1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahrzeugdiebstähle und weitere Meldungen

Medieninformation: 343/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 05.06.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Fahrzeugdiebstähle

Zeit: 29.05.2017, 23:00 Uhr - 02.06.2017, 20:30 Uhr
Ort: Dresden, Martin-Anderson-Nexö-Straße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten weißen PKW Toyota Prius. Der Wert des zwei Jahre alten PKW beträgt ca. 30.000,- Euro.

Zeit: 01.06.2017, 23:30 Uhr - 02.06.2017, 11:20 Uhr
Ort: Dresden, Sonnenleite

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten weißen PKW VW Golf 5 Variant. Der Zeitwert des 10 Jahre alten PKW beträgt ca. 5.000,- Euro.

Zeit: 26.05.2017, 11:00 Uhr - 02.06.2017, 22:50 Uhr
Ort: Dresden, Flughafenstraße

Unbekannte Täter entwendeten einen silberfarbenen PKW Audi A5 Coupe. Der Zeitwert des 8 Jahre alten PKW beträgt ca. 14.000,- Euro.

Drogendealer gestellt

Zeit: 02.06.2017, 22:30 Uhr
Ort: Dresden, Konkordienstraße

Während einer Kontrolle eines 27-jährigen Radfahrers (Deutscher) ergriff dieser plötzlich die Flucht zu Fuß und warf während der Flucht einen Rucksack weg. Er konnte kurze Zeit später gestellt werden. Im zwischenzeitlich aufgefundenen Rucksack befanden sich neben 365,- Euro Bargeld drei Tüten mit einem Bruttogewicht von 350 Gramm Cannabis. Bei der angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung wurden 14.600,- Euro Bargeld aufgefunden. Der Mann wurde dem Haftrichter vorgeführt und nach Erlass Haftbefehl in eine JVA verbracht.

Räuber in Flucht geschlagen

Zeit: 04.06.2017, 01:50 Uhr
Ort: Dresden, Steinstraße

Ein unbekannter Täter verfolgte den 18-jährigen Geschädigten auf dem Weg nach Hause, sprach ihn schließlich an und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Handy und Geldbörse. Der Geschädigte ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und schlug dem Täter kräftig mit der Faust ins Gesicht, worauf dieser die Flucht ergriff. Der Geschädigte wurde nicht verletzt, ein Vermögensschaden trat auch nicht ein.

Bekämpfung der Straßenkriminalität im Bereich der Äußeren Neustadt

Zeit: 02.06.2017 und 03.06.2017, Nachtstunden
Ort: Dresden, Äußere Neustadt

Auf Grund des Umstandes, dass in den Nachtstunden im Bereich der Äußeren Neustadt verstärkt die Straßenkriminalität hinsichtlich Drogen-, Raub-, Diebstahls- und Körperverletzungsdelikten auftritt, führte die Polizeidirektion Dresden zu deren Bekämpfung einen Polizeieinsatz in den beiden benannten Nächten durch.

Es wurden insgesamt 22 Strafanzeigen aus genau diesen Deliktsbereichen gefertigt. Außerdem wurden eine mit Haftbefehl gesuchte Person festgestellt und in der Folge in die JVA verbracht sowie eine vermisste Jugendliche aufgefunden, die an die Sorgeberechtigten übergeben werden konnte. In beiden Nächten waren jeweils ca. 30 Beamte im Einsatz.

Polizeieinsatz in Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber

Zeit: 04.06.2017, 21.05 Uhr bis 23.50 Uhr
Ort: Dresden, Strehlener Straße

Nachdem der Sicherheitsdienst die Ursache für eine ausgelöste Brandmeldeanlage in der 4. Etage der Gemeinschaftsunterkunft suchte, wurde festgestellt, dass die Bewohner trotz Verbot in ihrem Zimmer Kochgeräte betrieben. Als diese von den Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes darauf hingewiesen wurden, wurden sie von den Bewohnern wegen „Verletzung des Ramadan" massiv angegriffen und mit Gegenständen (Glasbehälter, Feuerlöscher etc.) beworfen, so dass diese sich zunächst zurückzogen und die Polizei verständigten. In der Folge wurde das betroffene Zimmer durch die Bewohner bis zur Unbewohnbarkeit verwüstet, indem sie Fenster samt Rahmen herausrissen, Steckdosen und Türen zerstörten und Scheiben einwarfen. Der Sachschaden wurde auf mindestens 3.000,- Euro geschätzt. Insgesamt waren an der Tathandlung neun Personen (sieben Marokkaner und zwei Tunesier) beteiligt, der 43-jährige Haupttäter wurde in Gewahrsam genommen, die anderen wurden in andere Einrichtungen verlegt. Sechs Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurden leicht verletzt. Derzeit ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Eingesetzt wurden 14 Funkstreifenwagen mit 28 Beamten.

Landkreis Meißen

Raubüberfall auf Taxifahrer

Zeit: 04.06.2017, 03.30 Uhr bis 03.45 Uhr
Ort: Riesa, Brauhausstraße

Ein unbekannter Täter orderte telefonisch ein Taxi. Als dieses am Abholpunkt eintraf, schlug der Täter mit einem vollen Bierglas die Frontscheibe ein, traktierte den Taxifahrer mit Schlägen und Tritten und warf das Bierglas nach ihm. Aus dem Taxi stahl er das Samsung-Handy des Fahrers und flüchtete. Der 41-jährige Geschädigte wurde leicht verletzt. Der Sachschaden am Taxi beträgt ca. 1.000,- Euro, der Wert des Mobiltelefons wurde nicht beziffert.

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrüche in vier Hotels

Zeit: 01.06.2017, 23:50 Uhr - 02.06.2017, 06:00 Uhr
Ort: Gohrisch

Unbekannte Täter drangen durch Aufhebeln der Wintergartentür in ein Hotel ein. Eine Bürotür neben dem Tresen wurde aufgehebelt und das Büro durchsucht. Im Büro wurde ein schwerer Tresor ca. 100 cm von seinem Stellplatz weg bewegt. Drei Schlüsselkästen wurden geöffnet und der Technikraum sowie das Weinlager wurden durchsucht. Bisher konnten keine Diebstahlshandlungen festgestellt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Zeit: 01.06.2017, 22:00 Uhr - 02.06.2017, 06:45 Uhr
Ort: Gohrisch

Unbekannte Täter drangen durch gewaltsames Aufschieben der Eingangstür in ein Hotel ein. Im Hotel wurde eine Bürotür aufgehebelt und eine Geldkassette mit Kleinstgeldmünzen (1; 2 und 5 Cent-Münzen) im Wert von ca. 35,- Euro wurde entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Zeit: 01.06.2017, 22:00 Uhr - 02.06.2017, 06:45 Uhr
Ort: Gohrisch

Unbekannte Täter drangen durch gewaltsames Aufschieben der Eingangstür in ein Hotel ein. Im Hotel wurde eine Bürotür aufgehebelt und eine Geldkassette mit Kleinstgeldmünzen (1; 2 und 5 Cent-Münzen) im Wert von ca. 35,- Euro wurde entwendet. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Zeit: 02.06.2017, 00:00 Uhr - 06:00 Uhr
Ort: Gohrisch

Unbekannte Täter hebelten eine Zugangstür auf und drangen in ein Hotel ein. Im Hotel wurde der  Rezeptionsbereich durchsucht. Angaben zum Stehlgut liegen noch nicht vor. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 1.000,- Euro.

Zeit: 04.06.2017, 00:55 Uhr - 05:45 Uhr
Ort: Neustadt i.Sa.

Unbekannte Täter hebelten die hintere Zugangstür auf und drangen so in ein Hotel ein. Im Hotel wurde der Rezeptionsbereich durchsucht. Im Büro wurde der Safe aufgebrochen und daraus drei Geldkassetten und 1.000,- Euro Wechselgeld gestohlen. Die Geldkassetten, in denen sich zuvor Schmuck im Wert von ca. 20.000,- Euro befand, wurden später aufgebrochen und entleert aufgefunden. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Gesamtschaden vor.

Einbruch in Tankstelle

Zeit: 03.06.2017, 01:05 Uhr
Ort: Pirna, Äußere Pillnitzer Straße

Unbekannte Täter schlugen ein Loch (40 x 50 cm) in das Sicherheitsglas der Tür des Haupteingangs und drangen so in die Tankstelle ein. Entwendet wurden Tabakwaren im Wert von ca. 64,- Euro. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Einbruch in Traktor

Zeit: 02.06.2017, 15:00 Uhr - 03.06.2017, 11:30 Uhr
Ort: Hartmannsdorft, Hauptstraße

Unbekannte Täter schraubten die Scheibe der Seitentür eines Traktors heraus und entwendeten aus dem Führerhaus einen Monitor und eine GPS-Antenne im Gesamtwert von ca. 7.800,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte über das Pfingstwochenende (02.06.2017, 00.00 Uhr bis 05.06.2017, 07.00 Uhr) im Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 227 Verkehrsunfälle mit 35 verletzten Personen.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281