1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Versuchter Betrug - Tatverdächtiger gestellt

Medieninformation: 412/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 09.07.2017, 09:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrüche

aus Verkaufseinrichtung

Ort: Dresden-Nickern, Michaelisstraße
Zeit: 07.07.2017, 05.05 Uhr bis 07.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Verkaufsfiliale einer Firma ein, brachen im Kassenbereich eine vorgefundene Geldkassette auf und entwendeten daraus ca. 2.000,- Euro Bargeld. Zudem wurde eine unbekannte Menge Arbeitskleidung gestohlen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

aus Orthopädiepraxis

Ort: Dresden-Neustadt, Heinrichstraße
Zeit: 06.07.2017, 18.00 Uhr bis 07.07.2017, 07.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Orthopädiepraxis ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und entwendeten aus der Kasse im Empfangsbereich ca. 130,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

aus Pflegedienst

Ort: Dresden-Südvorstadt, Liebigstraße
Zeit: 07.07.2017, 21.15 Uhr bis 08.07.2017, 05.25 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Ärztehaus und anschließend in die Büroräume eines Pflegedienstes ein. Hier durchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und brachen einen Stahlblechschrank auf. Nach erstem Überblick entwendeten die Täter vorgefundenes Bargeld, drei Tablets und diverse Schlüssel. Die Höhe des insgesamt entstandenen Sach- und Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert. Zudem hatten Unbekannte im Tatzeitraum versucht, in das benachbarte Sanitätshaus einzudringen. Dies gelang jedoch nicht.

aus Firmenräumen

Ort: Dresden-Gruna, Rosenbergstraße
Zeit: 07.07.2017, 16.00 Uhr bis 08.07.2017, 10.30 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich auf das Gelände einer Wohnungsgesellschaft und drangen gewaltsam in Lagerräume und in Aufbewahrungsboxen auf der Ladefläche von zwei Firmenfahrzeugen ein. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Versuchter Betrug - Tatverdächtiger gestellt

Ort: Dresden-Mitte, Prager Straße
Zeit: 08.07.2017, 11.40 Uhr

Der in der Folge vorläufig festgenommene Tatverdächtige (m/27) schaltete bei Ebay-Kleinanzeigen als angeblicher Vermieter ein Wohnungsinserat. Als sich ein Interessent bei ihm meldete, verlangte er vor der Schlüsselübergabe eine Kaution in Höhe von 500,- Euro Bargeld. Der Geschädigte recherchierte jedoch in dieser Angelegenheit und stellte dabei fest, dass es sich bei dem Mietobjekt um eine Ferienwohnung handelte. Die Eigentümerin der Wohnung hatte keine Kenntnis von diesem Inserat. Tatsächlich hatte sich der Tatverdächtige jedoch bei ihr die Wohnung vom 07.07.17 bis 11.07.17 angemietet und somit die Möglichkeit, eventuellen Interessenten die Wohnung auch zu zeigen. Auf Grund der Aufmerksamkeit des Hinweisgebers kam es zu keinem Vermögensschaden.

PKW-Diebstahl

Ort: Dresden-Flughafen, Flughafenstraße
Zeit: 27.06.2017 bis 08.07.2017

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten schwarzen, sechs Jahre alten Pkw Audi A5 im Zeitwert von ca. 23.000,- Euro.

Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Ort: Dresden-Sporbitz, Pirnaer Landstraße
Zeit: 08.07.2017, 15.30 Uhr

Der 25-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai i40 fuhr mit seinem Pkw die Pirnaer Landstrasse aus Heidenau kommend in stadtwärtige Richtung. Nach der Einmündung Altsporbitz kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr geradlinig mit hoher

Geschwindigkeit gegen die Hauswand des Grundstückes Pirnaer Landstrasse 289. Dabei wurde er im Fahrzeug eingeklemmt. Der 25-Jährige musste von den Rettungskräften aus dem Pkw befreit und mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht werden. Hier verstarb er wenig später. Am Hyundai entstand

Totalschaden. Ein auf dem Grundstück abgeparkter Pkw VW wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Schaden am Wohnhaus wurde auf ca. 100.000,- Euro geschätzt.


Landkreis Meißen

Einbruch in Kleintransporter

Ort: Coswig, Fliederweg
Zeit: 06.07.2017, 15.00 Uhr bis 07.07.2017, 09.30 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in einen gesichert abgestellten Kleintransporter Mercedes Sprinter ein und entwendeten aus dem Fahrzeug diverse Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von ca. 2.000,- Euro.Sachschaden entstand nicht

 

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbrüche

aus Wohnung

Ort: Pirna, Arthur-Thiermann-Straße
Zeit: 24.06.2017 bis 08.07.2017

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in eine Wohnung ein und entwendeten aus dem Schrank im Wohnzimmer eine Kassette mit Kontoauszügen, Rechnungsunterlagen, einem Testament und einem Sparbuch. Sachschaden entstand nicht.

aus Garage an Einfamilienhaus

Ort: Bannewitz, Welschhufer Straße
Zeit: 07.07.2017, 19.30 Uhr bis 08.07.2017, 07.45 Uhr

Unbekannte Täter begaben sich auf das Grundstück des Einfamilienhauses und drangen gewaltsam in den Garagenanbau ein. Hier entwendeten sie ein Mountainbike im Wert von ca. 5.000,- Euro.

aus Firmenlager

Ort: Freital, August-Bebel-Straße
Zeit: 07.07.2017, 18.00 Uhr bis 08.07.2017, 06.30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Lager einer Gebäudereinigungsfirma ein und entwendeten daraus einen DVD-Player, einen Videorecorder, eine Videokamera und diverse Kleinwerkzeuge im Gesamtwert von ca. 200,- Euro.

Diebstahls eines Kleintransporters

Ort: Altenberg, Bahnhofstraße
Zeit: 06.07.2017, 18.00 Uhr bis 07.07.2017, 08.00 Uhr Seite 4 von 4

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten roten Kleintransporter VW T3 (Campinghochdach). Das 34 Jahre alte Fahrzeug mit Oldtimerzulassung verkörpert einen Zeitwert von ca. 3.000,- Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizeidirektion Dresden registrierte in den letzten 48 Stunden in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 115 Verkehrsunfälle mit 17 verletzten und einer getöteten Person.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281