1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und weitere Meldungen

Medieninformation: 348/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 07.06.2017, 12:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Pkw aufgebrochen

Zeit: 06.06.2017, 04.45 Uhr
Ort: Dresden, Kalkreuther Straße

Unbekannte Diebe wurden in einem abgestellten Pkw Skoda Fabia fündig. Sie schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen aus dem Fahrzeug den zurückgelassenen Laptop, eine Münzzählmaschine sowie 3.500 Euro Bargeld.

Einbruch in eine Werkstatt

Zeit: 06.06.2017, 06.30 Uhr
Ort: Dresden, Schleswiger Straße

Unbekannte traten die Seitentür einer Werkstatt des Pflegeheimes ein. Dann durchsuchten sie mehrere Schränke und entwendeten einen Laptop sowie 50 Euro Bargeld.

Versuchter Betrug

Zeit: 06.06.2017, 14.45 Uhr
Ort: Dresden, Eibenstocker Straße

Der 73jährige Geschädigte erhielt einen Anruf einer weiblichen Person, die androhte, wegen eines nicht gekündigten Vertrages, sein Geldkonto sperren zu lassen. Nur mit der Überweisung von 2.940 Euro in die Türkei könne er die Kontosperrung noch verhindern. Der Geschädigte suchte deshalb seine Bankfiliale auf. Nach einem klärenden Gespräch mit der Bankangestellten erstattete er Anzeige bei der Polizei und behielt sein Geld.

Landkreis Meißen

Kabeldiebstahl

Zeit: 06.06.2017, 07.00 Uhr
Ort: Riesa, Mühlweg

Von einer Baustelle, auf welcher Hochwasserschutzwände errichtet werden, stahlen Unbekannte ein etwa 120 m langes Kupferkabel. Der eingetretene Materialschaden wird auf 1.550 Euro geschätzt

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Zeit: 06.06.2017, 16.00 Uhr
Ort: Ortsverbindungsstraße Neustadt/Sa. – Sebnitz

Der 35jährige Kraftfahrer befuhr mit einem Lkw Scania mit Anhänger die Straße von Neustadt/Sa. kommend in Richtung Sebnitz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam er mit dem Anhängerzug nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei dem Versuch wieder auf die Fahrbahn zu gelangen, lenkte er sein Fahrzeug nach links. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden VW Caddy und der Anhänger kippte um. Durch den Zusammenstoß wurde die 39jährige Fahrerin des VW in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und konnte durch eingesetzte Kräfte der Feuerwehr befreit werden. Der Rettungshubschrauber brachte die schwerverletzte Frau ins Krankenhaus. Der Lkw-Fahrer verletzte sich leicht und wurde im nächsten Krankenhaus medizinisch behandelt. Wegen der Bergung der beschädigten Fahrzeuge sowie des Ladegutes musste die Staatsstraße 154 bis 02.00 Uhr in der Nacht gesperrt werden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

 

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 06.06.2017 im Bereich der Polizeidirektion Dresden insgesamt 134 Verkehrsunfälle mit 24 verletzten Personen.

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281