1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn: Einbrecher suchen Freibäder heim

Medieninformation: 421/2017
Verantwortlich: Nancy Thormann, Oliver Wurdak
Stand: 17.07.2017, 14:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Einbrecher suchen Freibäder heim

Netzschkau/Treuen/Auerbach OT Rebesgrün und Reumtengrün/Plauen OT Haselbrunn – (ow) Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte insgesamt fünf Freibäder der Region heimgesucht und dabei Sachschäden von mehreren tausend Euro angerichtet. Der Diebstahlschaden blieb eher gering.
Konkret waren die Freibäder in Netzschkau (Plauener Straße), Treuen (An der Auerbacher Straße), den Auerbacher Ortsteilen Rebesgrün (Siedlerweg) und Reumtengrün (Reumtengrüner Hauptstraße) sowie Plauen/Haselbrunn (Nach dem Stadion) betroffen. Die Unbekannten drangen jeweils gewaltsam in die Sozial- und/oder Imbissgebäude der Freibäder ein und suchten dort augenscheinlich nach Bargeld, was sie nur im unteren dreistelligen Euro-Bereich fanden und mitnahmen. In Netzschkau verschwanden zudem einige Flaschen Alkoholika.
Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe der Einbrüche sowie dem gleichartigen Vorgehen geht die Polizei von einem Zusammenhang der fünf Taten aus. Weiterhin wird davon ausgegangen, dass der oder die unbekannten Täter ein Kraftfahrzeug nutzten, um in der überschaubar kurzen Tatzeit zu sämtlichen Tatorten zu gelangen.
Wer im Tatzeitraum an den betroffenen Freibädern verdächtige Personen- und/oder Fahrzeugbewegungen festgestellt hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550 bzw. das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Diebe erbeuten Lebensmittel

Plauen – (ow) Getränke und Lebensmittel im Wert von rund 100 Euro sind zur Beute unbekannter Diebe geworden. Diese waren in der Nacht von Samstag zu Sonntag gewaltsam in einen Kiosk und einen Fahrkartenschalter einer Freizeitanlage an der Hainstraße eingedrungen und hatten dabei auch Sachschaden von mehreren hundert Euro hinterlassen.
Wer in besagter Nacht verdächtige Personenbewegungen an der Freizeitanlage wahrgenommen hat, wendet sich bitte an die Plauener Polizei, Telefon 03741/140.

Auf Mann mit Faust und Messer losgegangen

Plauen – (ow) Am Sonntag, wenige Minuten vor 17 Uhr ist es auf der Herrenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen. Nach Aussage des 25-jährigen Opfers sei ein Mann aus einer Personengruppe heraus plötzlich auf ihn zugegangen und habe ihn zunächst mit der Faust und folgend mit einem Messer versucht zu treffen. Beide Versuche habe er mit der Hand abwehren können, wobei er Verletzungen erlitten habe, welche ambulant medizinisch versorgt wurden. Die Auseinandersetzung fand in Höhe eines griechischen Restaurants statt. Der 25-Jährige kann den Angreifer wie folgt beschreiben:
kräftige Gestalt,
- ca. 175 Zentimeter groß,
- etwa 30 Jahre alt,
- kurze, hellere Haare,
- dunkler Bart,
- bekleidet mit einer blauen Jacke und schwarzen Jeanshosen.
Die Polizei ermittelt nun zur Identität des unbekannten Mannes. Wer dazu sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Fahrer unter Alkoholeinwirkung ertappt

Plauen – (ow) Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag wurde auf der Straße Nach dem Stadion ein 21-Jähriger mit seinem Kleintransporter Iveco angehalten. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch in dessen Atemluft und der folgende Atemalkoholtest ergab 1,16 Promille. Nach der folgenden Blutentnahme wurde der Führerschein des jungen Mannes in amtliche Verwahrung genommen. Zur Unterbindung der Weiterfahrt wurde außerdem sein Fahrzeugschlüssel vorläufig eingezogen. Zudem erfolgte die Erstattung einer Anzeige.

 

Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Brand einer Holzbottich-Waschmaschine

Lengenfeld – (ow) Samstagfrüh, gegen 6 Uhr ist der Brand einer im Hof eines Grundstücks an der Feldgasse zur Zierde aufgestellten alten Holzbottich-Waschmaschine bemerkt und sogleich gelöscht worden. Durch den Brand wurde die Maschine zerstört sowie die Hauswand des Einfamilienhauses mit beschädigt. Die Höhe des Schadens ist gegenwärtig nicht bekannt. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit unklar. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Einbruch in Spielothek

Auerbach – (ow) In der Nacht zu Montag drangen unbekannte Täter gewaltsam über die Rückfront in die Räumlichkeiten einer Spielothek an der Breitscheidstraße ein. Dort machten sie sich an zwei Spielautomaten zu schaffen. Die Höhe des Schadens ist gegenwärtig nicht bekannt.
Wer verdächtige Personen- und/oder Fahrzeugbewegungen festgestellt hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Einbruch in Bauwagen

Falkenstein – (ow) In der Nacht vom Sonntag zum Montag brachen unbekannte Täter in einen Bauwagen ein, welcher auf dem Jahnplatz steht. Gestohlen wurde nichts. Die Höhe des Sachschadens ist gegenwärtig nicht bekannt.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Auerbach, Telefon 03744/2550.

Pkw beschädigt und geflüchtet

Rodewisch – (ow) Am Sonntag in der Zeit von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr ist ein gelber Ford Ka am hinteren linken Kotflügel beschädigt worden. Schaden: ca. 800 Euro. Der Pkw war am Bahnhofsweg in der Nähe des Schreberheims geparkt gewesen. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr einfach davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer Hinweise auf den Unfallverursacher oder sein Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Fahrrad beschädigt

Reichenbach – (ow) Auf dem Vorplatz des Konzertsaales im Park der Generationen ist es am Sonntag, gegen 17:45 Uhr zum Zusammenstoß zweier Fahrräder gekommen. Eine Frau war mit dem Vorderrad ihres Fahrrades gegen das Hinterrad des Fahrrads eines 14-Jährigen gefahren, wobei das Rad des Jugendlichen einen Schaden von etwa 150 Euro davon trug. Die Frau verließ dann die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Personen wurden nicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei zur Identität der Frau.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Einbruch in Eiscafé

Zwickau - (nt) Unbekannte drangen in der Nacht zu Montag in ein Eiscafé auf dem Hauptmarkt ein. Die Täter entwendeten zwei Geldbörsen. Die Höhe des Gesamtschadens ist derzeit noch nicht bekannt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Wohnungseinbruch

Zwickau, OT Neuplanitz - (nt) In der Zeit von Samstagmorgen bis Sonntagabend brachen Unbekannte in eine Wohnung auf der Dortmunder Straße ein. Die Täter traten die Eingangstür auf, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Ob etwas entwendet wurde wird derzeit geprüft. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Diebstahl eines Krad

Zwickau, OT Schedewitz - (nt) Eine blaue Yamaha Typ „DT 125 R“ wurde in der Zeit von Samstag, 23 Uhr bis Sonntag, 11 Uhr gestohlen. Das Krad (Baujahr 1998) war mittels Lenkerschloss gesichert an der Straße Am Fuchsgraben abgestellt. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.
Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Krads erbittet die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Trunkenheit im Verkehr

Zwickau - (nt) Am Montag, gegen 2:30 Uhr wurde auf der Osterweihstraße ein Mitsubishi-Fahrer (42) einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Desweiteren war der 42-Jährige nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Mit 1,24 Promille hinterm Steuer

Zwickau, OT Marienthal - (nt) Am Samstag, gegen 1:35 Uhr wurde der Fahrer (37) eines Opel Astra auf der Hofer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Die Sicherstellung des Führerscheines, eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr waren die Folgen.

Etwa zehn Prozent waren zu schnell unterwegs

Zwickau - (nt) Am Samstag in der Zeit von 20:50 Uhr bis 21:50 Uhr wurden auf der B 93, unterhalb der Glück-Auf-Brücke, Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchliefen 39 Fahrzeuge die Messstelle. Bei erlaubten 50 km/h waren vier zu schnell unterwegs. „Schnellster“ war ein Audi, welcher mit 82 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrerin erwarten nun ein Bußgeld über 160 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Kabeldiebstahl von Baustelle

Werdau - (nt) An einer Baustelle auf der Turnhallenstraße brachen Unbekannte in der Zeit von Freitagnachmittag bis Montagfrüh einen mittels Vorhängeschloss gesicherten Baustromkasten auf. Desweiteren entwendeten die Täter ein ca. 15 Meter langes 32 Ampere Kabel sowie etwa 30 Meter eines 63 Ampere Kabels mit Kupferkern. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. Der Sachschaden ist derzeit unbekannt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Einbruch in Pkw

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße - (nt) In der Nacht zu Freitag brachen Unbekannte auf der Oberhaßlauer Straße in einen Audi ein. Aus dem Fahrzeuginneren wurde nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.200 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Werdau - (nt) Ein unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Freitagvormittag einen schwarzen VW Golf. Der Golf war auf der Uhlandstraße, im Bereich des Parkplatzes des Schwalbe-Centers abgestellt. Der Verursacher verließ unerlaubt die Unfallstelle. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

 

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zigarettenautomat gesprengt

Callenberg, OT Langenchursdorf - (nt) In der Zeit von Samstag bis Sonntagmittag sprengten Unbekannte einen Zigarettenautomat an der Waldenburger Straße auf. Die Täter entwendeten die darin befindlichen Zigaretten sowie das Bargeld. Die Höhe des Sach- und Diebstahlschadens ist derzeit noch unbekannt.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.

 

BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Kleintransporter kollidiert mit Pkw

BAB 72 / Oelsnitz/Erzgeb. - (nt) Am Sonntag, gegen 6:45 Uhr, kam es auf der BAB 72 in Höhe Parkplatz Beuthenbach, Richtungsfahrbahn Leipzig, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 9.200 Euro entstand.
Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem VW T5 den rechten Fahrstreifen, als er in Höhe der Parkplatzausfahrt Beuthenbach nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei kollidierte der Kleintransporter mit einem Peugeot 508, dessen Fahrer (33) die Absicht hatte vom Parkplatz Beuthenbach auf die BAB 72 aufzufahren. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.