1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei als Erntehelfer – 52 Cannabispflanzen festgestellt und weitere Meldungen

Medieninformation: 388/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 27.06.2017, 12:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 

Polizei als Erntehelfer – 52 Cannabispflanzen festgestellt

Zeit:     26.06.2017, 12.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Nach einem Zeugenhinweise stellten Dresdner Polizeibeamte gestern Nachmittag über 50 Cannabispflanzen und weitere bereits getrocknete Betäubungsmittel sicher.

Ein Zeuge hatte am Mittag die Polizei informiert, dass er in einem Grundstück am Flügelweg mehrere bis zu zwei Meter hohe Cannabispflanzen gesehen hatte. Die Beamten gingen dem Hinweis nach und stellten letztlich 52 bis zu 210 cm hohe Pflanzen sowie acht Pflanzlinge mit einer Größe bis zu 40 cm fest. Die Polizisten wurden als „Erntehelfer“ tätig und zogen alle Pflanzen aus dem Boden.

Bei der Durchsuchung des Anwesens fanden die Beamten zudem in verschiedensten Behältnissen bereits getrocknete Pflanzenteile. Die Pflanzen sowie die getrockneten Teile wurden sichergestellt.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen. (ju)

Renitente Ladendiebe gestellt

Zeit:     26.06.2017, 18.20 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Gestern Abend wurden zwei Ladendiebe (33/37) an der Walter-Arnold-Straße gestellt. Einer der beiden hatte zuvor den Ladendetektiv (29) geschlagen und verletzt.

Die Männer hatten in einem Einkaufsmarkt am Otto-Dix-Ring mehrere Getränkedosen sowie eine Werkzeugkiste eingesteckt und damit den Markt ohne zu bezahlen verlassen. Der Ladendetektiv folgte ihnen und sprach sie auf den Diebstahl an. Daraufhin schlug der 37-Jährige auf den Detektiv ein und verletzte ihn. Anschließend flüchten die Männer.

Die hinzugerufenen Polizisten nahmen das Duo in einem nahegelegenen Imbiss vorläufig fest. Die beiden Prohliser standen unter Alkoholeinfluss (2,7 und 1,8 Promille). Gegen sie wird nun unter anderem wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (ir)

Joggerin beraubt - Zeugen gesucht

Zeit:     26.06.2017, 22.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

Montagnacht ist eine Joggerin (27) im Großen Garten ihres Handys beraubt worden. Sie wurde verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Frau war auf einem Nebenweg im Bereich der zur Stübelallee gelegenen Hauptallee unterwegs, als sie in Höhe Palaisteich plötzlich hinterrücks einen Schlag erhielt und zu Fall kam. Unmittelbar danach entriss ihr ein Unbekannter das Handy samt Halterung, welches sie am Oberarm trug. Die 27-Jährige wurde leicht verletzt.

Den Räuber beschrieb sie als südländisch aussehender Mann im Alter von höchstens 30 Jahren. Er war zwischen 170 und 180 cm groß, hatte kurze dunkle Haare und war dunkel gekleidet.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Raub gemacht? Wem ist der Gesuchte aufgefallen? Wer kann nähere Angaben zu dem Täter machen? Zeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 zu melden. (ir)


Landkreis Meißen

Zigarettenautomat gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     26.06.2017, gegen 04.00 Uhr
Ort:      Klipphausen, OT Seeligstadt

Mit einer filmreifen Aktion stahlen am Montagmorgen zwei Unbekannte einen Zigarettenautomaten.

Die beiden fuhren ohne Licht mit einem hellen Opel (vermutlich Zafira) zu dem Automat, der an einer Scheune an der Burkhardswalder Straße befestigt war. Dort legten sie ein Seil um das Gerät, befestigten das andere Ende am Wagen und rissen den Automaten aus der Verankerung. Letztlich luden sie ihn in den Kofferraum des Opels und fuhren Richtung Taubenheim davon. Schadenangaben liegen noch nicht vor.

Die Polizei fragt: Wem ist der helle Opel im Bereich Seeligstadt/Taubenheim aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Fahrzeuge oder den Insassen machen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Automaten machen? Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.
(ju)

Sonnenschirme gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     21.06.2017, 23.00 Uhr bis 22.06.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Radeburg

In der Nacht zum Donnerstag der vergangenen Woche stahlen Unbekannte zwei große Sonnenschirme vom Vorplatz des Sportplatzes an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Allee. Es handelt sich um etwa 4x4 Meter große, weiße Schirme mit einem Aufdruck „Radeberger“ im Wert von jeweils 1.000 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Diebe die Schirme aufgrund ihres Gewichtes mit einem größeren Fahrzeug oder Anhänger abtransportiert haben.

Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl Personen oder Fahrzeuge am Sportplatz beobachtet haben oder Angaben zum derzeitigen Standort der Schirme machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nehmen das Polizeirevier Meißen oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Mountainbike aus Hausflur gestohlen

Zeit:     25.06.2017, 19.00 Uhr bis 26.06.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte stahlen aus einem Hausflur am Frauenmarkt ein schwarz-oranges Mountainbike „Merida Miami“. Der Zeitwert des Zweirades wurde nicht beziffert. (tg)

Alkoholisierte 56-Jährige nach Unfallflucht ermittelt

Zeit:     26.06.2017, 16.25 Uhr
Ort:      Priestewitz

Die zunächst unbekannte Fahrerin eines Audi befuhr die Kottewitzer Straße mit der Absicht, die Großenhainer Straße (B 101) zu überqueren. Dabei übersah sie auf der B 101 einen Ford (Fahrerin 60) und stieß mit dieser zusammen. Anschließend entfernte sich die Audifahrerin unerlaubt von der Unfallstelle.

Auf Grund von Zeugenhinweisen konnte eine 56-Jährige als Verursacherin ermittelt und an ihrer Wohnanschrift festgestellt werden. Da der Verdacht des Fahrens unter Alkoholeinfluss bestand, führten die Polizisten einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 0,9 Promille. Den Führerschein der Audifahrerin nahmen die Beamten daraufhin in Verwahrung.

Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer stürzte in Linkskurve und verletzte sich schwer

Zeit:     26.06.2017, 13.25 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde

Ein 43-jähriger Radfahrer befuhr die Alte Dresdner Straße von Elend kommend in Richtung Dippoldiswalde. In einer leichten Linkskurve, ca. 50 Meter vor dem Abzweig nach Reinholdshain, stürzte er aus derzeit unbekanntem Grund. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu.

Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 60 Euro. (tg)

120 Meter Starkstromkabel gestohlen

Zeit:     23.06.2017, 14.00 Uhr bis 26.06.2017, 06.30 Uhr
Ort:      Bannewitz, OT Boderitz

Von einer  Baustelle an der Boderitzer Straße stahlen Unbekannte ein Starkstromkabel. Der Wert des 120 Meter langen Kabels konnte bislang nicht beziffert werden. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281