1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

INSIDERTREFF - die Polizei Sachsen stellt ihr Jobangebot vor

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Martyna Fleischmann (mf), Maren Steudner (ms)
Stand: 18.05.2017, 15:15 Uhr

 

INSIDERTREFF - die Polizei Sachsen stellt ihr Jobangebot vor

Löbau, Görlitzer Straße, Messegelände
20.05.2017, 09:30 Uhr - 16:00 Uhr

Am Samstag, den 20. Mai 2017, findet in Löbau der jährliche INSIDERTREFF statt. Es handelt sich um die größte Berufsmesse in der Oberlausitz. Auch die Polizei Sachsen ist wieder mit dabei und stellt ihr Jobangebot vor. Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, informiert über die Einsatzmöglichkeiten in der sächsischen Polizei und stellt die Ausbildung zum Polizeimeister sowie das Studium zum Polizeikommissar vor. Natürlich gibt es auch eine kleine Auswahl von Polizeiequipment zum Anschauen und Ausprobieren. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, auf dem INSIDERTREFF vorbeizuschauen. Der Besuch der Messe ist kostenfrei. (ms)

 

Zwei Ladendiebe festgenommen

Löbau, Rumburger Straße

17.05.2017, gegen 15:15 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland konnte am Mittwochnachmittag in Löbau zwei Ladendiebe festnehmen. Ein Zeuge hatte die Polizei gerufen, nachdem er beobachtet hatte, wie die beiden Männer in einem Einkaufsmarkt an der Rumburger Straße alkoholische Getränke in zwei Rücksäcke verstauten. Anschließend passierten die beiden den Kassenbereich, ohne die Waren zu bezahlen. Die Beamten stellten das Duo samt Rucksäcken an einem VW Golf auf dem Parkplatz vor dem Markt. In den Taschen befanden sich insgesamt neun Flaschen Whiskey sowie fünf Cognac-Flaschen im Wert von insgesamt rund 550 Euro. Diese wurden zurück an den Ladenbesitzer übergeben. Zudem fanden die Polizisten im Wagen ein Cliptütchen mit Amphetamin, drei Spritzen sowie diverse Werkzeuge und Geräte, welche unter anderem zum Entwenden von Fahrzeugen genutzt werden können. Die Streife stellte den Pkw, das Betäubungsmittel sowie die im Wagen aufgefundenen Gegenstände sicher und nahm die beiden Männer im Alter von 29 sowie 30 Jahren vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Unfallflucht im Tunnel Königshainer Berge

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen der Anschlussstelle Kodersdorf und dem Tunnel Königshainer Berge

17.05.2017, 12:00 Uhr

Am Mittwochmittag befuhr der Fahrer eines Sattelzuges die BAB 4 in Fahrtrichtung Dresden. Kurz vor dem Autobahntunnel Königshainer Berge wechselte er auf die linke Fahrspur und übersah dabei offenbar einen neben sich fahrenden VW Passat (Fahrer 31). Die beiden Fahrzeuge berührten sich seitlich. In Folge dessen stieß der Pkw gegen die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 12.000 Euro beziffert. Der Fahrer des Sattelzugs entfernte sich pflichtwidrig von der Unfallstelle. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Mann schwer verletzt

Bautzen, Theaterstraße

17.05.2017, gegen 21:50 Uhr

Am Mittwochabend kam es in Bautzen in einem Wohnhaus an der Theaterstraße zu einer gefährlichen Körperverletzung. Im Gebäude fanden Beamte des örtlichen Polizeireviers einen 34-Jährigen mit Schnittverletzungen. Ein Krankenwagen brachte den  schwer verletzten Mann in eine Klinik. Offenbar war es zwischen ihm und zwei weiteren Männern im Alter von 36 und 37 Jahren zu einer Auseinandersetzung gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

 

Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht

Bischofswerda, Altmarkt

12.05.2017, 10:15 Uhr - 10:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, welche sich am Freitagvormittag in Bischofswerda ereignet haben soll. Ein Paketzusteller parkte seinen Mercedes Sprinter in der Zeit zwischen 10:15 Uhr und 10:30 Uhr vor einem Geschäft am Altmarkt ab. Während dieser Zeit fuhr ein schwarzer VW Golf rückwärts aus einer gegenüber liegenden Parklücke und stieß an das abgestellte Postauto. Die Fahrerin des Wagens blieb stehen, stieg aus ihrem Fahrzeug aus und schaute sich den Schaden an. Im Anschluss daran verließ sie unerlaubt die Unfallstelle. Weitere Verkehrsteilnehmer mussten aufgrund der kurzfristigen Fahrbahnblockierung stehen bleiben und warten. Der Sachschaden an dem Transporter wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Bautzen übernimmt die weiteren Ermittlungen in dem Fall.

Die Polizei fragt:

Wer kann Angaben zu dem verursachenden Unfallfahrzeug oder der Fahrerin machen? Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Telefonnummer 03591 356 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tb)

 

Xenonscheinwerfer und Navigationssystem entwendet

Pulsnitz, Grüne Straße

17.05.2017, 04:30 Uhr – 13:30 Uhr

Am Mittwoch sind vermutlich in den Morgenstunden in Pulsnitz Unbekannte in einen Skoda Octavia eingedrungen. Die Täter demontierten die Xenonscheinwerfer des Wagens und entwendeten diese zusammen mit einem Navigationssystem. Der Sachschaden konnte vom Eigentümer noch nicht genau beziffert werden. Den Stehlschaden schätzte er auf rund 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem oder den Tätern machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (03578 352-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)

 

Opel-Fahrer mit Restalkohol festgestellt

Pulsnitz, Julius-Kühn-Platz

17.05.2017, 07:05 Uhr

Am Mittwochvormittag kontrollierte eine Streife des Polizeireviers Kamenz am Julius-Kühn-Platz in Pulsnitz einen 54-jährigen Opel-Fahrer. Die Polizisten stellten in der Atemluft des Mannes Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 0,58 Promille. Die Beamten untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Sollte dies sein erster Alkoholverstoß sein, so erwarten ihn ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro sowie ein Monat Fahrverbot. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (tb)

 

Haftbefehl im Rahmen einer Verkehrskontrolle realisiert

Großröhrsdorf, Weststraße/Dammstraße

17.05.2017, gegen 08:20 Uhr

Am Mittwochvormittag hielt eine Polizeistreife in Großröhrsdorf einen 58-jährigen Mann an, welcher mit seinem Renault Megane auf der Weststraße unterwegs war. Dabei stellten die Beamten fest, dass für das Fahrzeug kein gültiger Versicherungsschutz bestand. Weiterhin bestand gegen den Fahrer ein Vollstreckungshaftbefehl. Die Ersatzfreiheitsstrafe konnte er durch die Zahlung von rund 600 Euro abwenden. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Kamenz wird nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermitteln. (tb)

 

Geschwindigkeitskontrolle in Ohorn

Ohorn, S 56

17.05.2017, zwischen 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst kontrollierte am Mittwochvormittag in Ohorn auf der S 56 viereinhalb Stunden lang die Einhaltung der zulässigen Geschwindigkeit.  In diesem Abschnitt gilt ein Tempolimit von 50 km/h. 577 Fahrzeuge passierten die Messstelle, wovon insgesamt 18 zu schnell waren. 16 Fahrzeugführer kamen noch einmal mit einer Verwarnung davon. Zwei Raser hatten es jedoch besonders eilig. Schnellster war der Fahrer eines Ford mit Eichsfelder Kennzeichen, welcher mit 81 km/h geblitzt wurde. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro sowie ein Punkt im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Fällen befassen. (tb)

 

Brand von Papiercontainern

Wittichenau, Schlossareckplatz

17.05.2017, 22:25 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag zwei auf dem Schlossareckplatz in Wittichenau befindliche Sammelcontainer für Altpapier angezündet. Die herbeigerufene Feuerwehr löschte den Brand. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Geschwindigkeitskontrolle

Bernsdorf, B 97, Fahrtrichtung Dresden

17.05.2017, zwischen 07:30 Uhr - 12:00 Uhr

In Bernsdorf achteten am Mittwochvormittag Polizisten des Verkehrsüberwachungsdienstes viereinhalb Stunden ganz besonders auf die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der B 97. Dort gelten die innerorts üblichen 50 km/h. Von den 519 gemessenen Fahrzeugen waren 31 zu schnell unterwegs. In 26 Fällen blieb es bei einer Verwarnung. Fünf Fahrzeugführer waren jedoch so schnell, dass diese nun einen Bußgeldbescheid erhalten werden. Den Spitzenwert lieferte der Fahrer eines Audi mit Hoyerswerdaer Kennzeichen, welcher mit 80 km/h vom System erfasst wurde. Ihn erwarten 100 Euro Bußgeld sowie ein Punkt im Zentralregister. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Fällen befassen. (tb)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Versucht in Wohnhaus einzudringen - Täter gestellt

Görlitz, Blumenstraße

17.05.2017, gegen 22:00 Uhr

Am späten Donnerstagabend beobachtete in Görlitz ein Zeuge zwei Männer beim Versuch in ein Mehrfamilienhaus an der Blumenstraße einzudringen. Der Mann sprach die beiden zunächst Unbekannten an, woraufhin diese flüchteten. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers konnte die beiden 31 und 34 Jahre alten Tatverdächtigen auf der Konsulstraße aufgreifen. Bei dem 31-Jährigen fanden die Polizisten ein Einhandmesser, stellten dieses sicher und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Haftbefehl vollstreckt

Görlitz, Demianiplatz

17.05.2017, 21:35 Uhr

Am Mittwochabend kontrollierte in Görlitz eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Fußgänger auf dem Demianiplatz. Dabei stellte sich heraus, dass gegen den 31-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die Beamten nahmen den Mann fest und brachten ihn zu einer Justizvollzugsanstalt. Dort wird er die nächsten sechs Monate eine Freiheitsstrafe absitzen müssen. (mf)

 

Peugeot beschädigt

Görlitz, Elisabethstraße

16.05.2017, 15:45 Uhr - 17.05.2017, 07:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Görlitz Unbekannte in einen Peugeot 508 an der Elisabethstraße eingedrungen. Die Täter beschädigten das Zündschloss, ein Starten des Wagens gelang ihnen nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Garageneinbrüche

Zittau, Kummersberg

16.05.2017, 16:50 Uhr - 17.05.2017, 08:50 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Donnerstag in drei Garagen in Zittau auf dem Kummersberg ein und entwendeten eine Tischkreissäge sowie diverses Werkzeug. Neben dem Stehlschaden von rund 60 Euro, schätzte der Eigentümer den Sachschaden auf etwa 460 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

In Garage eingedrungen

Zittau, Humboldtstraße

10.05.2017, 00:00 Uhr - 17.05.2017, 10:50 Uhr

In der vergangenen Woche sind Unbekannte in eine Garage an der Humboldtstraße in Zittau eingedrungen. Die Täter beschädigten einen darin befindlichen Opel Astra. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 800 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Mit Laserpointer geblendet

Weißwasser/O.L., Bautzener Straße

17.05.2017, gegen 23:00 Uhr

Am späten Mittwochabend haben Unbekannte einer 14-Jährigen an der Bautzener Straße in Weißwasser mittels Laserpointer in die Augen gezielt und sie dabei geblendet. Das Mädchen klagte anschließend über Beschwerden am Auge. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 

Werkzeuge aus Mercedes Vito entwendet

Weißwasser/O.L., Prof.-Wagenfeld-Ring

16.05.2017, 18:00 Uhr - 17.05.2017, 06:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Weißwasser Unbekannte in einen Mercedes Vito am Prof.-Wagenfeld-Ring eingedrungen. Die Täter entwendeten aus dem Transporter unter anderem Nagelgeräte, einen Akkuschrauber, eine Kettensäge, einen Bohrhammer sowie diverse Werkzeuge. Den Stehlschaden schätzte der Eigentümer auf rund 4.000 Euro. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen