1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Rangelei hohen Sachschaden verursacht/Zeugengesuch

Medieninformation: 315/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 11.06.2017, 10:30 Uhr

Chemnitz


OT Morgenleite – Nach Rangelei hohen Sachschaden verursacht/Zeugengesuch

(1776) Geschätzt mehrere Tausend Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter am Samstagmorgen (10. Juni 2017) in der Wladimir-Sagorski-Straße an einer Straßenbahn. Mit einem unbekannten Gegenstand hatte der Unbekannte gegen 5 Uhr mehrfach gegen ein Fenster und die Tür geschlagen und dabei zwei Scheiben beschädigt. Die Bahn war zu dieser Zeit stadteinwärts unterwegs und stoppte an der Haltestelle „VITA-Center“. Dort gab es nach Zeugenaussagen augenscheinlich eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nachdem einige der Beteiligten in die Straßenbahn eingestiegen waren und die Rangelei beendet war, schlug der Unbekannte gegen die Bahn. Diese fuhr daraufhin weiter. Der Täter soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er ist von schlanker Gestalt und wurde als „südländisch aussehend“ beschrieben. Der Unbekannte war dunkel gekleidet, trug eine Jacke mit hellem Aufdruck und ein Basecap.
Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Geschehen im Zusammenhang stehen könnten, wird gebeten, sich unter
Telefon 0371 8740-0 beim Polizeirevier Chemnitz-Südwest zu melden. (SR)

OT Altchemnitz – Einbrecher hatten es auf Bargeld abgesehen

(1777) In der Nacht zum Samstag hebelten unbekannte Täter das Fenster eines Kiosks in der Annaberger Straße auf. So ins Innere gelangt, brachen die Unbekannten zwei Spielautomaten auf und stahlen daraus Bargeld in derzeit unbekannter Höhe. Zum Sachschaden am gewaltsam geöffneten Fenster und den Spielautomaten liegen noch keine Angaben vor. (SR)

OT Hilbersdorf – Motorradfahrer schwer verletzt

(1778) Gegen 22.40 Uhr ist am Samstag in der Forststraße ein Motorradfahrer gestürzt und dabei schwer verletzt worden. Der 33-jährige Fahrer einer Suzuki war auf der Forststraße in Richtung Zietenstraße unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Motorradfahrer nach links von der Fahrbahn ab und zu Sturz. Am Zweirad entstand mit rund 2 000 Euro Sachschaden. (SR)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oederan – Scheibe eingeschlagen aber nichts gestohlen

(1779) Über 1 300 Euro Sachschaden hinterließen unbekannte Täter in der Eppendorfer Straße. Zwischen Donnerstag, dem 8. Juni 2017, und Samstag, dem 10. Juni 2017, schlugen sie ein Fenster eines ehemaligen Supermarktes ein. Gestohlen hat man aus dem Gebäude augenscheinlich nichts. (SR)

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Feuerwehr und Polizei wegen Wohnungsbrand im Einsatz

(1780) Wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt die Polizei in der Chemnitzer Straße. Am Samstagmittag, kurz nach 12 Uhr, hatte man die Feuerwehr und Polizei wegen eines Wohnungsbrandes in ein Mehrfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen am Ereignisort waren die Flammen bereits durch eine Zeugin (57) mit einem Feuerlöscher gelöscht. Verletzt wurde niemand. Die betroffene Wohnung ist durch den Brand teilweise stark verrußt. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Wie die unbekannten Täter ins Gebäude kamen, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (SR)

Mittweida – Suzuki aus Garage gestohlen

(1781) Eine rot-schwarze Suzuki GSXR-1000 im Wert von rund
3 000 Euro stahlen unbekannte Täter aus einer Tiefgarage in der Weberstraße. Das Motorrad hatte man dort gesichert abgestellt. Wie die Täter in die Garage kamen, ist unklar. Zuletzt gesehen wurde das Zweirad am 29. Mai 2017 auf seinem Stellplatz. Am Samstag
(10. Juni 2017) stellte man dann den Diebstahl fest. (SR)

Frankenberg – Fußgänger leicht verletzt

(1782) Vom Fußweg auf die Parkstraße lief am Samstag, gegen 12 Uhr, ein 11-jähriger Junge. Zeitgleich befuhr ein Opel Corsa (Fahrer: 21) die Straße aus Richtung August-Bebel-Straße kommend. Der Opel wich dem 11-Jährigen aus, der in diesem Moment stürzte. Ob es zu einer Berührung zwischen dem Jungen und dem Fahrzeug kam, konnte nicht festgestellt werden. Der 11-Jährige verletzte sich bei dem Sturz leicht. (SR)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thum/OT Jahnsbach – 32-Jähriger verstarb am Unfallort

(1783) Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Sonntagmorgen, gegen 3 Uhr, im Bereich Straße der Freundschaft/Zum Sportplatz. Der
32-jährige Fahrer eines Pkw Seat befuhr zu dieser Zeit die Straße der Freundschaft in Richtung Hormersdorf. In einer Rechtskurve kam der Pkw nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. In der Folge schleuderte das Fahrzeug in ein Grundstück. Der 32-Jährige wurde bei dem Unfall im Auto eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Auf dem betroffenen Grundstück wurde ein Brunnen beschädigt. Den Gesamtsachschaden schätzt man auf mehrere tausend Euro. Wegen ausgelaufener Betriebsstoffe wurde das Umweltamt zur Überprüfung verständigt. Gegen 6.30 Uhr hob man die Vollsperrung der Straße auf. Die Ermittlungen zum Unfallhergang übernahmen Beamte des Verkehrsunfalldienstes der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz. (SR)

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Zwei Leichtverletzte nach Auseinandersetzungen

(1784) Zum Busbahnhof in die Straße Am Bahnhof rief man die Polizei am Samstagabend wegen einer Schlägerei zwischen mehreren Personen.
Nach einer Zeugenaussage war es gegen 18.50 Uhr zuerst zwischen etwa zehn ausländischen Personen zu Auseinandersetzungen gekommen. Daraufhin warf man aus einer Gruppe von sechs deutschen Personen Bierflaschen in Richtung der Streitenden und ein Mann (29) rief „Heil Hitler“. In der Folge kam es nach derzeitigem Kenntnisstand zu Tätlichkeiten zwischen den Gruppen, wobei zwei Männer (26, 29) durch Schläge leicht verletzt wurden. Als Tatverdächtige konnten drei Männer (22, 23, 25) bekannt gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Tathergang aufgenommen und Anzeigen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung sowie des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet. (SR)

Aue – Diebe nahmen teures Werkzeug mit

(1785) Auf einem Baustellengelände in der Lößnitzer Straße waren Diebe in der Nacht zum Samstag zugange. Die Täter hebelten eine Tür zu einem Lagerraum auf und stahlen Spezialwerkzeuge für den Heizungs- und Sanitärbereich im Wert von rund 6 000 bis 7 000 Euro. (SR)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Radfahrer gestürzt

(1786) Am Samstagabend, gegen 20 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Fahrradfahrer die Blumenauer Straße in Richtung Blumenau. In Höhe des  Pflegeheimes beabsichtigte er nach rechts auf den Radweg aufzufahren. Dabei kam er am Bordstein zu Sturz. Der 51-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. (FR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020