1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gegen Baum gefahren

Medieninformation: 364/2017
Verantwortlich: Jürgen Kutschke
Stand: 08.07.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Zentrum – Schlägerei zwischen mehreren Personen

(2195) Gegen 1.30 Uhr kam es heute Nacht in der Chemnitzer Innenstadt am Johannnesplatz zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen unterschiedlicher Nationalität. Der Ausgangspunkt für die Schlägerei ist nicht bekannt, ebenso gibt es keine Hinweise auf die Tatverdächtigen. Im Endergebnis sind drei Personen (m, 26, 24, 25, Nationalität: deutsch) geschädigt, welche mit Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht wurden. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. (Ku)

OT Stelzendorf – Diebstahl VW T5

(2196) Im Zeitraum vom 3. Juli 2017, 4 Uhr bis zum 7. Juli 2017, 23.15 Uhr wurde ein auf einem Parkplatz Im Neefepark abgestellter blauer VW T5 Multivan entwendet. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit 13.000 Euro beziffert. (Ba)

OT Ebersdorf – Angriff mit zerbrochener Flasche

(2197) Am Freitagabend, gegen 21 Uhr, soll laut Angaben des 34-jährigen Geschädigten ein 28-Jähriger auf der Ebersdorfer Straße eine leere Flasche zerbrochen und in der weiteren Folge ihn und einen weiteren Geschädigten (25) angegriffen haben. Beide Geschädigte wurden dabei leicht verletzt. (Ba)

OT Zentrum – Mit Moped gestützt

(2198) Am Sonnabend,  0.30 Uhr, befuhr ein Vespa-Fahrer (30) die Theaterstraße aus Richtung Falkeplatz in Richtung Mühlenstraße. In Höhe Hausgrundstück 11 kam er beim Fahrspurwechsel ins Straucheln, stürzte und rutschte gegen einen geparkten Mercedes Vito. Der Vespa-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von annähernd 2 000 Euro. (Hc)

 


Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Eppendorf – Fußgängerin übersehen

(2199) Der Rettungsdienst war am 7. Juli 2017, 15 Uhr, auf der Großwaltersdorfer Straße im Einsatz. Beim Ausparken hatte eine Skoda-Fahrerin (26) eine gerade hinter dem  Pkw vorbeilaufende 58-jährige Fußgängerin übersehen. Diese stürzte und wurde schwer verletzt. Ein Sachschaden entstand nicht. (Hc)

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Beim Überholen kollidiert

(2200) Am 7. Juli 2017, gegen 16 Uhr befuhren mehrere Fahrzeuge die Staatsstraße 201 aus Richtung Rossau in Richtung Mittweida. Ungefähr 200 Meter vor dem Abzweig Frankenberg (Weißer Stein) setzte ein Pkw Audi Q3 (Fahrer: 58) zum Überholen an. Ein vor ihm fahrender Pkw Audi A3 (Fahrer: 35) scherte ebenfalls zum Überholen aus, worauf der Audi Q3 von der Fahrbahn abkam und in den Straßengraben fuhr. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 17.000 Euro. Der Fahrer des Audi Q3 wurde schwer verletzt. (Hc)

Revierbereich Rochlitz

Seelitz – Gegen Baum gefahren

(2201) Am Sonnabend, gegen 5.05 Uhr kam ein Pkw Citroen, welcher aus Richtung Geringswalde in Richtung Rochlitz auf der B175 unterwegs war, aus bisher ungeklärter Ursache, in Höhe Köttern, nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer (58) verstarb noch an der Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 8 000 Euro. (Hc)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Gornau – Rasentraktor entwendet

(2202) Im Zeitraum vom 24. Juni 2017, 16 Uhr bis zum 7. Juli 2017, 10.45 Uhr wurde durch unbekannte Täter ein Rasentraktor von einer Obstplantage in der Nähe der Bundesstraße 174 entwendet. Die Unbekannten drangen durch Aushängen des Tores in das Grundstück ein. Der Stehlschaden beläuft sich auf 2 500 Euro. (Ba)

Zschopau/ Chemnitz – Rentner überrumpelt

(2203) Ein 72-jähriger Rentner wurde am Freitagmittag durch zwei unbekannte Personen in Chemnitz angesprochen. Sie gaben sich als frühere Bekannte von ihm aus. Der 72-Jährige gewann Vertrauen und stieg mit in das Auto der zwei Männer. Die Fahrt ging bis nach Zschopau, wo der Rentner wohnt. Dort baten die Männer den 72-Jährigen, ihnen 1 500 Euro auszuleihen, als Pfand übergaben sie dem Rentner drei Lederjacken und einen Pelzmantel. Da der 72-Jährige das Geld nicht Zuhause hatte, fuhren sie mit ihm zu einem Geldinstitut. Ein Bankmitarbeiter hinterfragte die Geldabhebung, die zwei Männer bekamen das offensichtlich mit und ergriffen die Flucht. Angaben zum Fahrzeug der Täter konnte der 72-Jährige nicht machen. Der Fahrer wurde wie folgt beschrieben: 1,70 groß, helle kurze Haare, circa 45 bis 50 Jahre alt, helle kurze Haare, gut gekleidet, trug eine weiße Hose und ein helles Hemd. Er sprach relativ gutes Deutsch. Der Beifahrer war ebenfalls gut gekleidet, trug schwarze Kleidung, gleiches Alter, war etwas größer und hatte kurze schwarze Haare. (Ba)

Revierbereich Stollberg

Hohndorf – Feuerwerkskörper im Pkw gezündet

(2204) Heute, gegen 5.15 Uhr, bemerkte ein Spaziergänger auf der Hauptstraße einen qualmenden Pkw VW. Im Nachgang wurde bekannt, dass ein unbekannter Täter eine Scheibe vom Pkw zerstörte und einen Feuerwerkskörper im Auto und auf dem Dach vom VW zündete. Der Fahrersitz geriet auf Grund dessen in Brand und wurde mit einem Wasserschlauch gelöscht. Der entstandene Sachschaden liegt der Polizei noch nicht vor. (Ba)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Verletzte und hoher Sachschaden

(2205) Zwei leicht Verletzte und ein Sachschaden von circa 30.000 Euro entstanden bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am  Freitag, 17.15 Uhr an der Kreuzung B93 / S282 ereignete. Ein aus Richtung Weißbach auf der B93 kommender Audi A3 (Fahrerin: 53) kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem Pkw Mercedes (Fahrer: 45), welcher aus Richtung Schneeberg  kommend auf die S282 in Richtung Kirchberg fahren wollte. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt  werden. Bei der Audi-Fahrerin wurde Alkohol (0,66 Promille) festgestellt, weshalb ihr Führerschein sichergestellt wurde. (Hc)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020