1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Die Polizei rät: Ein Auto ist kein Safe

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Maren Steudner (ms)
Stand: 05.07.2017, 13:45 Uhr

Die Polizei rät: Ein Auto ist kein Safe

 

Kurort Oybin, Waldstraße
03.07.2017, 17:15 Uhr - 18:15 Uhr

Mehrere Wertgegenstände, welche im Kurort Oybin am Montagnachmittag auf dem Beifahrersitz eines VW Transporters lagen, hatten das Interesse unbekannter Täter geweckt. Sie drangen an der Waldstraße in den Bulli ein und entwendeten aus dem Wagen neben einer Geldbörse mit Ausweisdokumenten und einem dreistelligen Bargeldbetrag auch eine hochwertige Allwetterjacke, ein Tablet sowie ein Lasergerät im Gesamtwert von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu diesem Fall. (ms)

Die Polizei appelliert, gerade jetzt in der Urlaubszeit keine Wertsachen im Fahrzeug unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Ein Auto ist kein Tresor. Lassen Sie auch bei kurzer Abwesenheit keine Taschen oder Wertsachen in ihren Fahrzeugen zurück. Diebe brauchen oft nur Sekunden, um eine Autoscheibe einzuschlagen und Gegenstände aus den Fahrzeugen zu stehlen. Schaffen sie keine Gelegenheit für Diebe. (ms)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Kein Platz auf Autobahnparkplatz

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Rödertal
04.07.2017, gegen 19:30 Uhr

Dienstagabend hat eine Streife des Autobahnpolizeireviers auf dem Parkplatz Rödertal auf der BAB 4 bei Ohorn eingreifen müssen. In Fahrtrichtung Görlitz war der kleine Rastplatz übervoll mit Lkw und Sattelzügen. Ursache dafür war vermutlich die unfallbedingte Vollsperrung der BAB 4 an der Anschlussstelle Burkau. Einige Gespanne hatten sich sogar in die Ein- und Ausfahrt des Parkplatzes gestellt. Nicht nur, dass dort das Parken nicht zulässig ist - es ist vor allem gefährlich. Schnell können durch abgestellte Fahrzeuge in Ein- oder Ausfädelspuren schwere Unfälle heraufbeschworen werden. Die Verkehrspolizisten sprachen die pausierenden Fernfahrer an, gaben ihnen Tipps, wo sich noch freie Parkplätze befinden können und schickten die Trucker weiter. (tk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Katze zugelaufen - wer kennt den rechtmäßigen Eigentümer?

Bautzen, Innere Lauenstraße
05.07.2017, gegen 10:00 Uhr

Eine junge Katze ist am Mittwochmorgen einer Bewohnerin in einem Mehrfamilienhaus an der Innere Lauenstraße in Bautzen aufgefallen. Das Tier streunte und mauntze laut, gehörte aber offensichtlich niemandem der Mieter. Eine Streife des örtlichen Reviers nahm sich der Katze an und brachte sie zu einem Tierheim nach Bloaschütz. Dort wartet die Schönheit auf ihren rechtmäßigen Eigentümer. (tk)

Anlage: Lichtbild der Fundkatze

 

Jedes sechste Auto zu schnell durch Kleinwelka

Bautzen, OT Kleinwelka, Hoyerswerdaer Straße (B 96)
04.07.2017, 14:15 Uhr - 18:45 Uhr

Eine Streife des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion hat Dienstagnachmittag auf der Bundesstraße in Kleinwelka die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 900 Fahrzeugen, die binnen viereinhalb Stunden auf der Hoyerswerdaer Straße durch die Ortschaft fuhren, war etwa jedes sechste schneller als erlaubt unterwegs. Es blitzte 148 mal. In 110 Fällen wird ein Verwarngeld bis 35 Euro auf die betroffenen Fahrer zukommen, in den übrigen Fällen ein Bußgeld - teilweise mit Punkten im Zentralregister oder gar mit einem Fahrverbot verbunden. Ein im Landkreis Bautzen zugelassener Opel raste mit sage und schreibe 103 km/h durch die Ortschaft. Für die Überschreitung von 53 km/h sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog zwei Monate Fahrverbot, 280 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister vor. Sollte sich herausstellen, dass der Opel-Fahrer vorsätzlich so schnell durch Kleinwelka fuhr, kann sich die Geldbuße sogar verdoppeln. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den 148 Ordnungswidrigkeiten befassen und die betroffenen Fahrzeughalter in den kommenden Wochen anschreiben. (tk)

