1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

27 Cannabispflanzen sichergestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Christian Moog (cm)
Stand: 26.06.2017, 13:45 Uhr

27 Cannabispflanzen sichergestellt

 

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Goethestraße
25.06.2017, gegen 18:50 Uhr

Sonntagabend hat eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland im Garten einer Familie in Hörnitz 27 Cannabispflanzen sichergestellt. Der illegale Drogenanbau auf dem Grundstück an der Goethestraße fiel auf, nachdem die Beamten zu einem familiären Streit gerufen worden waren. Ein betrunkener 34-Jähriger hatte seine Mutter und seine Freundin geschlagen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Beschuldigten einen Wert von umgerechnet 1,64 Promille. Im Rahmen erster Ermittlungen wurde den Polizisten bekannt, dass der im Fokus Stehende in einem Gewächshaus und im Garten der Familie Cannabis anbaute. Die Beamten stellten die eingepflanzten und teilweise noch eingetopften Pflanzen sicher. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zum Vorwurf der Körperverletzung und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Untersuchungen dauern an. (tk)

Anlage: Ein Lichtbild sichergestellter Pflanzen

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Munition auf der Toilette gefunden

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Rödertal
25.06.2017, gegen 08:15 Uhr

Sonntagmorgen rief ein Reisender die Polizei zum Autobahnparkplatz Rödertal bei Ohorn. Auf der Herrentoilette hatte er eine Packung mit Pistolenmunition gefunden. Eine Streife stellte die 50 Patronen des Kalibers 357 Magnum sicher. Ihre Herkunft ist unbekannt. (tk)

 

17-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst
25.06.2017, 19:50 Uhr

Am Sonntagabend fuhr ein 49-Jähriger mit seinem Volkswagen auf der BAB 4 in Richtung Görlitz. Zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Salzenforst geriet er zunächst gegen die Mittelschutzplanke, kam darauf nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Wildschutzzaun. Bei dem Unfall verletzte sich ein 17-jähriger Insasse des Passats leicht, am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7.000. Ein Abschleppunternehmen nahm den nicht mehr fahrbereiten Wagen an den Haken. (cm)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Mädchen belästigt

Bautzen, Am Stadtwall/Schilleranlagen
25.06.2017, gegen 16:40 Uhr polizeilich bekannt

Sonntagnachmittag informierte eine Mutter die Polizei in Bautzen, dass ihre elfjährige Tochter im Bereich der Schilleranlagen kurz zuvor aus einer Gruppe junger Männer heraus von einem belästigt worden war. Mit dem Mädchen im Streifenwagen suchten die Beamten den Park sowie den angrenzenden Stadtwall ab und trafen eine Gruppe junger Männer unterschiedlicher Nationalitäten an. Die Beamten nahmen deren Personalien auf. Es wird nun zu klären sein, wer das Mädchen belästigt haben soll. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall. (tk)

 

Jugendliche zu Boden gerissen?

Schmölln-Putzkau, OT Neuschmölln
25.06.2017, 00:30 Uhr polizeilich bekannt

Die Kriminalpolizei ermittelt seit Sonntag zu einem mutmaßlichen sexuellen Übergriff, den eine 16-Jährige der Polizei in der Nacht geschildert hat. Ihren Angaben nach soll sie ein unbekannter Mann auf dem Weg zwischen dem Schmöllner Bad und Neuschmölln zu Boden gerissen und ihr in die Hose gegriffen haben. Nach ihrer Gegenwehr habe der Mann die Flucht ergriffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

Skoda aufgebrochen

Ohorn, Bertniger Straße
24.06.2017, 22:00 Uhr - 25.06.2017, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Ohorn an der Bretniger Straße einen parkenden Skoda aufgebrochen. Aus dem Superb stahlen sie nach Angaben des Eigentümers einen vierstelligen Bargeldbetrag sowie diverse Werkzeuge und Maschinen. Den Gesamtschaden bezifferte er mit rund 6.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie die Täter in das Auto eingedrungen waren, ist bislang nicht geklärt. Die Untersuchungen dauern an. (tk)

 

Wasserpumpe gestohlen

Kamenz, Uferstraße
23.06.2017, 14:30 Uhr - 25.06.2017, 11:00 Uhr

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagvormittag waren Diebe auf einer Baustelle an der Uferstraße in Kamenz am Werk. Sie stahlen eine Wasserpumpe und rund 100 Meter Elektrokabel. Den Schaden bezifferte der Unternehmer mit rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. (tk)

 

