1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Mann mit Schlagstock leicht verletzt

Medieninformation: 407/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 10.07.2017, 15:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Mann mit Schlagstock leicht verletzt

Zwickau – (ow) Am Sonntag, gegen 3:10 Uhr schlug nach derzeitigem Kenntnisstand auf der Leipziger Straße ein 23-Jähriger mit einem Schlagstock auf einen 36-Jährigen ein und verletzte ihn dabei leicht. Kurze Zeit später kam eine Polieistreife am Tatort vorbei, wurde durch den 36-Jährigen angehalten und von der Tat unterrichtet. Im Nachgang konnte der 23-jährige Tatverdächtige im unmittelbahren Umfeld festgestellt werden. Bei den sich anschließenden polizeilichen Maßnahmen störte wiederholt ein 25-Jähriger, welcher mit dem Tatverdächtigen unterwegs war und behinderte die Beamten. Da er auf ausgesprochene Platzverweise nicht reagierte, wurde der junge Mann, der mit 2,98 Promille unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, schließlich in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Entsprechende Anzeigen wurden aufgenommen. Der 36-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Motorroller gestohlen

Plauen – (ow) Unbekannte haben zwischen dem 25. Juni und Sonntag einen weißen Motorroller SR 50 im Wert von etwa 2.000 Euro entwendet. Dieser war unter einem Carport abgestellt, welches sich auf einem umfriedeten Gelände an der Rankestraße befindet.
Hinweise zum Verbleib des Rollers bzw. zur Tat erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Fahrrad aus Keller gestohlen

Plauen – (ow) Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Martin-Luther-Straße wurde im Zeitraum vom 25. Juni bis Sonntagabend ein Mountainbike der Marke „Ghost Sona 2“ in den Farben Schwarz, Rot und Grau gestohlen. Das Rad hat einen Wert von etwa 400 Euro. Es entstand geringer Sachschaden von etwa 10 Euro.
Hinweise zum Verbleib des Rades bzw. zur Tat erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Fernseher aus Wohnung entwendet

Plauen – (ow) Auf der Erich-Knauf-Straße wurde in der Nacht zum Sonntag aus einer Wohnung im Erdgeschoss ein Fernseher der Marke „Panasonic“ im Wert von etwa 500 Euro entwendet. Die Geschädigte hatte am Abend vergessen, die Balkontüre zu schließen.
Wer Hinweise zur Aufklärung des Diebstahls geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Diebstahl von Pflanzkübeln

Oelsnitz – (ow) Vor einer Bäckerei an der Fabrikstraße wurden zwischen Samstag, 19:30 Uhr und Sonntag, 2:30 Uhr zwei Pflanzkübel entwendet, welche außen am Rand einer Sitzecke standen. Einpflanzung und Erde ließen die unbekannten Täter zurück. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise zur Aufklärung erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Leergut in großem Umfang gestohlen

Reichenbach – (ow) Bei einem Getränkemarkt an der Rosa-Luxemburg-Straße hatten es Unbekannte über das Wochenende auf das Leergut abgesehen. So drangen sie zwischen Samstagmittag und Montagmorgen gewaltsam über den Zaun auf das Gelände vor, schnitten den Metallkäfig für das Leergut auf und entwendeten daraus Leergut im Gegenwert eines mindestens dreistelligen Euro-Betrags. Der genaue Umfang muss noch ermittelt werden. Die angerichteten Sachschäden an Zaun und Käfig summieren sich auf etwa 300 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise zur Aufklärung geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Auerbach – (ow) Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagvormittag stellten Polizeibeamte einen 41-Jährigen fest, der seinen Pkw VW unter Alkoholeinfluss führte. Die Beamten hatten den Mann, welcher auf der B 169 aus Richtung Rodewisch unterwegs war, kurz vor dem Ortseingang Auerbach einem Alkomattest unterzogen, da sie Alkoholgeruch in dessen Atemluft wahrgenommen hatten. Dieser ergab einen Wert von 1,04 Promille. Daraufhin wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet.
 

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Rodewisch – (ow) Am Sonntag, gegen 15:45 Uhr ereignete sich auf der Lengenfelder Straße (B 94) ein Unfall, wobei ein Mopedfahrer (66) leicht verletzt wurde und an seinem SR 1 zudem Sachschaden von etwa 300 Euro entstand. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr unbeirrt in Richtung Auerbach davon, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern.
Der 66-Jährige war auf der Lengenfelder Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als er in Höhe Einmündung Mozartstraße vom Fahrer eines Motorrads mit Beiwagen überholt wurde. Dieser streifte dabei den SR 1-Fahrer am Bein, so dass dieser zu Fall kam.
Wer Hinweise auf den unbekannten Fahrer des Motorrads mit Beiwagen oder dessen Gespann geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Leitpfosten ausgerissen

Treuen – (ow) Zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag wurden an der Ortsverbindungsstraße von Wetzelsgrün nach Gospersgrün mehrere Leitpfosten ausgerissen und in das angrenzende Rapsfeld geworfen.
Wer Hinweise auf die Täter geben kann wird gebeten, sich mit der Polizei in Auerbach in Verbindung zu setzen, Telefon 03744/2550.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Sachbeschädigung durch Grafitti

Zwickau, OT Niederplanitz - (nt) Unbekannte besprühten in der Zeit von Donnerstag bis Montagvormittag die Fassade eines Gebäudes, welches zu einer Schule auf dem Schloßplatz gehört. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Diebsthal eines Krad

Werdau, OT Leubnitz - (nt) Unbekannte entwendeten aus einer verschlossenen Tiefgarage an der Straße Am Park ein Krad Kreidler, Supermoto Enduro 125er. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntag, gegen 18 Uhr und Montag, gegen 10 Uhr. Der Diebstahlschaden kann derzeit nicht beziffert werden.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Versuchter Einbruch

Lichtentanne - (nt) In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagfrüh schlugen Unbekannte eine Scheibe zum Verkaufraum eines Autohandels auf dem Mühlenweg ein. Die Täter drangen jedoch nicht in die Räumlichkeiten ein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Sachbeschädigungen

Meerane – (nt) Wie der Polizei am Freitag bekannt wurde sind Unbekannte am 30. Juni, in der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr, über den Zaun eines Privatgrundstückes auf der August-Bebel-Straße geklettert und haben den darin befindlichen Pool zerstochen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 180 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Oberlungwitz – (nt) Am Freitag ist der Polizei mitgeteilt worden, dass am Nachmittag des 1. Juli in ein Gebäude an der Hofer Straße, welches als Jugendtreff genutzt wird, durch Unbekannte eingebrochen und randaliert wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Limbach-Oberfrohna – (nt) Unbekannte haben in der Zeit von Freitagabend bis Samstagfrüh die Schranke zum Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf der Helenenstraße abgebrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

Ermittlungen wegen Amtsanmaßung

Gersdorf - (nt) In der Nacht zu Sonntag, kurz nach Mitternacht wurde ein Pkw-Fahrer auf der Hauptstraße durch den Fahrer eines zivilen BMW mittels Blaulicht zum Anhalten aufgefordert. Nach dem Anhalten erklärte der unbekannte Fahrer des BMW, dass alles nur ein Scherz sei und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Im silberfarbenen BMW (Limousine) mit dem Kennezeichenfragment HOT-RG befanden sich eine männliche und eine weibliche Person, beide schlank und ca. 25 Jahre alt, mit dunklen Haaren.
Wer weitere Hinweise auf den BMW oder dessen Insassen geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/ 640.

 

BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Morgendlicher Unfall führt zu Stau

BAB 72/Weischlitz, OT Heinersgrün – (ow) Bei einem Unfall am Montagmorgen, kurz vor der Landesgrenze zu Bayern, ist auf der Richtungsfahrbahn Hof Sachschaden von gut 33.000 Euro verursacht worden. Personen wurden nicht verletzt. Da die linke Fahrspur unfallbedingt gesperrt werden musste, bildete sich ein mehrere Kilometer langer Stau. Um 8:20 Uhr war die Unfallstelle dann wieder frei befahrbar.'
Gegen 6 Uhr wollte der Fahrer eines Pkw Skoda etwa 200 Meter vor der Baurampe Heinersgrün vom rechten in den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei beachtet er einen bereits im linken Fahrstreifen fahrenden Audi nicht und es kam zur seitlichen Kollision beider Pkw. Daraufhin drehte sich der Skoda und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend blieben beide Fahrzeuge im linken Fahrstreifen stehen. Sie waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppunternehmen geborgen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.

Geschwindigkeitskontrollen

BAB 72 – (nt) Am Samstag wurden in der Zeit von 8:30 Uhr bis 14 Uhr zwischen der Anschlussstelle Reichenbach und Zwickau-West in Fahrtrichtung Leipzig Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchliefen mehr als 4 000 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 80 km/h waren 228 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. „Schnellster“ war ein Pkw, welcher mit 133 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwarten nun zwei Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld.
Am Sonntag wurden zwischen der Anschlussstelle Plauen-Süd und Pirk ebenfalls Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Dabei durchfuhren in der Zeit von 8:30 Uhr bis 13 Uhr 3 814 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 130 km/h waren 109 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. „Schnellster“ war ein Pkw, welcher mit 180 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer erwarten nun ebenso zwei Punkte in Flensburg, ein Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.