaisdorfer Straße parkte am Mittwoch, gegen 8.10 Uhr, ein Pkw VW. Als die Autofahrerin (41) die Fahrzeugtür öffnete, kam es zum Zusammenstoß zwischen der Tür und einer in Richtung Rochlitzer Straße fahrenden 65-jährigen Radfahrerin. Durch den Anstoß stürzte die 65-jährige Frau und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachsachaden in Höhe von insgesamt ca. 1000 Euro. (Kg)

Burgstädt – Beim Ausweichen verunglückt

(1464) Auf der Goethestraße bremste am Mittwoch, gegen 10 Uhr, ein 76-jähriger Mopedfahrer verkehrsbedingt und wich gleichzeitig nach rechts aus. Dabei geriet der 76-Jährige mit dem Moped auf den Gehweg und kam an einer Laterne zu Sturz. Der Mann erlitt schwere Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (Kg)

Claußnitz/OT Diethensdorf – Kind bei Unfall verletzt

(1465) Die Rochlitzer Straße in Richtung Wiederau befuhr am Mittwoch, gegen

12.50 Uhr, der 66-jährige Fahrer eines Pkw Audi. Gleichzeitig war ein 10-jähriges Mädchen mit seinem Fahrrad auf dem Fußweg der Rochlitzer Straße ebenfalls in Richtung Wiederau unterwegs. Als das Kind in Höhe des Lindenweges auf die Fahrbahn fuhr, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Audi und der 10-Jährigen, die dabei leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Gornau/OT Dittmannsdorf – Schwere Beute gemacht

(1466) In der Altenhainer Straße machten Diebe schwere Beute. Zwischen Dienstag, gegen 15.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 10 Uhr, stahlen die Täter von einem nicht umfriedeten Lagerplatz einer Firma acht bis zehn Tonnen Steine. Die einzelnen Steine sollen nach derzeitigem Ermittlungsstand zwischen 300 und 400 Kilogramm wiegen. Sachschaden entstand keiner. Zur Höhe des Stehlschadens ist noch nichts bekannt. (SR)

Großolbersdorf – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(1467) Am Mittwochnachmittag war gegen 15.50 Uhr die Fahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) eines Pkw Opel auf der B 174 aus Richtung Hohndorf in Richtung Marienberg unterwegs. Etwa 250 Meter nach dem Ortseingang Großolbersdorf bremste sie verkehrsbedingt vor einer Ampel. Der nachfolgende Fahrer (48) eines Pkw VW fuhr auf den Opel, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. (Kg)

 

Landkreis Zwickau

Crimmitschau (Bundesautobahn 4) – Peugeot prallte gegen Mittelschutzplanke

(1468) Die A 4 in Richtung Dresden befuhr am Donnerstag früh, gegen 6.10 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. Ungefähr einen Kilometer vor der Anschlussstelle Meerane kam das Fahrzeug in einer langgezogenen Linkskurve vermutlich wegen eines Reifenschadens nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Dabei wurde der 19-Jährige leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020