1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Verdächtiges Paket sorgte für Polizeieinsatz im Polizeieinsatz

Medieninformation: 309/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 08.06.2017, 23:00 Uhr

Chemnitz


OT Zentrum – Verdächtiges Paket sorgte für Polizeieinsatz im Polizeieinsatz (mit Bild)

(1751) Ein verdächtiges Paket sorgte am Donnerstagabend im Stadtzentrum, im Bereich der Zentralen Umsteigestelle in der Bahnhofstraße, für einen über dreistündigen Polizeieinsatz.
Gegen 19 Uhr hatte ein Bürger Einsatzkräfte, die im Rahmen einer Komplexkontrolle im Stadtzentrum im Einsatz waren, angesprochen und über ein herrenloses Paket auf dem Bahnsteig 3 der Zentralen Umsteigestelle informiert. Da nach erster Inaugenscheinnahme nicht auszuschließen war, dass es sich bei dem 60 cm x 40 cm x 25 cm großen Paket um einen USBV-Gegenstand handelt (USBV für Unkonventionelle Spreng- oder Brandvorrichtung), wurde der Bereich der Bahnhofstraße zwischen Zschopauer Straße und Annaberger Straße komplett abgesperrt. Anliegende Einrichtungen und Geschäfte im Umkreis von
150 m wurden evakuiert. Spezialisten des Landeskriminalamtes wurden angefordert, um den Gegenstand vor Ort zu untersuchen. Kurz vor 22 Uhr hatten diese das Paket untersucht und konnten Entwarnung geben. Das Paket war leer. Daraufhin wurden die Absperrungen aufgehoben und der Fahrverkehr setzte wieder ein.
An dem Einsatz, der 22.15 Uhr beendet wurde, waren 125 Einsatzkräfte beteiligt, darunter Wachpolizisten sowie Beamte der sächsischen Bereitschaftpolizei.
Während des Einsatzes störten drei Personen im Bereich Bahnhofstraße/ Rathausstraße die Absperrmaßnahmen der Wachpolizei. Zudem riefen und zeigten sie den Hitlergruß. Gegen alle drei nahmen die Einsatzkräfte deswegen Anzeige auf. Eine dieser Personen erhielt zusätzlich eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, da sie Drogen dabei hatte. Altersangaben liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020