 

Anhänger gestohlen

Sohland an der Spree, OT Taubenheim/Spree, Am Schafberg
03.07.2017, 19:30 Uhr - 04.07.2017, 10:35 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Taubenheim einen Autotransportanhänger gestohlen. Der nicht zugelassene Doppelachser der Marke Hürth stand auf einem Grundstück an der Straße Am Schafberg. Den Schaden bezifferte der Eigentümer insgesamt mit rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (tk)

 

VW Golf gestohlen

Bautzen, Otto-Nagel-Straße, Juri-Gagarin-Straße, Frederic-Joliot-Curie-Straße
04.07.2017, 17:00 Uhr - 05.07.2017, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Dienstag waren Autodiebe im Wohngebiet Gesundbrunnen in Bautzen am Werk. Von der Otto-Nagel-Straße verschwand ein silberfarbener VW Golf Plus spurlos. Das Auto war auf die amtlichen Kennzeichen BZ MC 277 zugelassen. Den Zeitwert des fünf Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 10.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Volkswagen wird international gefahndet.

An der Juri-Gagarin-Straße und der Frederic-Joliot-Curie-Straße hatten Unbekannte vergeblich versucht, einen VW Golf GTI sowie einen VW Tiguan zu stehlen. Die Diebe waren in den Golf eingedrungen und hatten versucht, den Motor zu starten. Dieses gelang jedoch nicht. Bei dem Tiguan scheiterten sie an der Autotür. Durch die Tat war an den Fahrzeugen Sachschaden von insgesamt etwa 2.000 Euro entstanden. Kriminaltechniker sicherten Spuren der Täter, die noch auszuwerten sind. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)

 

Feuerwerkskörper verursachen Brand

K 9276, zwischen Weißbach und Schmorkau
04.07.2017, 20:00 Uhr

Am Dienstagabend ist die Feuerwehr zu einem Brand in einem Waldstück zwischen Weißbach und Schmorkau ausgerückt. Ein Baum und Teile einer angrenzenden Wiese waren in Brand geraten. Die Kameraden löschten das Feuer und wendeten weiterer Schaden für die Natur ab. Unbekannte hatten auf dem Waldweg vermutlich einen Feuerwerkskörper gezündet und so den Brand ausgelöst. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

 

Seniorin wohlbehalten nach Hause gebracht

Linienbus 182, zwischen Kamenz und Schiedel
04.07.2017, 16:30 Uhr

Am Dienstagnachmittag fiel dem Busfahrer der Linie 182 auf dem Weg von Kamenz nach Schiedel eine ältere Dame auf, die offensichtlich einen verwirrten Eindruck machte. Die 73-Jährige gab an, in die Schule gehen zu wollen. Herbeigerufene Polizeibeamte des Kamenzer Reviers konnten das Rätsel schnell lösen. Die Seniorin war bereits von ihrem Pflegedienst als vermisst gemeldet worden. Die Beamten bedankten sich für das aufmerksame Handeln des Busfahrers und brachten die Dame wohlbehalten zurück nach Hause. (ms)

 

Polizei sucht Zeugen zu einer versuchten Raubstraftat

Lauta, Eisenbahn-/Einsteinstraße
23.06.2017, 22:30 Uhr

Am Freitag, den 23. Juni 2017, soll sich gegen 22:30 Uhr in Lauta eine versuchte Raubstraftat ereignet haben. Ein 29-Jähriger befuhr seinen Angaben nach mit dem Fahrrad den Bereich Eisenbahn-/Einsteinstraße, als ihn zwei Männer mit ihren Rädern an der Weiterfahrt hinderten. Die Unbekannten forderten Geld. Unmittelbar danach erhielt der Geschädigte Faustschläge ins Gesicht, bevor die Täter unerkannt flüchteten. Es kam zu keiner Geldübergabe.

