1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Beim Baden an Mädchen sexuell vergriffen/Zeugen gesucht!

Medieninformation: 301/2017
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 04.06.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz - Beim Baden an Mädchen vergriffen/Zeugengesuch

(1679) In der Nacht zum Samstag (2./3. Juni 2017) erstattete die Mutter eines 12-jährigen Mädchens Anzeige. Grund dafür war der Verdacht, dass sich Unbekannte im Freibad an ihrer Tochter vergriffen haben sollen. Nach Angaben der Mutter war das Kind mit einer Freundin am Freitagnachmittag ab 14 Uhr im Freibad des Ortsteils. Im Wasser sollen sich zwei unbekannte junge Männer, vermutlich sexuell motiviert, an der 12-Jährigen vergriffen haben. Nachdem beide Mädchen sich verbal dagegen gewehrt und die Situation einem Badmitarbeiter mitgeteilt hatten, seien sie in Ruhe gelassen worden.
Die beiden jungen Männer sollen südländisch ausgesehen haben, mit hellbrauner Haut und dunklen Haaren. Einer soll Pickel im Gesicht gehabt und eine längere schwarz-rot-weiße Badehose getragen haben. Seine Sprache sei gebrochen Deutsch gewesen. Der andere habe eine enge schwarze Badehose getragen. Seine Haare seien länger gewesen.
Die Polizei bittet Badbesucher, die etwas wahrgenommen haben, das mit dem Geschehen zusammenhängen könnte, sich zu melden. Wer kann Hinweise zu den beiden Unbekannten geben? Wem sind die beiden aufgefallen, wer wurde ebenfalls von ihnen zumindest belästigt und hat dies bisher nicht der Polizei gemeldet? Die Chemnitzer Kriminalpolizei ist für Hinweise in diesem Fall unter Telefon 0371 387-3445 zu erreichen. (Ki)

OT Kaßberg  - In Büroräume eingedrungen

(1680) Durch unbekannte Täter wurde am 3. Juni 2017 zwischen 15.45 Uhr und 18.15 Uhr die Eingangstür eines  Mehrfamilienhauses an der Barbarossastraße aufgebrochen. In der Folge wurde im Haus die Tür zu einer Anwaltskanzlei aufgehebelt, die Räume betreten und durchsucht. Es wurde unter anderem Bargeld entwendet. Weiterhin wurde versucht, in Praxisräume einzudringen. Es wurde Sachschaden von ungefähr 4 300 Euro verursacht. (Hc)

OT Zentrum – Spielautomaten aufgebrochen

(1681) Vom 2. zum 3. Juni 2017 drangen unbekannte Täter in ein Café am  Rosenhof ein. Im Objekt wurden eine Registrierkasse sowie ein Spielautomat aufgebrochen. Aus dem Automaten wurde die Geldkassette entwendet. Wieviel Bargeld sich darin befand, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 1 000 Euro angegeben. (Hc)

OT Zentrum/OT Lutherviertel – Kellereinbrüche

(1682) Die Polizei hat am 03. Juni 2017 Anzeigen wegen Kellereinbrüchen aufgenommen. In einem Mehrfamilienhaus an der Annaberger Straße drangen unbekannte Täter vom 2. zum 3. Juni 2017, 14.50 Uhr  in den Keller ein. Es wurden fünf offene Kellerverschläge festgestellt. Eine zweite Anzeige wurde  in einem Mehrfamilienhaus an der Zschopauer Straße aufgenommen. Dort  waren unbekannte Täter am 3. Juni 2017 zwischen 16 Uhr und  23 Uhr in vier Kellerverschläge eingedrungen. In beiden Fällen gibt es noch keine Angaben, ob etwas entwendet wurde. Der entstandene Sachschaden wurde mit einer Summe von unter 100 Euro angegeben. (Hc)

OT Morgenleite – Motorroller entwendet

(1683) In der Bruno-Granz-Straße wurde in der Nacht vom 2. zum 3. Juni 2017 durch unbekannte Täter ein gesichert abgestellter blauer Motorroller "Suzuki UE 125 CT" entwendet. Im Fahrzeug befinden sich, im dafür vorgesehenen Fach, ein Sturzhelm sowie ein Paar Motorradhandschuhe. Die Suche nach dem Fahrzeug mit Chemnitzer Kennzeichen wurde eingeleitet. Der Gesamtstehlschaden wurde mit ungefähr 1 150 Euro angegeben. (Hc)

OT  Sonnenberg – Streit unter Bekannten eskaliert

(1684) Am 3. Juni 2017 gegen 22.40 Uhr eskalierte ein Streit zwischen zwei Bekannten.  Diese hatten in einer Wohnung auf der Schüffnerstraße mit weiteren Personen gefeiert. Nach zunächst verbalen Streitereien griff ein 54-Jähriger seine Gastgeberin (55) an. Diese hat in der weiteren Folge ein Messer genommen und ihren Gast damit eine Stichverletzung beigebracht. Beide wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Hc)      

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Einbruch

(1685) Einen Sachschaden von 500 Euro verursachten unbekannte Täter, welche am 3. Juni 2017 in ein Haus an der Clausallee über ein Fenster eindrangen. Die Unbekannten durchsuchten die Räume und verschwanden mit einem Laptop, einem Tablet PC, einem Handy sowie einer Geldbörse. Der Stehlschaden beträgt circa 1 000 Euro. (Hc)

Revierbereich Mittweida

Striegistal (BAB 4) – Skoda gegen Leitplanke

(1686) Auf der Bundesautobahn 4 war am Samstag, gegen 17.05 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrerin: 48), zwischen den Anschlussstellen Berbersdorf und Hainichen, Fahrtrichtung Chemnitz, unterwegs. Die 48-Jährige kam von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der rechten Schutzplanke und verletzte sich dabei schwer. Ein im Nachfolgeverkehr befindlicher Pkw VW (Fahrerin: 20) fuhr in der Folge über auf der Fahrbahn liegende Fahrzeugteile. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von geschätzten 16.000 Euro. (Ba)

Revierbereich Rochlitz

Penig – Kradfahrer stürzte

(1687) Eine 50-Jährige fuhr am Samstag, gegen 16.45 Uhr, mit ihrem Pkw Peugeot aus einem Feldweg nach links auf die Bundesstraße 175 in Richtung Penig auf. Ein aus Richtung Rochlitz kommender 47-jähriger Kradfahrer musste deswegen mit seiner Harley-Davidson eine Gefahrenbremsung vornehmen, ein 55-jähriger Suzuki-Kradfahrer fuhr auf die Harley-Davidson und stürzte. Der Suzuki-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 8 500 Euro. (Ba)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg – Täter nach Einbruch gestellt

(1688) Durch die Mitteilung eines Zeugen konnte ein Einbruch in eine Bildungseinrichtung zeitnah aufgeklärt werden. Dieser hatte eine männliche Person beobachtet, welche am 3. Juni 2017, gegen 18.30 Uhr, ein Fenster eingeschlagen und in die Schule am Oberen Kirchplatz eingestiegen war. Der 25-jährige Tatverdächtige, welcher alkoholisiert war (1,82 Promille), konnte in Tatortnähe durch die Polizei  gestellt werden. Entwendet hatte er nach bisherigen Erkenntnissen nichts. Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 600 Euro beziffert. (Hc)

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Drei Verletzte

(1689) Ein 39-Jähriger fuhr am Samstag, gegen 8.40 Uhr, mit seinem Pkw Skoda auf der B 174 von Marienberg kommend in Richtung Grenze. Circa 80 Meter nach dem Ortsausgang Marienberg wollte der 39-Jährige mit seinem Fahrzeug wenden und ein in gleiche Richtung im Überholvorgang befindlicher Pkw VW (Fahrer: 46) kollidierte mit dem Skoda. Durch herumfliegende Teile wurde noch ein dritter Pkw Honda (Fahrer: 32) beschädigt. Der Skoda-Fahrer und eine 40-jährige Insassin vom Pkw VW wurden schwer verletzt. Ein weiterer Insasse (m/39) vom VW erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden wurde auf 20.050 Euro geschätzt. (Ba)

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Motorradfahrer tödlich verunglückt

(1690) Am Samstagnachmittag, gegen 16 Uhr, befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Krad Honda die S 258 von Zwönitz kommend in Richtung Stollberg. Der Kradfahrer kollidierte auf dieser Straße mit einem Pkw BMW (Fahrer: 67 Jahre), welcher aus einem Feld-/Waldweg nach links auf die S 258 einbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß wurde der Kradfahrer nach rechts in die Leitplanke geschleudert und in der Folge wieder zurück auf die Straße. Der 51-Jährige erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 14.000 Euro. Bis circa 23 Uhr gab es Verkehrsbehinderungen. (Ba)

Raum – Beim Abbiegen mit Gegenverkehr kollidiert

(1691) Ein Renault (Fahrerin: 50) befuhr am 3. Juni 2017, 10.55 Uhr, die S 255 aus Richtung Thierfeld in Richtung Aue mit der Absicht, an der Einmündung Obere Hartensteiner Straße nach links in die Ortslage Raum abzubiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden, geradeaus fahrenden  Pkw Audi. Es kam zur Kollision. Die Renault-Fahrerin wurde leicht, der Audi-Fahrer (55) und seine Beifahrerin (56) wurden schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro. Bis 13.10 Uhr war der Verkehr an der Unfallstelle behindert. (Hc)

Stollberg – Citroen entwendet

(1692) Unbekannte Täter haben vom 2. Juni 2017, 19 Uhr zum 3. Juni 2017, 7.45 Uhr einen in der Bachgasse parkenden PKW Citroen "Berlingo", Farbe weiß, mit der Aufschrift eines Blumengeschäftes, entwendet. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit rund 5 000 Euro angegeben. Eine Anzeige wurde aufgenommen und Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. (Hc)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020