1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Ungewöhnlicher Kellerfund und weitere Meldungen

Medieninformation: 363/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.06.2017, 10:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Brautmodengeschäft


Zeit:       13.06.2017, 18.00 Uhr bis 14.06.2017, 08.40 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Offensichtlich ohne Beute verließen Einbrecher ein Brautmodengeschäft an der Saalhausener Straße.

Die Unbekannten hatten zunächst erfolglos versucht, die hintere Eingangstür aufzuhebeln. Letztlich gelangten sie gewaltsam über die vordere Eingangstür in das Geschäft. Sie durchsuchten alle Räume, entwendeten augenscheinlich jedoch nichts. Der Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden. (tg)

Ungewöhnlicher Kellerfund

Zeit:       14.06.2017, 20.45 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

Der neue Eigentümer eines Mehrfamilienhauses an der Williamsstraße machte gestern Abend bei Aufräumarbeiten eine ungewöhnliche Entdeckung. Im Keller des Hauses fand der 40-Jährige ein Paket mit reichlich 800 Gramm Cannabis. In einer alten Tasche fand er zudem eine Duellpistole mit ca. 200 Schuss Munition, eine Schrotflinte mit 20 Schrotpatronen sowie ein Jagdgewehr mit ca. 100 Schuss Munition. Er informierte daraufhin die Polizei.

Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und leiteten Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie gegen das Waffengesetz ein. (tg)

Einbruch in Toilettenanlage

Zeit:       14.06.2017, 07.00 Uhr bis 08.15 Uhr
Ort:        Dresden-Altstadt

Unbekannte sind in den Wartungsraum einer Toilettenanlage an der Brühlschen Gasse eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und stahlen in der Folge rund 15 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Sachbeschädigung – zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit:       14.06.2017, 21.45 Uhr
Ort:        Gröditz

Beamte des Polizeireviers Riesa stellten gestern Abend zwei Tatverdächtige (30, 33) nach einer Sachbeschädigung.

Die beiden Männer hatten gegen die Außenspiegel mehrere Fahrzeuge auf der Schloßstraße getreten. Alarmierte Polizeibeamte konnten das Duo wenig später ausfindig machen. Der Jünger hatte offenbar etwas Cannabis bei sich. Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Brand nach Dachdeckerarbeiten

Zeit:       14.06.2017, 17.50 Uhr
Ort:        Pirna, OT Copitz

Nach Dachdeckerarbeiten an dem Neubau eines Mehrfamilienhauses an der Karl-Büttner-Straße kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Brand. Das Feuer griff vom Dachstuhl aus, auf im Haus gelagertes Baumaterial über. Dabei kam es auch zur Explosion einer  Propangasflasche.

Es entstand erheblicher Sachschaden, der derzeit noch nicht beziffert werden kann. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (tg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281