1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Angesprochen, abgelenkt und bestohlen

Medieninformation: 358/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 06.07.2017, 12:30 Uhr

In eigener Sache


Die Pressestelle ist heute bis 15.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Beachtung.

Chemnitz

OT Sonnenberg – Angesprochen, abgelenkt und bestohlen

(2170) In der Dresdner Straße ist am Mittwochabend, kurz vor 23 Uhr, ein 18-Jähriger von mehreren Männern bestohlen worden. Der 18-Jährige war in Höhe einer Spielothek unterwegs, als ihm fünf bis sechs Männer entgegen kamen. Aus der Gruppe heraus wurde er angesprochen, abgelenkt und in der Folge griffen ihm zwei der Männer in die Taschen. Weggenommen haben die Täter dem 18-Jährigen eine Geldbörse und ein Mobiltelefon (Wert rund 200 Euro). Anschließend flüchteten sie in die Fürstenstraße und weiter in die Hainstraße. Als der Bestohlene dann die Polizei alarmierte und im dortigen Kreuzungsbereich auf die Polizisten wartete, brachte ihm ein Mann (22) aus der Gruppe die Geldbörse zurück. Aus ihr fehlten fast 100 Euro Bargeld.
Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung stellten die Beamten dann zwei weitere Männer (20, 26) der Personengruppe. Bei ihrer Durchsuchung konnte weder das Telefon noch das Geld aufgefunden werden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls. (SR)

OT Kaßberg – Unfallzeugen gesucht

(2171) Ein 54-jähriger Radfahrer befuhr am 27. Juni 2017, zwischen 18.15 Uhr und 19 Uhr, die Weststraße in Richtung Stadtzentrum. In Höhe der Kaßbergstraße fuhr von links ein bisher unbekannter Pkw BMW mit Chemnitzer Kennzeichen auf die Weststraße und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Darüber berichtete die Polizeidirektion Chemnitz bereits in ihrer Medieninformation Nr. 342, Beitrag 2056. Durch den Anstoß stürzte der 54-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Sowohl am Fahrrad als auch am BMW entstand Sachschaden in derzeit unbekannter Höhe. Die Beschädigung am BMW dürfte sich an der hinteren rechten Felge befinden. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten BMW und dessen Fahrzeugführer/in machen? Unter Telefon 0371 5263-0 werden Hinweise im Polizeirevier Chemnitz-Südwest entgegengenommen. (Kg)

OT Morgenleite – Gegen Laterne gerollt

(2172) Ein Pkw VW machte sich am Mittwoch, gegen 16.15 Uhr, auf der Markersdorfer Straße selbstständig, rollte rückwärts los und prallte gegen eine Laterne. Dabei erlitt ein sich noch im VW befindliches Mädchen (9) leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. (Kg)

OT Röhrsdorf – Bei Sturz verletzt

(2173) Auf der Ringstraße wollte am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, eine
69-jährige Radfahrerin von der Straße auf den Radweg wechseln, wobei sie stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Oberlichtenau – Jede Menge Getränkekisten und anderes gestohlen

(2174) In der Nacht zum Donnerstag stahlen unbekannte Diebe aus einem gesicherten Verschlag eines Einkaufsmarktes in der Sachsenstraße ca. 200 bis 250 Getränkekästen mit Leergut. Zudem hebelten die Täter ein Fenster des Marktes auf und stahlen Zigaretten und Getränke in derzeit noch unbekannter Anzahl. Die Unbekannten hatten, um an das Leergut zu kommen, ein Gitter geöffnet. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Tatzeit konnte auf Mittwoch, gegen 17.50 Uhr, bis Donnerstag, gegen 9 Uhr, eingegrenzt werden. (SR)

Mittweida – Anstoß beim Parken

(2175) In der Gartenstraße parkte am Mittwochabend, gegen 20.50 Uhr, ein 29-jähriger Mann mit einem Mercedes-Kleinbus rückwärts ein und stieß dabei gegen einen parkenden Pkw VW. Danach entfernte sich der Mann zu Fuß unerlaubt vom Unfallort, konnte jedoch ausfindig gemacht werden. Er blieb bei dem Anstoß, bei dem Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand, offensichtlich unverletzt. Einem Arzt stellte er sich dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,54 Promille. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt/Rochlitz – Auf Bargeld abgesehen?

(2176) Zwei Einbrüche in Firmen im Rochlitzer Revierbereich wurden der Polizei am Mittwoch angezeigt. In der Chemnitzer Straße in Burgstädt brach man mehrere Türen von Büros und Lagerräumen auf und durchwühlte Schränke. Gestohlen hat man nach erstem Überblick einen zweistelligen Bargeldbetrag. Den Sachschaden schätzte man auf ungefähr 5 000 Euro.
In der Leipziger Straße in Rochlitz hebelten die Täter eine Tür auf, um in die Geschäftsräume zu kommen, machten sich an einem Tresor zu schaffen und stahlen Bargeld in noch unbekannter Höhe. Der Sachschaden wurde in diesem Fall mit ungefähr 1 000 Euro beziffert.
In beiden Fällen konnte die Tatzeit auf die Nacht zum Mittwoch eingegrenzt werden. (SR)

Revierbereich Freiberg

Oberschöna/OT Bräunsdorf – Weggerutscht und gestürzt

(2177) Gegen 11.10 Uhr war am Mittwoch der 21-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades KTM auf der Hainichener Straße (S 205) aus Richtung Bräunsdorf in Richtung Riechberg unterwegs. In einer Linkskurve rutschte die KTM weg und der 21-Jährige stürzte, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa
1 000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Mutmaßliches Dieselklau-Duo gestellt

(2178) Nach dem Versuch, in der Damaschkestraße Dieselkraftstoff aus einem Lkw zu stehlen, sind zwei Männer (40, 42) in der Nacht zum Donnerstag vorläufig festgenommen worden. Kurz vor 2.30 Uhr wurde das Duo vom Firmeninhaber auf dem Betriebsareal überrascht und ergriff die Flucht. Am Tatort wurden zwei 20-Liter-Kanister - einer davon voll, einer für fünf Liter - und ein Gartenschlauch fest- und als Beweismittel sichergestellt. Alarmierten Polizisten gelang es im Zuge der Tatortbereichsfahndung, einen 42-Jährigen in einem nahen Feld liegend zu finden. Der mutmaßliche Komplize kam von allein zum Tatort zurück. Beide Männer wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen sie dauern an. (Ki)

Bockau – Kollision an Einmündung

(2179) Von der Lauterer Straße nach links auf die Bahnhofstraße fuhr am Mittwoch, gegen 18.15 Uhr, der 76-jährige Fahrer eines Pkw VW. Gleichzeitig war eine 76-jährige Radfahrerin auf der Bahnhofstraße in Richtung Ortsausgang unterwegs. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und der Radlerin, die durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 500 Euro. (Kg)

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Beim Überholen gestreift

(2180) Die Geyersdorfer Hauptstraße (S 218) in Richtung Mildenau befuhren am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr, die 41-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda und ein 54-jähriger Mopedfahrer mit seiner Simson. In einer Rechtskurve überholte die Skoda-Fahrerin das Moped. Als sie dabei einen entgegenkommenden Lkw bemerkte, lenkte sie nach rechts und streifte dabei die Simson. Durch den Anstoß stürzte der Mopedfahrer und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 500 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020