1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zu schnell gefahren

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Christian Moog (cm)
Stand: 24.05.2017, 15:30 Uhr

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

Zu schnell gefahren

BAB 4, Dresden - Görlitz, Einfahrt Tunnel Königshainer Berge

23.05.2017, 20:30 Uhr - 02:30 Uhr

 

In der Nacht zu Mittwoch nahm der Verkehrsüberwachungsdienst der Autobahnpolizei das Verhalten der Verkehrsteilnehmer am Tunnel Königshainer Berge genauer unter die Lupe. An der Einfahrt zum Tunnel gilt in beide Richtungen ein Tempolimit von 80 Stundenkilometern. Zwischen 20:30 Uhr und 02:30 Uhr kontrollierten die Beamten die Geschwindigkeit der in Richtung Görlitz Fahrenden. Von 2076 gemessenen Kraftfahrern waren 101 zu schnell. In 73 Fällen blieb es bei einer Verwarnung. 28 Fahrzeugführer müssen sich auf einen Bußgeldbescheid einstellen. Einer von ihnen hatte es offenbar besonders eilig. Der Fahrer eines Audi war mit 154 Stundenkilometern fast doppelt so schnell, wie erlaubt. Auf ihn wird nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei sowie ein dreimonatiges Fahrverbot zukommen. (cm)

 

Aufmerksamer Bürger verhindert Schlimmeres

 

BAB 4, Görlitz - Dresden, Tunnelausgang Königshainer Berge
23.05.2017, 18:44 Uhr

Am Dienstagabend bemerkte ein aufmerksamer Bürger einen größeren Gegenstand am Ausgang des Tunnels Königshainer Berge in Richtung Dresden auf der linken Fahrspur der Bundesautobahn 4. Er meldete daraufhin seine Feststellung der Polizei, die sofort die Sperrung der Überholspur veranlasste. Eine Streife der Autobahnpolizei war kurze Zeit später vor Ort und entfernte die Karkasse eines Lkw-Reifens von der Fahrbahn. Zu einem Unfall kam es dank des besonnenen Verhaltens des Bürgers nicht. (cm)

Betriebsstoffe ausgelaufen

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Nieder Seifersdorf und Weißenberg

24.05.2017, 02:40 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch bemerkten Beamte der Autobahnpolizei, dass der 35-jährige Fahrer eines Sattelzugs auf dem Standstreifen zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder Seifersdorf angehalten hatte und am Motor seines Fahrzeugs hantierte. Bei seinen Reparaturarbeiten ist eine größere Menge Diesel auf die Fahrbahn geflossen. Die herbeigerufene freiwillige Feuerwehr aus Buchholz rückte mit sechs Kameraden an und band die Betriebsstoffe. Ein Abschleppunternehmen musste schließlich den havarierten Laster an den Haken nehmen und entfernte die restlichen Verschmutzungen von der Fahrbahn. (cm)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

Schmuckstücke entwendet

Sohland an der Spree, OT Taubenheim/Spree, Sohlander Straße

29.04.2017 - 21.05.2017, 02:30 Uhr

Langfinger sind bereits zwischen dem 29.04.2017 und vergangenem Sonntag in ein Mehrfamilienhaus an der Sohlander Straße in Taubenheim eingedrungen. Sie durchsuchten die Wohnung einer 79-Jährigen und stahlen hochwertige Schmuckstücke mit einem Gesamtwert in fünfstelliger Höhe. Ein Kriminaltechniker sicherte vor Ort Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Schulkind verletzt

Sohland an der Spree, Straße am Friedenshain
23.05.2017, 17:00 Uhr

Am Dienstagnachmittag wurde auf der Straße am Friedenshain in Sohland an der Spree eine zwölfjährige Schülerin verletzt. Das Kind war mit einer Schulklasse zu Fuß am Straßenrand unterwegs, als es plötzlich einen Schritt zur Seite auf die Fahrbahn machte. Im gleichen Moment fuhr ein 29-Jähriger mit seinem VW Golf an der Gruppe vorbei. Ob es zu einer Berührung zwischen dem Pkw und dem Kind kam oder sich die Schülerin auf andere Weise verletzte, ist derzeit noch unklar. Der Unfalldienst der Polizeidirektion Görlitz ermittelt nun den genauen Hergang des Sachverhalts. (cm)

 

Zwei verletzte Radfahrer

Neukirch/Lausitz, Parkstraße

24.05.2017, 03:20 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern. Beide fuhren mit ihren unbeleuchteten Drahteseln auf der Parkstraße in Neukirch, jedoch in entgegengesetzte Fahrtrichtungen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Bikes, bei dem sich sowohl die 29-Jährige als auch der 30 Jahre alte Unfallbeteiligte verletzten. Aus welchem Grund die beiden Radler kollidierten, wird Gegenstand der weiteren Ermittlungen sein. Beamte des Polizeireviers Bautzen stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Eine Blutuntersuchung wird zeigen, ob der 30-Jährige tatsächlich alkoholisiert gefahren war. (cm)

 

Beim Abbiegen Fußgänger angefahren

Bautzen, Wallstraße

23.05.2017, 10:28 Uhr

In Bautzen kam es an der Kreuzung Dr.-Ernst-Mucke Straße und Wallstraße am Dienstagvormittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 64-Jähriger leicht verletzt wurde. Der Fußgänger wollte die Wallstraße an der für ihn grün zeigenden Ampel überqueren. Der 78-jährige Fahrer eines Golf hatte gleichzeitig die Absicht, von der Dr.-Ernst-Mucke Straße auf die Wallstraße einzubiegen und bemerkte dabei offenbar nicht, dass die Ampel ebenfalls für die Fußgänger grün anzeigte. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem 64-Jährigen, der sich in der Folge leicht verletzte. (cm)

 

Alkoholisierter Fahrradfahrer gestellt

Haselbachtal OT Gersdorf, Bahnhofstraße

23.05.2017, 14:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag fiel einer Streife des Polizeireviers Kamenz die unsichere Fahrweise eines Radfahrers auf der Bahnhofstraße in Gersdorf auf. Die Beamten stoppten den 33-Jährigen und bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizisten. Der Radler hatte während seiner Fahrt umgerechnet 2,48 Promille intus. Ihm wurde daraufhin die Weiterfahrt untersagt und eine Blutentnahme veranlasst. Die Staatsanwaltschaft wird sich nun mit dem Sachverhalt befassen. (cm)

 

Gestohlener Pkw aufgefunden

Radeberg, Rathenaustraße

23.05.2017, gegen 21:50 Uhr

Polizeibeamten aus Kamenz fiel bei einer Streifenfahrt in Radeberg ein Volkswagen auf, der ohne amtliche Kennzeichen auf dem Parkplatz der Brauerei an der Rathenaustraße abgestellt war. Bei der Überprüfung des Fahrzeugs stellte sich heraus, dass der 18 Jahre alte Volkswagen in Dresden als gestohlen gemeldet war. Der Pkw wurde sichergestellt und wird nun kriminaltechnisch untersucht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wird der Wagen an den Eigentümer übergeben. Die Kriminalpolizei ermittelt. (cm)

 

Zeugen zu angeschossenem Kater gesucht

Kamenz, Ginsterweg/Bautzener Straße

19.05.2017 gegen 19:30 Uhr

Was sich am vergangenen Freitag im Bereich Ginsterweg / Bautzener Straße in Kamenz abspielte, hat eine Tierhalterin sehr berührt. Was war passiert?

Der Kater einer 34-jährigen Kamenzerin war am vergangenen Freitag auf seinem abendlichen Rundgang im Bereich Bautzener Berg. Als er gegen 21:30 Uhr wieder zu Hause eintraf, bemerkte die Besitzerin, dass sich das Tier nicht richtig hinsetzen, geschweige denn die Treppe hoch oder runter laufen konnte. Am nächsten Vormittag suchte die Halterin den Bereitschaftstierarzt auf. Auf dem Röntgenbild war sichtbar, dass ein Diabologeschoss im rechten Hinterlauf steckte. Das Projektil musste anschließend operativ entfernt und das Tier zwei Tage lang stationär betreut werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und einem möglichen Verstoß gegen das Waffengesetz. Die Polizei und natürlich auch die Besitzerin fragen nun, wer so grausam ist und mit einem Luftgewehr auf eine Katze schießt?

Wer Angaben zu dem Sachverhalt tätigen kann wird gebeten, sich gern auch telefonisch unter der Rufnummer 03578 352-0 beim Polizeirevier Kamenz oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (cm)

 

Diebstahl von Baustelle

Lohsa, OT Groß Särchen, B 96

22.05.2017, 16:30 Uhr - 23.05.2017, 07:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Dienstag in eine Baustelle an der B 96 in Groß Särchen ein. Sie entwendeten mehrere Gasflaschen, welche für Schweißarbeiten benötigt wurden. Den Stehlschaden schätzten die Verantwortlichen auf circa 220 Euro. Weiterhin entstand Sachschaden in Höhe von 20 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 16. Mai 2017

Kodersdorf, Särichener Straße oder Niesky, Horkaer Straße

11.05.2017, 11:45 Uhr - 12:20 Uhr

Die Polizei sucht weiterhin Zeugen zu einem Parkplatzrempler, der sich am Donnerstag, den 11. Mai 2017 um die Mittagszeit zugetragen hat. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte einen schwarzen Seat Alhambra touchiert und dabei Schaden in Höhe von etwa 2.500 Euro verursacht. Die Fahrerin gab an, dass der Unfall entweder vor einer Praxis an der Särichener Straße in Höhe der Hausnummer 7 in Kodersdorf oder auf dem Parkplatz des EDEKA in Niesky geschehen sein könnte. Zeugen, die an den angegebenen Orten einen Unfall und die anschließende Flucht des Verursachers beobachtet haben, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) sowie jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tb)

 

Zeugen zu einer Unfallflucht gesucht - Fahrradfahrerin verletzt

Vierkirchen, K 8402, Ortsverbindungsstraße zwischen Arnsdorf und Nieder Seifersdorf

04.05.2017, gegen 05:45 Uhr

Am Donnerstag, den 04.05.2017, kam es in Vierkirchen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Arnsdorf und Nieder Seifersdorf zu einem Verkehrsunfall zwischen einem dunklen Pkw und einer Radfahrerin. Der unbekannte Fahrzeugführer überholte die Radlerin im Kurvenbereich und berührte sie dabei offenbar mit dem rechten Außenspiegel seines Autos, sodass die 22-Jährige zu Fall kam. Die Frau verletzte sich leicht. Der Verursacher setzte seine Fahrt unvermittelt fort, ohne sich um die Verunfallte zu kümmern. Auffällig an dem Fahrzeug soll der laute Auspuff gewesen sein.

Aufgrund des Unfallortes auf der Verbindungsstraße zwischen Arnsdorf und Nieder Seifersdorf besteht die Möglichkeit, dass der Pkw aus den umliegenden Ortschaften Arnsdorf, Königshain oder Girbigsdorf stammt.

 

  • Wer kann Angaben zu dem Unfallgeschehen oder dem vermeintlichen Tatfahrzeug machen?

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der 03581 650-0 an das Polizeirevier Görlitz oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tb)

 

Brennende Mülltonnen beschädigen Auto

Görlitz, Arthur-Ullrich-Straße

23.05.2017, 22:13 Uhr - 22:40 Uhr

Ein Unbekannter setzte am Dienstagabend gegen 22:13 Uhr mehrere an der Arthur-Ullrich-Straße in Görlitz stehende Müllcontainer in Brand. Durch das Feuer wurde ein in der Nähe stehender Toyota Corolla in Mitleidenschaft gezogen. Die örtliche Feuerwehr löschte die Flammen. Der Schaden an dem Fahrzeug wurde vom Eigentümer auf circa 3.000 Euro geschätzt. An den Mülltonnen entstand Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Umstände ermitteln. (tb)


Radfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Görlitz, Zittauer Straße

23.05.2017, 17:50 Uhr

Auf der Zittauer Straße in Görlitz kam es am frühen Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Der 73-jährige Radler befuhr den Radweg der Zittauer Straße entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung, als aus einer Grundstückseinfahrt der Pkw-Fahrer auf die Fahrbahn einbiegen wollte. Der 85-Jährige bemerkte den jüngeren Mann offenbar zu spät und konnte die Kollision nicht mehr verhindern. In der Folge wurde der Zweiradfahrer leicht verletzt. Zudem entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. (cm)

 

Böse Überraschung

Friedersdorf, Dorfstraße

Herbst 2016 - 23.05.2017, 11:00 Uhr

Eine unschöne Überraschung erwartete einen Laubenpieper in Friedersdorf, als er seine Gartenlaube aus dem Winterschlaf holen wollte. Unbekannte sind im Laufe der letzten Herbst- und Wintersaison in die Räumlichkeiten eingebrochen und haben Gartengeräte im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Einbruch in Kleingartenanlage

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Löbauer Straße

22.05.2017, 21:45 Uhr - 23.05.2017, 10:45 Uhr

Einbrecher trieben in der Nacht zu Dienstag ihr Unwesen in einer an der Löbauer Straße in Eckartsberg gelegenen Kleingartenanlage. Sie drangen in mehrere Gartenlauben ein und entwendeten zwei Leitern, einen Akkuschrauber, einen Trennschleifer, eine Kappsäge sowie einen Rasenmäher. Der Stehlschaden wurde durch die Eigentümer auf etwa 900 Euro geschätzt. Es entstand weiterhin Sachschaden von rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Tür geöffnet – Unfall verursacht

Bad Muskau, Berliner Straße

23.05.2017, 16:40 Uhr

Ein 44-Jähriger Mann parkte seinen Mercedes Vito am Dienstagnachmittag auf einer am Fahrbahnrand befindlichen Parkfläche an der Berliner Straße in Bad Muskau ab.  Beim Aussteigen öffnete er die Fahrertür und beachtete offenbar den rückwärtigen Verkehr ungenügend. Die Fahrerin (55) eines VW Golf konnte nicht mehr reagieren und es kam zur seitlichen Berührung der Fahrzeuge, wobei die Fahrertür des parkenden Vito gegen den rechten Außenspiegel des vorbeifahrenden VW stieß. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 525 Euro. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizisten ahndeten den Verstoß des Mannes mit einem Verwarngeld. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen