1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Räuberischer Diebstahl/Couragiert eingegriffen

Medieninformation: 371/2017
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 13.07.2017, 12:30 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz – Räuberischer Diebstahl/Couragiert eingegriffen

(2270) Am Mittwoch rief man die Polizei gegen 15.40 Uhr wegen eines räuberischen Diebstahls in die Reineckerstraße. Ein 24-jähriger Mann wollte aus einem Einkaufsmarkt Kosmetikartikel und Kaffee stehlen, ist dabei von Mitarbeitern des Marktes gestellt worden und hat diese tätlich angegriffen. Der Tatverdächtige schlug zudem mit einem Feuerlöscher und einer Werbetafel gegen die verschlossene Eingangstür. Den Feuerlöscher entleerte er dabei zumindest teilweise. Mitarbeiter und anwesende Kunden hielten den 24-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei der Auseinandersetzung wurden eine 36-jährige Verkäuferin sowie ein 21-jähriger Kunde und der 24-jährige Tatverdächtige leicht verletzt. Den mutmaßlichen Täter nahmen die Beamten mit zur Dienststelle. Er soll am heutigen Tag einem Haftrichter vorgeführt werden, da gegen ihn ein Sitzungshaftbefehl vorliegt. Die Ermittlungen dauern an. (SR)

OT Bernsdorf – 5er BMW gestohlen

(2271) In die F.-O.-Schimmel-Straße rief man die Polizei am Mittwochnachmittag wegen eines gestohlenen 5er BMW. Die schwarze Limousine im Wert von reichlich 19.000 Euro hatte man auf einem Firmengelände abgestellt und zuletzt am Dienstag, gegen 18 Uhr, gesehen. Anzeige wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall wurde erstattet. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen ermittelt. (SR)

OT Sonnenberg – Auseinandersetzung am Imbiss

(2272) Gegen 16.15 Uhr rief man am Mittwoch die Polizei wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in die Lessingstraße. Dort sollte es nach ersten Informationen in einem Imbiss zu einem versuchten Diebstahl, Tätlichkeiten und Sachbeschädigungen gekommen sein. Die eintreffenden Beamten konnten den mutmaßlichen Täter (36) stellen. Der Mann soll bei der Tat eine Bierflasche zerschlagen haben, wobei eine Verkäuferin (nähere Angaben zur Person liegen der Pressestelle noch nicht vor) verletzt wurde. Die Polizei ermittelt nun gegen den 36-Jährigen unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Schadensangaben liegen noch nicht vor. (SR)

OT Helbersdorf – Ergänzungsmeldung zum Beitrag „Bei Wohnungsbrand verletzt“ (Medieninformation Nr. 368 vom 12. Juli 2017)

(2273) Mit den Medieninformationen Nr. 368 (Beitrag Nr. 2257) und 370 (Beitrag Nr. 2269) berichtete die Polizeidirektion am 12. Juli 2017 über einen Brand in einem Wohnhaus. Am heutigen Tag waren die Brandursachenermittler vor Ort. Derzeit gehen die Kriminalisten von Brandstiftung aus, ob fahrlässig oder vorsätzlich ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. (SR)

OT Hilbersdorf – Vorfahrtsfehler?

(2274) Vom Steinweg nach rechts auf die bevorrechtigte Dresdner Straße fuhr am Donnerstag früh, gegen 6.30 Uhr, die 57-jährige Fahrerin eines Pkw Ford. Dabei kollidierte der Pkw mit einem auf der Dresdner Straße stadteinwärts fahrenden Krad Kawasaki. Der Motorradfahrer (37) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 000 Euro. (Kg)

OT Hilbersdorf – Radfahrer nicht beachtet?

(2275) Von der Dresdner Straße nach links in den Steinweg bog am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda ab, wobei es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer (53) kam. Durch den Anstoß stürzte der 53-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden an den Fahrzeugen, der sich insgesamt auf ca. 500 Euro beziffert. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Eppendorf/OT Großwaltersdorf – Gegen Baum geschleudert

(2276) Die Gränitzer Straße (S 210) aus Richtung Großhartmannsdorf in Richtung Großwaltersdorf befuhr am Mittwoch, gegen 16.50 Uhr, die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Audi. In einer Rechtskurve geriet der Audi ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Danach schleuderte der Audi auf das angrenzende Feld. Die Audi-Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5 500 Euro. (Kg)

Neuhausen – Bei Sturz schwer verletzt

(2277) Ein 14-jähriger Fahrschüler war am Mittwochvormittag, gegen 10 Uhr, mit einem Motorroller Yamaha auf Ausbildungsfahrt auf der S 207 aus Richtung Sayda in Richtung Neuhausen unterwegs. Dabei geriet er mit der Yamaha in einer Linkskurve auf den rechten Fahrbahnrand und stürzte, wobei er gegen einen Verkehrszeichenträger stieß. Der Jugendliche erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Am Motorroller entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Oberschöna – Von Straße abgekommen

(2278) Ungefähr 500 Meter vor dem Ortseingang Oberschöna kam am Mittwoch, gegen 17.55 Uhr, ein Pkw Renault (Fahrerin: 32) in einer Kurve von der B 173 ab und verunglückte. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Feuer im Keller

(2279) Rauch in einem Wohnhauskeller in der Gabelsberger Straße stellte am Mittwochnachmittag einer der Mieter fest. Er löschte das Feuer. Es stellte sich heraus, dass jemand Papier und einen Aushang an einer Kellertür angezündet hatte. Die Feuerwehr kam nicht zum Einsatz. Der Brand hinterließ Spuren an der Metallkellertür. (Ki)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Wolkenstein/OT Hilmersdorf – Hoher Schaden nach Räderdiebstahl/Zeugengesuch

(2280) Von einem Firmengelände in der Straße Äußerer Hofring stahlen unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch (12. Juli 2017) Räder (konkretere Angaben zur Anzahl liegen der Pressestelle derzeit nicht vor) im Wert von ungefähr 25.000 Euro. Um an ihre Beute zu kommen, brachen die Diebe einen Container auf. Dabei verursachten sie zudem rund 1 000 Euro Sachschaden. Die Tatzeit liegt zwischen Dienstag, gegen 18 Uhr, und Mittwoch früh. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer hat in der Nacht Beobachtungen gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zu den Tätern, genutzten Fahrzeugen oder dem Verbleib des Diebesgutes geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 03735 606-0 an das zuständige Polizeirevier in Marienberg. (SR)

Revierbereich Annaberg

Gelenau – Lkw streifte Lkw

(2281) Auf der Straße der Befreiung ereignete sich am Mittwoch, gegen 16.05 Uhr, in Höhe der Kreuzung Herolder Straße/Venusberger Straße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand soll ein Abschleppfahrzeug in einer Kurve nach links auf die Gegenfahrbahn geraten sein und dabei einen entgegenkommenden Tanklaster gestreift haben. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen der Pressestelle gegenwärtig nicht vor. Der Tank vom Tanklaster, der 11.000 Liter Kraftstoff geladen haben soll, blieb unbeschädigt. Die Straße war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Im Sturm verunglückt

(2282) Gegen 21.05 Uhr befuhr am Mittwochabend der 65-jährige Fahrer eines Pkw Toyota die Chemnitzer Straße (B 95) aus Richtung Gelenau in Richtung Chemnitz. Durch den vorherrschenden Sturm fiel ein abgebrochener, etwa 40 cm dicker Ast aus etwa zehn Metern Höhe auf den Pkw. Durch den Aufprall wurde das Autodach eingedrückt und der Fahrer sowie seine Beifahrerin (63) im Fahrzeug eingeklemmt. Sie mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Beide erlitten schwere Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Die B 95 war für knapp zwei Stunden bis gegen 23 Uhr voll gesperrt. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020