1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Frau attackiert und weitere Meldungen

Medieninformation: 392/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.06.2017, 13:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Frau attackiert

Zeit:     28.06.2017, 21.30 Uhr
Ort:      Dresden-Trachau

Die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Polizei ermitteln gegenwärtig gegen einen 31-jährigen Dresdner wegen des Verdachts des versuchten Totschlags.

Der Mann soll am gestrigen Abend seine Lebensgefährtin (30) in der gemeinsamen Wohnung im Stadtteil Trachau angegriffen und sie massiv attackiert haben. Die 30-Jährige wurde vor Ort ärztlich versorgt.

Polizeibeamte nahmen den 31-Jährigen in der Wohnung vorläufig fest.

Die Staatsanwaltschaft Dresden wird gegen den Mann den Erlass eines Haftbefehls beantragen. Der Beschuldigte wird im Verlauf des heutigen Tages einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft sowie der Kriminalpolizei dauern an. (ir)

Pedelec gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     28.06.2017, gegen 18.05 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Gestern Abend musste eine 42-Jährige beobachten, wie ein Unbekannter ihr E-Bike stahl.

Als sie kurz nach 18.00 Uhr zu ihrem Wohnhaus an der Comeniusstraße (Höhe Henzestraße) zurückkehrte, sah sie einen Mann mit ihrem Rad in Richtung Großer Garten davon fahren. Als sie diesen anschrie stehen zu bleiben, rannte ein weiterer Mann in dieselbe Richtung davon. Die 42-Jährige rannte ihm hinterher, verlor ihn aber am Rande des Großen Gartens (verlängerte Fetscherstraße) aus den Augen.

Das Fahrrad, ein schwarzes Pedelec Tern Vectron 300, wurde erst im Mai diese Jahres gekauft und hat einen Wert von rund 2.500 Euro. Es handelt sich um ein auffälliges Rad, welches selten im Stadtgebiet zu sehen ist (siehe Vergleichsbild des Rades). Es war im Fahrradständer vor dem Haus abgestellt und mit einem Faltschloss gesichert.

Der zu Fuß flüchtende Mann wurde als etwa 170 cm bis 180 cm groß und schlank beschrieben. Er hat einen dunkleren Teint und kurze dunkle Haare. Der Flüchtende trug ein helles T-Shirt sowie eine lange Hose und hatte einen weißen Plastikbeutel bei sich.

Die Polizei fragt: Wer hat die beiden Männer gestern beobachtet und kann weitere Angaben zu ihnen machen? Wer kann Angaben zum Verbleib des Rades machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Audi A4 und Mercedes E-Klasse gestohlen

Zeit:     28.06.2017, 22.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Flughafen

Unbekannte stahlen in den vergangenen zehn Tagen einen schwarzen Audi A4 von einem Parkplatz an der Hermann-Reichelt-Straße. Der Zeitwert des neun Jahre alten Fahrzeuges wurde auf rund 8.500 Euro beziffert.

Zeit:     28.06.2017, 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte stahlen im gestrigen Tagesverlauf einen schwarzen Mercedes E-Klasse von der Breitscheidstraße. Das Fahrzeug war vor dem Gelände einer Autowerkstatt abgestellt. Der Zeitwert des 1999 erstmals zugelassenen Kombis beläuft sich auf rund 1.500 Euro (ju)

Unfall auf Pirnaischem Platz

Zeit:     29.06.2017, 08.10 Uhr
Ort:      Dresden-Pirnaische Vorstadt

Heute Morgen kam es auf dem Pirnaischen Platz zum Zusammenstoß eines Skodas mit einem Pkw Mini, wobei dessen Fahrerin verletzt wurde.

Die Fahrerin (34) eines Skoda Octavia befuhr die St. Petersburger Straße aus Richtung Carolabrücke und wollte am Pirnaischen Platz nach links in die Grunaer Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar das Rotlicht vor der Querung der St. Petersburger Straße. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit einem Pkw Mini (Fahrerin 26), der in Richtung Neustadt unterwegs war. Die 26-Jährige erlitt Verletzungen und wird zur Beobachtung im Krankenhaus verbleiben. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. (ju)

Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zeit:     27.06.2017, 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

Am Dienstagvormittag soll sich im Kreisverkehr auf der Rethelstraße ein Unfall ereignet haben. Die Polizei sucht nun Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben.

