1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann überfallen und beraubt

Medieninformation: 287/2017
Verantwortlich: Knut Wagner
Stand: 27.05.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Ortsteil Kappel  -  Keller aufgebrochen

(1577) Einbrecher gelangten auf unbekannte Art und Weise in den Kellerbereich des Mehrfamilienhauses. Sie rissen bei 13 Kellertüren die Schlossbügel heraus und durchsuchten die Keller. Aus dem Kellervorraum nahmen die Einbrecher ein älteres Damenfahrrad mit. Angaben zu weiteren entwendeten Gegenständen wurden noch nicht bekannt. Der Sachschaden wird auf 130 Euro beziffert. Die Tatzeit lag zwischen dem 25.05.2017, 10 Uhr und dem 26.05.2017, 13.15 Uhr. (KW)

Ortsteil Sonnenberg – Mann überfallen und beraubt

(1578) Ein unbekannter Täter fuhr mit einem Fahrrad am Freitagabend, gegen 21 Uhr, den 34-jährigen Geschädigten erst an und schlug ihn dann zu Boden. Der Täter forderte zunächst Bargeld und das Mobilfunktelefon. Als sich das Opfer weigerte, nahm sich der Räuber das Geforderte selbst aus den Taschen des Geschädigten. Aus der Geldbörse entwendete er etwa 100 Euro Bargeld sowie eine Kreditkarte. Die Geldbörse warf er anschließend weg. Das Mobilfunktelefon wurde durch den Täter zerstört. Der Unbekannte flüchtete mit dem Fahrrad vom Tatort. Dabei fuhr er noch einmal über den am Boden liegenden Geschädigten. Der Geschädigte wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Nach Zeugenangaben sprach der Täter hiesigen Dialekt. Er wird wie folgt beschrieben:
Etwa 180 – 185 cm groß, schlank, kurze Haare. Auf dem linken Unterarm hatte er Tattoos. Bekleidet war der Räuber mit einem schwarzen T-Shirt, welches auf dem Rücken einen weißen Schriftzug hatte. Er trug eine schwarze dreiviertellange Hose und führte einen dunkelgrauen Rucksack bei sich.
Zeugen werden gebeten sich bei der Chemnitzer Kriminalpolizei, Tel. 0371/387-3445, zu melden. (KW)

OT Röhrsdorf – Drei Verletzte bei Auffahrunfall

(1579) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag, gegen 13.30 Uhr, auf der Leipziger Straße in Richtung Hartmannsdorf. Am Abzweig Heinrich-Heine-Straße mussten mehrere Fahrzeuge wegen einem Linksabbieger verkehrsbedingt halten. Ein 44-jähriger VW-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf einen Renault auf, schob diesen wiederum in einen Mazda, welcher auf einen Mercedes prallte. Bei dem Unfall wurde der Renault-Fahrer schwer verletzt. Die Fahrzeugführer des VW und des Mazda erlitten leichte Verletzungen. An allen Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von etwa 25.000 Euro. Drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Leipziger Straße war zeitweise voll gesperrt. (Ar)

Ortsteil Kaßberg – (Rest) Alkoholisiert am Steuer

(1580) Samstagmorgen, gegen 06.50 Uhr, wurde in Chemnitz auf der Zwickauer Straße ein PKW Opel durch die Polizei kontrolliert. Der 30-jährige Fahrer hatte wohl am Vorabend etwas ausgiebig gefeiert. Der Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. (KW)

OT Grüna – PKW-Räder entwendet

(1581) Unbekannte Täter zerschlugen am frühen Samstagmorgen die Scheibe an einem Rolltor und stiegen in die Werkstatt eines Reifenservice in der Straße An der Wiesenmühle ein. Die Täter entwendeten einen Satz Kompletträder auf Alu-Felgen im Wert von 2.000 Euro. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. (Ar)

OT Bernsdorf – Graffiti-Sprayer gestellt

(1582) Polizeibeamte beabsichtigten am Samstagmorgen, gegen 2 Uhr, eine Person in der Bernsdorfer Straße zu kontrollieren. Als der Mann angesprochen wurde, flüchtetet er in einen Hinterhof und versteckte sich. Er konnte jedoch kurze Zeit später gestellt und kontrolliert werden. Dabei stellten die Beamten Farbanhaftungen an den Händen fest. Zudem führte der 27-Jährige mehrere Spraydosen in einem Rucksack mit sich. Bei der Überprüfung der näheren Umgebung konnte ein frisches Graffito an einer Hauswand festgestellt werden. Gegen die Person wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt. (Ar)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Honda entwendet

(1583) Am 26.05.2017, gegen 13 Uhr, stellten Mitarbeiter eines Autohauses in Annaberg fest, dass vom Freigelände ein roter Honda Civic entwendet wurde. Bei Geschäftsschluss am Mittwoch, gegen 18 Uhr, stand der Honda noch da. Am PKW befanden sich keine Kennzeichen. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeugs wird mit 4.500 Euro angegeben. (KW)

Mildenau – PKWs angegriffen

(1584) In der Nacht vom Freitag zum Sonnabend, zwischen 01.45 Uhr bis 02.00 Uhr, schlugen Unbekannte bei zwei auf der Freifläche eines Autohauses abgestellten Volkswagen jeweils die Heckscheibe ein. Aus einem der Fahrzeuge entwendeten sie einen kompletten Radsatz. Die vier Kompletträder wurden jedoch in Tatortnähe wieder aufgefunden. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro beziffert. (KW)

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – Radlader beschädigt

(1585) In Lengefeld warfen Unbekannte bei einem Radlader sämtliche Scheiben ein. Auch an einem Gebäude gingen zwei Scheiben durch Steinwürfe zu Bruch. Den Radlader hatte der Besitzer am 23.05.2017, gegen 17 Uhr auf dem alten Bauhof der Firma Carlo Bräuer in Lengefeld, Oberer Teil 81 abgestellt. Als er Freitagnachmittag den Radlader nutzen wollte, stellte er die Beschädigungen fest. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (KW)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Pkw`s beschädigt

(1586) Am Freitag, in der Zeit zwischen 06.10 Uhr und 13.30 Uhr, zerkratzten Unbekannte den Lack an fünf auf der Franz-Mehring-Straße parkenden Pkw`s. Der Gesamtsachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. (KW)

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Rollstuhlfahrerin schwer verletzt

(1587) Eine 76-jährige Rollstuhlfahrerin befuhr am Freitag in den Nachmittagstunden den Rad- und Wanderweg an der Mulde von Rochlitz kommend in Richtung Sörnzig. Auf einem unwegsamen Teilstück kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links vom Weg ab und stürzte eine Böschung hinunter. Hier wurde sie von einem Radfahrer entdeckt, welcher die Rettungskräfte informierte. Die Frau wurde durch den Sturz schwer verletzt. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Am Elektrorollstuhl entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (Ar)

Geringswalde; OT Aitzendorf – Kleinkraftrad kommt von Fahrbahn ab

(1588) Am Freitagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, befuhr eine 15-Jährige mit ihrem Kleinkraftrad Simson S 51 die B 175 von Geringswalde kommend in Richtung Rochlitz. Kurz vor dem Ortseingang Aitzendorf beabsichtigte sie, nach links auf die Plattenstraße in Richtung Arras abzubiegen. Dabei kam die Mopedfahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch ihre 17-jährige Mitfahrerin wurden durch den Unfall leicht verletzt. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. (Ar)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020