In Supermarkt eingebrochen

Hoyerswerda, Hoffmann-von-Fallersleben-Straße
26.06.2017, gegen 03:30 Uhr

In der Nacht zu Montag sind in Hoyerswerda Unbekannte in einen Supermarkt an der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße eingebrochen. Anwohner wurden vom lauten Klirren einer Scheibe wach und riefen die Polizei. Ob etwas gestohlen wurde, ist zur Stunde noch nicht geklärt. Vor Ort versprühten die Täter den Inhalt eines Feuerlöschers - womöglich, um ihre Spuren zu verwischen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Wie hoch der Sachschaden an der eingeschlagenen Schaufensterscheibe ist, wird das Unternehmen prüfen lassen. (tk)

 

Rollstuhl-Akku gestohlen

Hoyerswerda, Pestalozzistraße
25.06.2017, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr

Am Sonntag haben zur Mittagszeit Unbekannte in Hoyerswerda den Akku eines Elektrorollstuhls gestohlen. Der 75-jährige Nutzer der Mobilitätshilfe hatte die Batterie vor dem Haus an der Pestalozzistraße abgestellt, um sie zu laden. Diebe nutzten den unbeobachteten Moment und entwendeten die etwa 150 Euro teure Kraftzelle. Besonders ärgerlich ist zudem, dass der Rentner durch den Diebstahl in seiner Fortbewegungsmöglichkeit nun erheblich eingeschränkt ist. (cm)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

BMW gestohlen

Görlitz, Am Stadtpark
24.06.2017, 20:00 Uhr - 25.06.2017, 16:00 Uhr

Zwischen Samstagabend und Sonntagnachmittag haben Diebe am Grenzübergang Stadtbrücke in Görlitz einen parkenden 5er BMW gestohlen. Das blaue Auto war auf die amtlichen Kennzeichen GR YS 985 zugelassen. Der 13 Jahre alte Wagen war nach Angaben des Eigentümers noch rund 3.000 Euro wert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem BMW wird international gefahndet. (tk)

 

Streit um Zigaretten sorgt für Einsatz von Polizei und Rettungsdienst

Görlitz, Demianiplatz
25.06.2017, gegen 17:25 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind Polizei und Rettungsdienst in Görlitz vor einem Imbiss am Demianiplatz im Einsatz gewesen. Ein 34-jähriger Asylsuchender war den Angaben nach in dem Lokal mit dem Wirt über den Preis von Zigaretten in Streit geraten, worauf ihn der Imbiss-Betreiber nach einigem hin und her schließlich vor die Tür setzte. Dort soll sich der Asylsuchende auf den Gehweg gelegt und über Schmerzen geklagt haben. Diese Szene fotografierte ein Görlitzer und schickte das Bild an verschiedene Medien. Ein Krankenwagen brachte den Mann zur Untersuchung in ein Hospital. Die Kriminalpolizei wird weitere Untersuchungen zum Verdacht der Körperverletzung und des Hausfriedensbruchs führen. (tk)

 

Alkoholisiert gefahren

Am Sonntag hat die Polizei in Görlitz zwei Verkehrsteilnehmer gestoppt, die deutlich mehr als erlaubt getrunken hatten.

Görlitz, Otto-Buchwitz-Platz
25.06.2017, 18:15 Uhr

Der Erste war mit seinem Fahrrad auf dem Otto-Buchwitz-Platz unterwegs, als ihn eine Polizeistreife anhielt. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 63-Jährigen. Ein Test bestätigte den Verdacht: Der Radfahrer hatte umgerechnet 1,94 Promille intus. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme.

Görlitz, Rauschwalder Straße
25.06.2017, 23:30 Uhr

Am späteren Abend kontrollierte eine Streife auf der Rauschwalder Straße einen Renault und seinen 55-jährigen Fahrer. Auch hier täuschten sich die Beamten nicht, als sie Alkoholgeruch wahrnahmen. Ein Atemtest zeigte umgerechnet 1,2 Promille an. Die Polizisten behielten den Führerschein des Mannes ein und veranlassten eine Blutentnahme.

Die Staatsanwaltschaft wird sich mit den beiden Trunkenheitsfahrten befassen. (cm)

 

Ohne Fahrerlaubnis gefahren

Görlitz, Landeskronstraße
25.06.2017, 19:30 Uhr

Auch auf der Landeskronstraße in Görlitz kontrollierten Beamte des örtlichen Polizeireviers am Sonntagabend den Verkehr. Als sie einen Renault stoppten, konnte der 32-jährige Fahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen. Schnell war klar, dass der Mann keine Fahrerlaubnis für Pkw besaß. Die Polizisten untersagten dem Mann daraufhin die Weiterfahrt und fertigten eine Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der „Schwarzfahrt“ befassen. (cm)

 

Radfahrerin gestürzt - Zeugen gesucht

Löbau, Bahnhofstraße
20.06.2017, gegen 08:30 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen, den 20. Juni 2017, auf der Bahnhofstraße in Löbau ereignet hat. An der Zufahrt zum Parkplatz Nicolaiplatz war eine Radfahrerin gestürzt, nachdem sie mit einem derzeit unbekannten Auto zugestoßen war. Dabei verletzte sich die 42-Jährige leicht. Der oder die unbekannte Autofahrerin kümmerte sich nicht um das Geschehen und fuhr weiter. Der Verkehrsdienst des Polizeireviers Zittau-Oberland führt die weiteren Ermittlungen und sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Hinweise zu dem beteiligten Pkw nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03583 62-0 sowie in jeder Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Anhänger gestohlen

Zittau, Brückenstraße
24.06.2017, 07:00 Uhr - 25.06.2017, 12:15 Uhr

Zwischen Samstagmorgen und Sonntagmittag haben Unbekannte in Zittau einen Pkw-Anhänger gestohlen. Das Fahrzeug der Marke Humer Sport Slider parkte an der Brückenstraße und war auf die amtlichen Kennzeichen S RF 88 zugelassen. Auf der Ladefläche befanden sich neben einigen Werkzeugen auch ein Hubwagen und ein Kanalheber. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit rund 5.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach dem Anhänger. (tk)

 

Keller stand offen - Autoschlüssel gefunden - Auto gestohlen

Oybin, Hochwaldstraße
25.06.2017, 12:15 Uhr - 12:30 Uhr

Sonntagmittag sind in Oybin an der Hochwaldstraße Unbekannte in den unverschlossenen Keller einer Gaststätte gelangt. Hier fanden sie die Autoschlüssel zu einem vor der Baude parkenden Nissan Patrol. Die Diebe stahlen den schwarzen Geländewagen, der auf die amtlichen Kennzeichen GR LP 17 zugelassen war. Nach Angaben des Eigentümers war der 14 Jahre alte Nissan noch rund 20.000 Euro wert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Patrol wird international gefahndet. (tk)

 

Mann bei Unfall schwer verletzt

Beiersdorf, Löbauer Straße
25.06.2017, gegen 23:00 Uhr

Am späten Sonntagabend hat sich in Beiersdorf ein 38-jähriger Mopedfahrer schwer verletzt. Der offenbar alkoholisierte Mann war ohne Helm mit einer nicht zugelassenen Simson SR 4 Spatz auf der Löbauer Straße gefahren und offenbar nach einem Fahrfehler gestützt. Eine Fahrerlaubnis besaß der Betroffene nicht. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war er nicht ansprechbar und kam zur weiteren Versorgung in ein Klinikum. Dort erfolgte auch eine Blutentnahme zur Bestimmung des Alkoholwertes. Ein Ergebnis der Analyse steht noch aus. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion hat die Ermittlungen aufgenommen, eine Streife stellte das Moped sicher und informierte die Angehörigen des Mannes. Die weiteren Ermittlungen richten sich zum Verdacht der Trunkenheitsfahrt und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (tk)

 

Mit Messer und Schreckschusswaffe auf Countryfest

Rietschen, OT Walddorf, Dorfstraße
25.06.2017, 01:30 Uhr

Bei dem Countryfest in Walddorf kam es in der Nacht zu Sonntag zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei 20 Jahre alten Männern. Im weiteren Verlauf schlug der Streit in Handgreiflichkeiten um, bei denen einer der beiden den anderen ins Gesicht schlug und ihn dadurch leicht verletzte. Der auf dem Festgelände eingesetzte Sicherheitsdienst nahm dem offenbar alkoholisierten Angreifer ein Messer sowie eine Schreckschusswaffe ab und informierte die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser fand bei dem Mann noch ein weiteres Messer sowie eine geringe Menge Betäubungsmittel. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und verwiesen den jungen Mann vom Festgelände. Er wird sich wegen der Körperverletzung sowie der Verstöße gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. (cm)

 

Ausparken unter Alkoholeinfluss misslungen

Halbendorf, Edelstraße
25.06.2017, 02:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag versuchte ein 20-Jähriger in Halbendorf, mit einem Volkswagen rückwärts aus einer Parklücke an der Edelstraße zu fahren. Dabei stieß er zunächst gegen einen hinter dem Golf geparkten Audi und kurz darauf gegen den vor seinem Wagen stehenden Skoda. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser nahm den Unfall zu Protokoll und stellte dabei fest, dass der Atem des jungen Mannes nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest brachte zu Tage, dass er mit umgerechnet 1,88 Promille intus den Unfall verursacht hatte. Die Beamten behielten seinen Führerschein ein und veranlassten eine Blutentnahme. An den beteiligten Pkw entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen werden zum Vorwurf der Gefährdung des Straßenverkehrs geführt. (cm)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Sichergestellte Cannabispflanzen

Download: Download-IconCannabispflanzenXHXrnitz.jpg
Dateigröße: 580.41 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen