1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier mutmaßliche Autodiebe auf frischer Tat gestellt

Verantwortlich: Thomas Bretschneider (tb), Daniela Haase (dh) und Thomas Knaup (tk)
Stand: 17.07.2017, 13:50 Uhr

Vier mutmaßliche Autodiebe auf frischer Tat gestellt

 

Am frühen Montagmorgen haben Streifen der Polizeireviere Kamenz und Hoyerswerda an zwei Tatorten insgesamt vier mutmaßliche Autodiebe vorläufig festgenommen. Während in Liegau-Augustusbad ein BMW im Fokus der Täter stand, hatten sie es in und um Hoyerswerda gleich auf drei Mazda CX-5 abgesehen.

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad, Parkstraße
17.07.2017, gegen 03:15 Uhr

Anwohner der Parkstraße entdeckten gegen 03:15 Uhr vor ihrem Wohnhaus vier Männer, die sich an einem 7er BMW zu schaffen machten. Die Zeugen handelten sofort und informierten die Polizei. Die Männer ließen von der Oberklasselimousine ab und flüchteten mit einem VW Passat mit Dresdener Kennzeichen. Eine Streife des Polizeireviers Kamenz entdeckte den gesuchten Volkswagen wenig später in Schönborn und stoppte ihn. Der Beifahrer flüchtete in die Dunkelheit, die Beamten nahmen drei weitere Insassen vorläufig fest. Es handelte sich um einen 43-Jährigen und zwei Komplizen im Alter von 33 und 45 Jahren. Ein Fährtenhund der Polizeidirektion Dresden suchte im Umfeld nach dem geflüchteten vierten Täter, dieser blieb jedoch verborgen.

Hoyerswerda, Frederic-Joliot-Curie-Straße/Bautzener Allee
17.07.2017, gegen 04:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat wenig später auf der Bautzener Allee in der Zuse-Stadt einen blauen Mazda CX-5 gestoppt. Der Wagen war den Beamten aufgefallen, weil er ohne Licht fuhr. Am Steuer saß ein 46-jähriger Mann, der nicht der Eigentümer des Autos war und zudem keine Fahrerlaubnis hatte. Der Tatverdächtige war allerdings im Besitz passender Zündschlüssel. Woher diese stammten, ist zur Stunde noch ungeklärt und Gegenstand weiterer Ermittlungen. Womöglich handelte es sich um Duplikate. Der Mazda war nur Minuten zuvor an der Frederic-Joliot-Curie-Straße gestohlen worden. An dem SUV waren fremde Kennzeichen angebracht, die zu einem baugleichen Fahrzeug gehörten, dessen Halter in Wittichenau wohnt. Die Polizisten nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, während eine zweite Streife die Meldeadresse des anderen Mazda in Wittichenau überprüfte. Hier stellten die Beamten fest, dass Unbekannte auch an diesem Wagen bereits die Kennzeichen ausgetauscht hatten - auch er sollte offenbar Beute der Diebe werden. Die nun angebrachten Zulassungstafeln gehörten zu einem Mercedes und waren in der Nachbarschaft entwendet worden. Von einem Täter fehlte allerdings jede Spur.

Hoyerswerda, Berthold-Brecht-Straße
16.07.2017, 20:00 Uhr - 17.07.2017, 06:30 Uhr

Auch an einem dritten Tatort waren Mazda-Diebe in der Nacht zu Montag in Hoyerswerda am Werk. Sie stahlen an der Berthold-Brecht-Straße einen roten CX-5. Der SUV war auf die amtlichen Kennzeichen MEI TA 321 zugelassen. Den Zeitwert des zwei Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 30.000 Euro.

Die Soko Kfz hat gemeinsam mit der Kriminalpolizei in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Nach dem gestohlenen Mazda fahndet die Polizei international. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

 

In die Leitplanke gekracht

 

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg
15.07.2017, 13:20 Uhr

 

Am Samstagnachmittag ist es auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Bautzen-Ost und Weißenberg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 24-jährige Fahrer eines Peugeot 508 fuhr in Richtung Görlitz, als er aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und der Wagen in die Leitplanken krachte. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 8.000 Euro. (tb)

 

Unter Drogeneinfluss gefahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen dem Autobahntunnel Königshainer Berge und der Anschlussstelle Kodersdorf
16.07.2017, 02:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat in der Nacht zu Sonntag auf der BAB 4 einen Ford Mondeo kurz nach dem Autobahntunnel Königshainer Berge angehalten. Den Beamten war zuvor die unsichere Fahrweise des 29-jährigen Fahrers aufgefallen. Ein Drogenschnelltest verriet bei dem Mann den Konsum von Cannabis. Im Fahrzeug fanden die Polizisten zudem noch ein Tütchen mit Marihuana. Sie begleiteten den Mann zur Blutentnahme und leiteten ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz Löbauer Wasser
17.07.2017, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Montag hat einer Streife des Autobahnpolizeireviers auf der BAB 4 ein Mann kontrolliert, welcher bereits zum zweiten Mal innerhalb der vergangenen beiden Monate ein Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt hat. Die Beamten hatten den 31-jährigen Audi-Fahrer auf dem Parkplatz Löbauer Wasser wiedererkannt. Ein Drogenschnelltest bestätigte erneut den Konsum von Crystal. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, leiteten ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und begleiteten den Betroffenen zur Blutentnahme. Die Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. Auf den 31-Jährigen werden wegen des erneuten Verstoßes mindestens 1.000 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. (tb)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Versuchter Diebstahl aus ehemaligem Landwirtschaftsbetrieb

Göda, Kurze Gasse
16.07.2017, 22:10 Uhr

Sonntagnacht ist ein zunächst unbekannter Täter in Göda auf das Gelände eines ehemaligen Landwirtschaftsbetriebes eingedrungen. Als ein Zeuge kurze Zeit später am Ort des Geschehens erschien, ließ der Täter offenbar von seinem Vorhaben ab und flüchtete. Laut Angaben des Pächters fehlte nichts. Eine Streife des Polizeireviers Bautzen entdeckte wenig später auf der S 111 einen dunkel gekleideten Mann. Nach ersten Ermittlungen handelte es sich bei dem 38-Jährigen um denjenigen, welcher das Betriebsgelände zuvor unbefugt betreten hatte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Mit geklauten Kennzeichen unterwegs

Kamenz, An der Windmühle
15.07.2017, 12:00 Uhr - 16.07.2017, 11:25 Uhr

In der Zeit zwischen Samstag- und Sonntagmittag haben Unbekannte in Kamenz von einem VW beide Kennzeichentafeln entfernt. Der Wagen stand an der Straße An der Windmühle. Nur wenige Stunden später hat eine Streife des Polizeireviers Kamenz auf der Bautzener Straße einen Citroen Xsara mit eben diesen, fremden Kennzeichen gestoppt. Am Steuer saß ein 34-jähriger Mann. Der genutzte Pkw selbst war weder zugelassen noch versichert. Die Beamten stellten die gestohlenen Blechtafeln sicher, untersagten dem Beschuldigten die Weiterfahrt und leiteten Strafverfahren wegen Diebstahls und Urkundenfälschung ein. Die Kriminalpolizei wird die Ermittlungen fortführen. (dh)

 

Feuer im Industriegelände

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße F
16.07.2017, 18:40 Uhr - 20:00 Uhr

Unbekannte Täter haben am Sonntagabend an der Straße F in Zeißig auf dem Areal einer ehemaligen Wäscherei drei leer stehende Garagen in Brand gesteckt. Dabei wurde das Dach eines Unterstandes komplett zerstört. Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Hoyerswerda löschten die Flammen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang unbekannt. Der betroffene Komplex steht seit vielen Jahren leer. Wer tatsächlich heute der Eigentümer ist, wird zu prüfen sein. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Kriminalpolizei wird zu der Brandstiftung ermitteln. (dh)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zwei Fahrräder gestohlen

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee
15.07.2017, 22:00 Uhr - 16.07.2017, 10:00 Uhr

An der Dr.-Kahlbaum-Allee haben Diebe in der Nacht zu Sonntag in Görlitz zwei Fahrräder gestohlen. Das rote 26-Zoll Mountainbike der Marke Focus und das etwas größere, schwarze Herrentrekkingrad der Marke Renegade standen im Bereich der Obermühle auf dem Fahrradträger eines Autos. Den Zeitwert der beiden Räder bezifferten die Eigentümer in Summe mit rund 2.300. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach den Bikes wird gefahndet. (tk)

 

Kein Einsatz des SEK in Görlitz

Görlitz, Innenstadt
17.07.2017, gegen 07:30 Uhr

Montagmorgen ist in Görlitz das Gerücht über einen mutmaßlichen Einsatz des Spezialeinsatzkommandos der sächsischen Polizei kursiert. Dieses entspricht nicht den Tatsachen. Im Auftrag der Justiz haben Beamte des Einsatzzuges und der Kriminalpolizei der Polizeidirektion Görlitz einen Insassen der örtlichen Justizvollzugsanstalt zu einem Gerichtstermin überstellt. (tk)

 

Telefonzuleitungen beschädigt

Rothenburg/O.L., Marktplatz
16.07.2017, 22:30 Uhr

Am Sonntagabend hat ein bisher unbekannter Tatverdächtiger in Rothenburg an mehreren Grundstücken am Marktplatz die Telefonzuleitungen zerstört. Ein Zeuge stellte am Abend fest, dass kein Internetsignal an seinem Computer anlag. Beim Blick aus dem Fenster sah er einen Mann, welcher sich an dem Hausanschlusskasten zu schaffen machte. Offenbar durchtrennte der Unbekannte mit einem Seitenschneider die Leitungen. Laut ersten Angaben schätzte der Zeuge den männlichen Täter auf ein Alter zwischen 40 und 45 Jahren. Er hat eine normale Figur und einer Größe von etwa 1,75 Meter. Bekleidet war er mit einem hellen Oberteil sowie dunklen Hosen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Beschädigungen oder verdächtigen Personen machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Görlitz unter der Telefonnummer 03581 650-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tb)

 

Zwei Garagentüren aufgebrochen

Mittelherwigsdorf, Kleine Straße
16.07.2017, 17:50 Uhr

Am Sonntagnachmittag sind Unbekannte in Mittelherwigsdorf an der Kleine Straße in zwei Garagen eingebrochen. Es wurde augenscheinlich nichts entwendet, jedoch entstand bei der Tat Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Frau bestohlen

Zittau, Äußere Oybiner Straße
16.07.2017, 22:40 Uhr

Sonntagnacht meldete eine Frau der Polizei in Zittau den Diebstahl ihrer Handtasche. Mit ihr verschwanden auch alle eingesteckten Dokumente, Wohnungsschlüssel und eine Geldbörse. Die Täter sollen zuvor über den Hintereingang in ein Gebäude an der Äußere Oybiner Straße eingedrungen sein und dort die Habseligkeiten der Dame mitgenommen haben. Eine Streife des örtlichen Reviers überprüfte das Umfeld des Tatortes. Sie fand jedoch weder Tasche noch Täter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tb)

 

Motorradfahrer gestürzt und verletzt

Groß Düben, OT Halbendorf, Dorfstraße
16.07.2017, gegen 10:00 Uhr

Am Sonntagvormittag ist in Halbendorf ein Motorradfahrer gestürzt. Eine 67-jährige Autofahrerin befuhr die Dorfstraße und bremste, weil sie abbiegen wollte. Dies bemerkte der 62-jährige Fahrer einer Suzuki offenbar zu spät. Er bremste scharf, kam dabei zu Fall und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte den Mann in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von circa 3.000 Euro. (tb)

 

Mopedfahrer schwer verletzt

Bad Muskau, Schmelzstraße
16.07.2017, gegen 20:20 Uhr

In Bad Muskau ist am Sonntagabend ein Mopedfahrer auf der Schmelzstraße gestürzt. Der 16-Jährige kam aus bisher unbekannter Ursache zu Fall. Er verletzte sich schwer, ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. An seiner Simson entstand ein Sachschaden von circa 100 Euro. (tb)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Frau Fleischmann, Herr Knaup und Herr Bretschneider
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen