1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Nach Wohnhausbrand ins Krankenhaus gebracht

Medieninformation: 356/2017
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 06.07.2017, 08:00 Uhr

Chemnitz


OT Schönau – Nach Wohnhausbrand ins Krankenhaus gebracht

(2168) Aus noch unklarer Ursache kam es am Mittwoch, gegen 23 Uhr, in der Mühlgasse zu einem Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Zeugen hatten das Feuer bemerkt und bei den Hausbewohnern geklingelt sowie geklopft, um auf das Feuer aufmerksam zu machen. Vor Eintreffen der Einsatzkräfte hatten alle drei anwesenden Bewohner das Haus verlassen.
Die Bewohnerin (56) der vom Brand betroffenen Wohnung und eine Ersthelferin (37) brachte man mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr und Freiwilligen Feuerwehr Siegmar löschten die Flammen. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner kamen anderweitig unter. Ein Brandursachenermittler wird heute zum Einsatz kommen. (SR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020