1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Fahndungsgruppe fand nicht nur Drogen im Auto

Medieninformation: 298/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 02.06.2017, 12:00 Uhr

In eigener Sache


Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

Chemnitz

OT Markersdorf – Bei Auffahrunfall verletzt

(1662) Auf der Stollberger Straße fuhr am Freitagmorgen, gegen
6.50 Uhr, die 33-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat in Höhe der Einmündung Steinbergstraße auf einen verkehrsbedingt haltenden VW-Transporter (Fahrer: 45). Dabei wurde die Beifahrerin (26) des Fiat leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 2 000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Louisiane Trappe vermisst/Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche
-Bildveröffentlichung-

(1663) Nach der 15-jährigen XXX fahndet die Polizei in Freiberg. Am Mittwoch, dem 24. Mai 2017, verließ die 15-Jährige gegen 8.30 Uhr die elterliche Wohnung im Freiberger Revierbereich, um nach Freiberg zu fahren. Da sie bis zu jenem Abend nicht nach Hause zurückkehrte, wurde bei der Polizei Vermisstenanzeige erstattet. Die bisherigen Fahndungsmaßnahmen der Beamten führten nicht zur Ermittlung des derzeitigen Aufenthalts der 15-Jährigen.
Unter Telefon 03731 70-0 bittet die Freiberger Polizei um Mithilfe bei der Suche. Wer weiß, wo sich XXX derzeit aufhält? Wer hat sie seit dem 24. Mai 2017 gesehen?
XXX ist etwa 1,65 Meter groß, schlank und hat blondes, glattes, langes Haar. Bekleidet war sie an jenem 24. Mai mit einer weißen Jacke, grauem T-Shirt mit Spitze, kurzen, blauen Jeans und weißen Turnschuhen mit schwarzen Streifen. (SR)

Freiberg – Zwei Verletzte nach Kollision

(1664) Die Buchstraße in Richtung Bahnhof befuhr am Donnerstag, gegen 11.40 Uhr, der 49-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Gleichzeitig war die 28-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der Humboldtstraße in Richtung Dammstraße unterwegs. Auf der Kreuzung Humboldtstraße/Buchstraße kollidierten beide Autos miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 23.000 Euro entstand. Die VW-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ihr Beifahrer (38) erlitt leichte Verletzungen. (Kg)

Revierbereich Döbeln

Döbeln/OT Großsteinbach – Bulli über Nacht gestohlen

(1665) Einen in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag auf einem Grundstück nahe der B 175 abgestellten VW T3 meldete dessen Besitzer am Donnerstagmorgen als gestohlen. Unbekannte Täter hatten den gelben Oldtimer, der erstmals 1986 zugelassen wurde, unbemerkt weggefahren. Der T3 hat einen Zeitwert von rund 9 000 Euro. (Ry)

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau/OT Cossen – Pkw und Radler kollidierten

(1666) Von der Oberhohenkirchener Straße nach links auf die bevorrechtigte Alte Straße fuhr am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, der 19-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Dabei stieß der Pkw mit einem von links kommenden Radfahrer (59) zusammen, der dabei leicht verletzt wurde. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1 000 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen/Erzgebirgskreis

Rossau/Neukirchen (Bundesautobahn 4/Bundesautobahn 72) – Planen geschlitzt

(1667) Am Donnerstagmorgen verständigten mehrere Fernfahrer die Polizei, da Unbekannte über Nacht die Planen ihrer Sattelauflieger aufgeschlitzt und zum Teil Ladung gestohlen hatten. Auf dem BAB 4-Rastplatz „Rossauer Wald“ (Richtung Dresden) waren insgesamt fünf Lkw (Iveco, MAN, Mercedes, Citroën, Volvo) betroffen. Von einer der Ladeflächen entwendeten die Diebe zwei Paletten mit Tiernahrung im Wert von gut 100 Euro. Auch auf dem BAB 72-Rastplatz „Neukirchener Wald“ (Richtung Leipzig) machten Planenschlitzer Beute. Vom Sattelauflieger eines Lkw Scania entluden sie eine bisher unbekannte Menge an Fahrzeugteilen. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt mehrere hundert Euro. (Ry)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Elterlein – Gemeinsame Fahndungsgruppe fand nicht nur Drogen im Auto

(1668) Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Chemnitz und der Bundespolizei stoppten am Donnerstag, kurz vor Mitternacht, in der Scheibenberger Straße einen Pkw VW. Am Steuer saß eine 46-Jährige, bei der die Beamten vermuteten, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Dies bestätigte sich auch. Ein Drogenschnelltest verlief bei ihr positiv auf Amphetamine. Zudem ist sie nicht im Besitz eines Führerscheins. Bei der Überprüfung der übrigen beiden Insassen (30/m, 35/w) stellte sich heraus, dass der 30-Jährige wegen zwei offener Haftbefehle zur Festnahme ausgeschrieben war.
Die ersten Feststellungen waren für die Beamten Grund genug, den VW genauer unter die Lupe zu nehmen. Darin fanden sich schließlich mehrere als gestohlen gemeldete Dokumente, geringe Mengen Betäubungsmittel und dazugehörige Utensilien sowie eine Umhängetasche, welche für Ladendiebstähle präpariert worden war. Für das Trio führte der nächste Weg auf das Polizeirevier in Annaberg-Buchholz. Während der 30-Jährige letztlich zur Verbüßung seiner Strafen in eine Justizvollzugsanstalt gebracht wurde, durften die beiden Frauen die Dienststelle nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wieder verlassen. Ungeachtet dessen laufen die Ermittlungen weiter. (Ry)

Annaberg-Buchholz – Auto rollte aus Parklücke

(1669) Ein Pkw Seat (Fahrer: 73) rollte am Donnerstagmittag, gegen 11.45 Uhr, aus einer Parklücke in der Wolkensteiner Straße und stieß dabei mit einem in Richtung Wolkensteiner Tor vorbeifahrendem Krad Honda zusammen. Durch den Anstoß stürzte der Motorradfahrer (60) und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Lößnitz – Motorradfahrer nicht beachtet?

(1670) Die bevorrechtigte Auer Straße kreuzte am Donnerstag, gegen 19 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw Dacia von der Oberen Bahnhofstraße in Richtung Johannisstraße. Dabei kollidierte der Dacia mit einem auf der Auer Straße aus Richtung Stollberg in Richtung Aue fahrenden Krad Victory. Der Biker (38) wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 7 000 Euro. (Kg)

Aue – Kollision beim Spurwechsel

(1671) Den linken Fahrstreifen des Becherweges (S 255) in Richtung Lauter befuhr am Donnerstag, gegen 18.45 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Pkw VW. Etwa 200 Meter vor der Einmündung Schwarzenberger Straße endet dieser Fahrstreifen und der 29-Jährige wechselte nach einer Rechtskurve auf den rechten Fahrstreifen, wo es zum Zusammenstoß mit einem dort fahrenden Pkw VW (Fahrer: 30) kam. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Der 29-jährige VW-Fahrer stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,1 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Skateboarderin leicht verletzt

(1672) Ein 10-jähriges Mädchen fuhr am Donnerstag, gegen 13.40 Uhr, mit seinem Skateboard von der Marienstraße auf die Straße Am Roten Turm. Gleichzeitig war der 18-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der Straße Am Roten Turm aus Richtung Goethering unterwegs. Im Einmündungsbereich der Marienstraße stürzte das Kind vor dem Pkw und erlitt leichte Verletzungen. Ob es zuvor eine Berührung zwischen dem Auto und dem Mädchen gab, müssen die Unfallermittlungen zeigen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020