Eine Radfahrerin (41) zeigte an, dass sie im Kreisverkehr von einem Auto überholt worden sei. Dabei streifte dessen Außenspiegel den Fahrradlenker, woraufhin die Frau zu Fall kam und sich verletzte. Das Auto setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise nimmt die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)


Landkreis Meißen

Zwei Firmen Ziel von Einbrechern

Zeit:     29.06.2017, gegen 02.20 Uhr
Ort:      Radebeul

Zwei Firmen an der Meißner Straße gerieten in der vergangenen Nacht ins Visier von Einbrechern. Die Unbekannten hatten an einem Autoservice sowie einer weiteren Firma die Fenster aufgebrochen und im Inneren wurden weitere Türen sowie ein Schrank aufgehebelt. Dabei hatten sie die Alarmanlagen ausgelöst und den Ort noch vor Eintreffen des Sicherheitsdienstes sowie der alarmierten Polizeibeamten verlassen.

Ob letztlich etwas gestohlen wurde, muss im Zuge der weiteren Ermittlungen geklärt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf rund 2.800 Euro. (ju)

Gegen Baum geprallt

Zeit:     28.06.2017, 06.50 Uhr
Ort:      Priestewitz

Ein 26-Jähriger befuhr mit einem Ford Focus die Dresdner Straße (S 81) zwischen Großdobritz und Lenz. Kurz vorm Ortseingang Lenz kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn und beschädigte einen Leitpfosten. Beim anschließenden Gegenlenken geriet der Wagen ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Schaden wird auf ca. 2.200 Euro geschätzt. (ir)

Außenspiegel gestreift - Zeugenaufruf

Zeit:     28.06.2017, 14.30 Uhr
Ort:      Großenhain

Ein Audi war am Mittwochnachmittag auf der B98 zwischen Glaubitz und Wildenhain unterwegs, als ihn in einer Rechtskurve kurz nach der Kreuzung Colmnitz/Roda ein entgegenkommendes Fahrzeug touchierte. Dabei wurde der Außenspiegel des Audi beschädigt. Der andere Wagen setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem gesuchten Schadensverursacher machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Großenhain oder die Dresdner Polizei unter (0351) 483 22 33 entgegen. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fenster von Baustelle gestohlen - Zeugenaufruf

Zeit:     14.06.2017 bis 15.06.2017
Ort:      Dippoldiswalde, OT Seifersdorf

Am Vormittag des 15. Juni bemerkten Bauarbeiter, dass Unbekannte drei Fenster aus einem derzeit im Umbau befindlichen Haus an der Bergstraße (Höhe Am Waldesrand) gestohlen hatten. Die beiden Rundbögenfenster sowie ein Fenster mit Kämpfer und Stulp waren bereits in dem Altbau eingebaut worden. Es handelt sich um Lärchenholzfenster mit Teak-Lasur im Gesamtwert von rund 2.000 Euro.

Wer hat in der Nacht zum 15. Juni verdächtige Personen oder Fahrzeuge, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten, beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Fenster machen? Hinweise nehmen das Polizeirevier Dipposldiswalde oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(ju)

Versuchter Betrug durch Gewinnversprechen

Zeit:     28.06.2017, gegen 15.30 Uhr
Ort:      Stolpen

Einen vermeintlich verheißungsvollen Anruf erhielt ein 78-Jähriger aus Stolpen. Eine unbekannte Frau versprach ihm einen Gewinn in Höhe von 48.000 Euro, wenn er im Gegenzug eine Zahlung von 215 Euro leistet. Der Mann ließ sich darauf nicht ein und informierte stattdessen die Polizei. (el)

Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten

Zeit:     28.06.2017, 17.40 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Wilschdorf

Die Fahrerin (44) eines VW Golf befuhr gestern Nachmittag die S 160 von Wilschdorf kommend in Richtung B 6. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem entgegenkommenden Ford (Fahrer 71)  zusammen. Dabei wurden beide Fahrer verletzt und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 12.000 Euro. (el)

Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Vergleichsbild gestohlenes Pedelec

Download: Download-Icon20170629X392XgestohlenesXpedelec.png
Dateigröße: 121.31 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281