Das Alter der Tatverdächtigen schätze der Geschädigte auf zirka 30 Jahre. Sie waren mit Damenrädern unterwegs. Einer war etwa 180 cm groß und trug einen Ziegenbart. Der andere war etwas kleiner, trug ein Basecap mit dem Logo der New York Yankees und hatte in beiden Ohren einen sogenannten Tunnel. Auffällig war bei diesem Mann seine hohe Stimme.

Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. Zeugen, welche die Tat beobachtet haben oder andere Hinweise zu den beschriebenen Personen geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (ms)

 

Brand in Kleingartenanlage

Hoyerswerda, Senftenberger Vorstadt, Kleingartenanlage Sonnenblick
04.07.2017, 23:00 Uhr

Die Berufsfeuerwehr, die Freiwilligen Wehren und die Polizei rückten in Hoyerswerda in der Nacht zu Mittwoch zu einer Kleingartenanlage in der Senftenberger Vorstadt an.  Hier brannte das Vereinsheim der Sparte vollständig aus. Eine benachbarte Laube stand ebenfalls in Flammen. Die Feuerwehrmänner löschten die Brände, ein Kamerad der Wehr wurde am Einsatzort medizinisch versorgt. Zur Ursache der Feuer hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird den Ort des Geschehens untersuchen. Die Höhe des Sachschadens ist bis dato von den Gartenbesitzern noch nicht beziffert worden. (ms)

 

Mit Wolf zusammengestoßen

B 156, unweit Abzweig Sabrodt
05.07.2017, gegen 07:00 Uhr

Am Mittwochmorgen ist bei Hoyerswerda auf der B 156 unweit des Abzweigs nach Sabrodt ein Skoda mit einem Wolf zusammengestoßen. Als das geschützte Raubtier plötzlich die Fahrbahn querte, konnte der 30-jährige Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Wolf verstarb noch an der Unfallstelle. An dem Auto war Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro entstanden. Eine Mitarbeiterin des Wolfsbüros holte den Kadaver des Tieres ab. (tk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Garagen aufgebrochen

Reichenbach/O.L., Schulstraße
03.07.2017, 18:00 Uhr - 04.07.2017, 08:30 Uhr

In Reichenbach sind in der Nacht zu Dienstag Unbekannte in acht Garagen an der Schulstraße eingedrungen. Die Täter stahlen zwei Kleinkrafträder vom Typ Simson S 51 und diverse andere Habseligkeiten im Gesamtwert von zirka 1.500 Euro. Es entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. Nach den beiden nicht zugelassenen Mopeds wird gefahndet. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

 

Haftbefehl vollstreckt

Görlitz, Rauschwalder Straße
04.07.2017, 22:25 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am späten Dienstagabend an der Rauschwalder Straße einen Mann festgenommen. Bei der vorangegangenen Kontrolle des 27-Jährigen war aufgefallen, dass dieser von der Staatsanwaltschaft Berlin per Haftbefehl gesucht wurde. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten in einer Tasche zudem ein Cliptütchen mit Marihuana. Sie stellten das Betäubungsmittel sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen dessen unerlaubten Besitzes ein. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Untersuchungen. Der 27-Jährige wird am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt und danach in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. (ms)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Rothenburg/O.L., OT Nieder-Neundorf, Görlitzer Landstraße
04.07.2017, 07:30 Uhr - 10:30 Uhr

In Nieder-Neundorf gilt in zwei Zonen, in denen der Neißeradweg die Hauptstraße im Ort kreuzt, eine Geschwindigkeits-beschränkung auf 30 km/h. In einer der beiden Abschnitte hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion am Dienstagvormittag überprüft, ob sich die Durchfahrenden an das Tempolimit halten. Etwa jeder zehnte fuhr schneller als erlaubt, es blitzte 49 mal. In 37 Fällen wird ein Verwarngeld bis 35 Euro auf die betroffenen Fahrer zukommen, in den übrigen Fällen ein Bußgeld - teilweise mit Punkten im Zentralregister oder gar einem Fahrverbot verbunden. Ein im Landkreis Bautzen zugelassener Skoda fuhr mit 66 km/h durch die Lichtschranke. Für die Überschreitung von 36 km/h innerhalb einer geschlossenen Ortschaft sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog zur Ahndung einen Monat Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte im Zentralregister vor. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (tk)

 

Einbruch in Scheune

Seifhennersdorf, Südstraße
04.07.2017, 01:00 Uhr - 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Dienstag in eine Scheune in Seifhennersdorf eingebrochen. Aus dem Objekt an der Südstraße verschwanden ein Damenrad, ein Elektroschweißgerät, ein Satz Pkw-Kompletträder auf Stahlfelge und eine Schlagbohrmaschine der Marke Bosch im Gesamtwert von zirka 1.600 Euro. An der Scheunentür entstand Sachschaden von rund 50 Euro. Nach dem silbernen Cityrad mit der Rahmennummer B0428740 wird gefahndet. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ms)

 

In Wohnhaus eingebrochen und Auto gestohlen

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
01.07.2017, 05:00 Uhr - 04.07.2017, 09:30 Uhr

In den vergangenen Tagen haben sich Unbekannte an der August-Bebel-Straße in Olbersdorf gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus verschafft. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten den Zündschlüssel für einen auf dem Grundstück parkenden roten VW Fox. Die Tat fiel am Dienstagvormittag auf. Der elf Jahre alte Kleinwagen war auf die amtlichen Kennzeichen ZI KA 22 zugelassen und nach Angaben des Eigentümers etwa 2.000 Euro wert. Ob weitere Gegenstände aus dem Haus entwendet wurden, ist bisher nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit rund 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Kriminaltechniker sicherten Spuren. Nach dem VW Fox fahndet die Soko Kfz. (ms)

 

Einen Audi gestohlen, einen weiteren zurückgelassen

Olbersdorf, Birkenweg und Heinrich-Heine-Straße
04.07.2017, 21:30 Uhr - 05.07.2017, 05:30 Uhr

In Olbersdorf haben Autodiebe in der Nacht zu Mittwoch einen Audi 80 gestohlen und einen weiteren Wagen des Typs zurückgelassen. Am Birkenweg waren die Täter in einen der Pkw eingebrochen und versuchten vergeblich, den Motor zu starten. Der 28 Jahre alte Audi sprang jedoch nicht an. Daher ließen die Diebe von ihm ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an.

An der Heinrich-Heine-Straße stahlen vermutlich dieselben Täter wenig später einen silberfarbenen Kombi des Typs Audi 80. Das 24 Jahre alte Auto war auf die amtlichen Kennzeichen GR BA 666 zugelassen. Den Zeitwert des Wagens bezifferte der Eigentümer mit rund 500 Euro. Die Soko Kfz hat zu diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Audi wird international gefahndet. (tk)

 

Brennende Flüssigkeit sorgte für Aufsehen

Großschönau, Hauptstraße
04.07.2017, gegen 22:45 Uhr

Eine Streife des Zolls hat am Dienstagabend in Großschönau die Polizei verständigt. Die Beamten hatten auf der Hauptstraße eine zerbrochene Flasche entdeckt, in der Reste einer Flüssigkeit brannten. Die hinzu gerufene Freiwillige Feuerwehr löschte diese ab. Zu Schaden kam niemand. Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland und ein Fährtenhund suchten die Umgebung ab und fanden in einem nahen Park zwei weitere der selbstgebauten mutmaßlichen „Lampen“. Eine strafbare Handlung war nach ersten Ermittlungen nicht zu erkennen. Warum die Flasche auf der Fahrbahn der Hauptstraße zerschellt ist, blieb ungeklärt. (tk)

 

Verkehrsinsel überfahren

B 115, zwischen Weißkeißel und Bad Muskau
04.07.2017, 20:45 Uhr

Am Dienstagabend kam es auf der B 115 zu einem Verkehrsunfall. Eine 33-Jährige war auf der Bundesstraße in Richtung Bad Muskau unterwegs. In Weißkeißel überfuhr die Frau mit ihrem Hyundai offenbar aus Unachtsamkeit eine Verkehrsinsel. Am Pkw und zwei Verkehrsschildern entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 6.000 Euro, die Verursacherin blieb unverletzt. (ms)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Fundkatze Bautzen 05.07.2017

Download: Download-IconunbXXKatzeXBautzenX05X07X2017.jpg
Dateigröße: 772.40 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen