1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lkw-Unfall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und weitere Meldungen

Medieninformation: 420/2017
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 13.07.2017, 10:15 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Betrug durch Gewinnversprechen gescheitert


Zeit:       11.07.2017, gegen 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Am Dienstag erhielt eine 76-jährige Dresdnerin den Anruf einer vermeintlichen Hamburger Anwaltskanzlei, mit welchem sie über einen angeblichen Gewinn in Höhe von 48.000 Euro informiert wurde. Um diesen ausgezahlt zu bekommen, müsse sie lediglich rund 200 Euro an die Kanzlei überweisen. Die rüstige Dame ließ sich richtigerweise nicht darauf ein und beendete das Gespräch, so dass kein Schaden entstehen konnte. (el)

Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zeit:       12.07.2017, 13.55 Uhr
Ort:        Dresden-Striesen

Gestern Nachmittag fuhr ein Fahrradfahrer (75) auf der Borsbergstraße in Richtung Pohlandplatz. An der Kreuzung zur Krenkelstraße kam von rechts ein VW Touran, dessen Fahrer (57) das Fahrrad offenbar übersah. Beim Einfahren in den Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der Beiden, wobei der Radfahrer schwer verletzt wurde. Zur Behandlung seiner Verletzungen musste er anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 350 Euro geschätzt. (el)


Landkreis Meißen

Sexuelle Belästigung – Täter gestellt

Zeit:       12.07.2017, gegen 18.00 Uhr
Ort:        Riesa

Ein zunächst unbekannter Mann fasste auf der Hauptstraße einer 19-Jährigen mehrfach an die bedeckte Brust. Erst durch das Hinzukommen weiterer Personen ließ der Täter von der Frau ab. Polizeibeamte stellten den Mann in der Nähe. Es handelt sich um einen 37-jährigen Eritreer. Er muss sich nun wegen sexueller Belästigung verantworten. (el)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Reifenhandel

Zeit:       11.07.2017, 18.30 Uhr bis 12.07.2017, 07.00 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesselsdorf

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch drangen Unbekannte durch Aufhebeln eines Tores in das Gelände eines Reifenhandels an der Sachsenallee ein. Auch das Lagergebäude öffneten sie gewaltsam. Daraus wurden anschließend ca. 20 Lkw- und Pkw-Neureifen entwendet. Der Wert der Ware wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. Die Täter verursachten einen Sachschaden von rund 100 Euro. (el)

Kabeldiebstähle

Zeit:       11.07.2017, 18.20 Uhr bis 12.07.2017, 09.00 Uhr
Ort:        Heidenau

Nach Aufschneiden eines Zaunes drangen Unbekannte auf ein Fabrikgelände an der Pirnaer Straße ein. Von diesem entwendeten sie anschließend rund 20 Meter Starkstromkabel im Wert von 2.500 Euro. Der entstandene Sachschaden wurde mit 1.500 Euro angegeben.

Zeit:       11.07.2017, 16.30 Uhr bis 12.07.2017, 06.30 Uhr
Ort:        Kreischa

Auch auf der Sonnenleite in Kreischa hatten es Kriminelle auf Buntmetall abgesehen. Auf einer Baustelle schnitten sie aus bereits vormontierten Straßenlaternen die Kabel heraus. Dabei entstand ein Schaden von insgesamt rund 500 Euro. (el)

Lkw-Unfall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Zeit:       13.07.2017, gegen 04.50 Uhr
Ort:        BAB 17, Prag in Richtung Dresden, Gemeindegebiet Breitenau

Heute Morgen kam es auf der Autobahn 17 zu einem Verkehrsunfall, dessen Auswirkungen bis zur Stunde andauern.

Ein 60-jähriger Ungar befuhr mit einem Mercedes-Lkw mit Anhänger die BAB 17 in Richtung Dresden. Kurz nach dem Harthe-Tunnel verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei wurde das Gespann getrennt und kippte um, wodurch es zur vollständigen Blockade der Richtungsfahrbahn kam.

Der Fahrer und sein Beifahrer (41, Ungarn) verletzten sich leicht. Der Sachschaden am Lkw und den geladenen Fahrzeugteilen wurde auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Schon am Morgen bildete sich schnell ein erheblicher Rückstau, so dass Fahrzeuge bereits auf tschechischer Seite von der Autobahn abgeleitet werden mussten.

Zur Stunde dauern die Bergungsmaßnahmen an. Anschließend muss die Fahrbahn umfangreich von auslaufenden Betriebsstoffen gereinigt werden. Die Sperrung in Richtung Dresden wird sich daher mindestens bis zu den Mittagsstunden hinziehen. (el)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281