1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tödlicher Verkehrsunfall und weitere Meldungen

Medieninformation: 401/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.07.2017, 10:30 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 

Einbruch in Schule

Zeit:     30.06.2017, 15.00 Uhr bis 03.07.2017, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt

An der Zinzendorfstraße drangen Unbekannte in eine derzeit im Umbau befindliche Schule ein. Vom Baustellenbereich stahlen sie rund 30 Meter bereits verlegtes Starkstromkabel. Zudem brachen sie die Tür zum Sekretariat auf und stahlen aus diesem vier Beamer, einen Laptop, vier Kameras, ein Handy sowie eine Festplatte. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 5.000 Euro. Sachschadensangaben liegen noch nicht vor. (ju)

Einbruch in Backshop

Zeit:     03.07.2017, 04.00 Uhr bis 05.00 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Unbekannte brachen gestern Morgen die Tür zu einem Backshop an der Reisewitzer Straße auf. In den Räumen hebelten sie einen Tresor auf und stahlen aus diesem etwa 500 Euro Bargeld. Der Sachschaden wurde auf rund 2.000 Euro beziffert. (ju)

Büroeinbruch

Zeit:     01.07.2017, 19.00 Uhr bis 03.07.2017, 05.15 Uhr
Ort:      Dresden-Übigau

An der Werftstraße verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Firmenbüro. Anschließend stahlen sie einen Fernseher, eine Mikrowelle, einen Wasserkocher, einen Toaster sowie einen Akkuschrauber mit Zubehör im Gesamtwert von rund 450 Euro aus den Räumen. Sachschaden entstand augenscheinlich nicht. (ju)

Getränkeautomat aufgebrochen

Zeit:     30.06.2017, 16.00 Uhr bis 03.07.2017, 07.30 Uhr
Ort:      Dresden-Albertstadt

Über ein offenes Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Schulzentrum an der Stauffenbergallee. Im Inneren brachen sie zwei Getränkeautomaten auf und stahlen aus diesen rund 50 Euro Bargeld. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (ju)

Landkreis Meißen

Tödlicher Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:     03.07.2017, 19.50 Uhr
Ort:      Gröditz

Gestern Abend kam es bei Nieska auf der S 89 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Männer (35/38) noch am Unfallort verstarben.

Der 38-Jährige befuhr mit einem Motorrad Yamaha die S 89 aus Richtung Heidehäuser in Richtung Nieska. Etwa 300 Meter vor dem Ortseingang Nieska kam es zur heftigen Kollision mit einem Radfahrer (35). Beide Männer erlitten schwerste Verletzungen und verstarben noch an der Unfallstelle.

Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Noch vor Ort wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Unfall gemacht haben, sich zu melden. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ju)

Einbruch in Firma

Zeit:     01.07.2017, 03.00 Uhr bis 03.07.2017, 13.30 Uhr
Ort:      Coswig

Unbekannte drangen gewaltsam in eine Firma an der Moritzburger Straße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Angaben zu entwendeten Gegenständen liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wurde auf 2.000 Euro geschätzt. (el)

Frontalzusammenstoß mit zwei Verletzten

Zeit:     03.07.2017, 12.30 Uhr
Ort:      Röderaue, OT Frauenhain

Der 66-jährige Fahrer eines Audi befuhr die K 8582 von Frauenhain in Richtung Raden. In einer Linkskurve stieß er aus ungeklärter Ursache mit einem entgegenkommenden Lkw Isuzu (Fahrer 61) mit Verkaufsanhänger zusammen. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf 30.000 Euro geschätzt. (el)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall beim Ausparken

Zeit:     03.07.2017, 14.45 Uhr
Ort:      Bad Schandau, OT Schmilka

Als die Fahrerin (37) eines Renault aus einer Parklücke vom rechten Fahrbahnrand auf die B 172 auffahren wollte, übersah sie offenbar einen von hinten aus Richtung Bad Schandau kommenden Audi (Fahrer 48). Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro entstand. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. (el)

Dieseldiebstahl

Zeit:     30.06.2017, 15.00 Uhr bis 03.07.2017, 05.30 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Kesselsdorf

Unbekannte brachen an drei auf einem Firmengelände am Kaufbacher Ring abgestellten Lkw die Tankdeckel auf und entwendeten aus den Tanks insgesamt ca. 280 Liter Dieselkraftstoff. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (el)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281