1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Arbeitsunfall

Medieninformation: 348/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 30.06.2017, 14:25 Uhr

Landkreis Mittelsachsen


Revierbereich Mittweida

Hainichen – Arbeitsunfall

(2101) Der Fahrer (52) eines fahrbaren Bohrgerätes ist heute bei einem Arbeitsunfall  auf einer Baustelle in der Berhelsdorfer Straße leicht verletzt worden. Bei Bohrarbeiten gegen 9 Uhr ist das fahrbare Bohrgerät auseinandergebrochen. Während das Fahrgestell stehen blieb, kippte die Fahrerkabine samt Ausleger und Bohraufsatz (50 t) zur Seite und stürzte auf ein im Bau befindliches Haus. Warum es dazu kommen konnte, ist derzeit unklar.
Neben Polizei und Rettungsdienst war auch ein Mitarbeiter der Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, vor Ort. Mögliche Pflichtverletzungen Dritter gilt es zu prüfen.
Feuerwehrleute waren zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe im Einsatz.
Die Bergung des Bohraufsatzes soll noch heute erfolgen.
Ein Polizeihubschrauber war im Einsatz, um Aufnahmen von der Unfallstelle zu machen. (Ki)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020