1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wilkau-Haßlau, OT Culitzsch: Kripo veröffentlicht Fotos (Textilien) im Fall des toten Säuglings

Medieninformation: 377/2017
Verantwortlich: Anett Münster
Stand: 26.06.2017, 11:00 Uhr

Kripo veröffentlicht Fotos (Textilien) im Fall des toten Säuglings

Wilkau-Haßlau, OT Culitzsch – (am) Bezugnehmend auf den Fund einer Babyleiche am 1. Juni veröffentlicht die Polizei nun vier Fotos von verschiedenen Textilien. Die Bilder zeigen ein Handtuch, einen Bettbezug, ein Kapuzenhandtuch sowie eine Strickjacke. In diese „Tücher“ war das Kind eingewickelt. Die Strickjacke wurde in der Nähe gefunden, ein Zusammenhang ist hier noch unklar.
Ein Mann hatte am Abend des 1. Juni auf der Wiese, unweit der Kirchberger Straße, in Höhe der Bushaltestelle „Schweitzerhaus“, die Leiche eines Neugeborenen gefunden. Die Kripo Zwickau sucht nun Zeugen, die Angaben/Hinweise zur Herkunft der Textilien machen können.
Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Mutter des Säuglings in einer schweren Lebensphase befand und auch heute psychologische Unterstützung benötigen könnte. Aus welchem Lebensumfeld die Mutter stammt, ist unklar, wie auch deren Alter und körperliche Verfassung. Vielleicht hat sie auch schon Kinder oder ist derzeit wieder schwanger.
So hofft die Kripo auch auf Hinweise zu vormals schwangeren Frauen, welche aber nach einer Geburt kein Kind bei sich hatten.
Vorstellbar ist auch, dass die Schwangerschaft nicht eindeutig zu sehen war, aber die Frau durch ein deutlich verändertes Verhalten auffiel. Dies kann sich wiederspiegeln in Veränderungen der Kleidung, auffälligen Ausflüchten/Erklärungen/Rechtfertigungen für den Abbruch von Kontakten, das Zurückziehen von Bekannten etc. oder generell außergewöhnliche Gewohnheitsveränderungen und auffällige Veränderungen in der Freizeitgestaltung sowie körperliche Anzeichen, wie Gewichtszunahme, Übelkeit, Erbrechen.
Die Kriminalisten bitten die Hinweisgeber auch anzurufen, wenn es bei den gemachten Feststellungen Unsicherheiten gibt, alle Hinweise werden diskret behandelt und ein sensibler Umgang gewährleistet.
Zeugen werden gebeten sich an das Hinweistelefon der Polizeidirektion Zwickau, 0375/ 428 3333 oder per E-Mail an kpi.pd-z2@polizei.sachsen.de zu wenden.


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Strickjacke

Download: Download-IconStrickjacke.jpg
Dateigröße: 674.44 KBytes
Pressefoto
Kapuzenhandtuch

Download: Download-IconKapuzenhandtuch.jpg
Dateigröße: 782.41 KBytes
Pressefoto
Bettbezug

Download: Download-IconBettbezug.jpg
Dateigröße: 631.25 KBytes
Pressefoto
Handtuch

Download: Download-IconHandtuch.jpg
Dateigröße: 431.15 KBytes

Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.