1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Über 80 Verkehrsordnungswidrigkeiten und drei Straftaten bei Großkontrolle festgestellt

Medieninformation: 381/2017
Verantwortlich: Steffen Wolf
Stand: 21.07.2017, 12:00 Uhr

Chemnitz


OT Gablenz – Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen

(2394) In der gestrigen Medieninformation Nr. 380, Meldung 2377, berichtete die Pressestelle über Fahrzeugbrände in der Liddy-Ebersberger-Straße. Im Ergebnis der Untersuchungen eines Brandursachenermittlers der Chemnitzer Kriminalpolizei muss derzeit davon ausgegangen werden, dass Unbekannte den Renault-Transporter angezündet haben. Von diesem Fahrzeug griffen Flammen auf weitere abgestellte Autos über. (Ry)

Stadtzentrum – Zeugen zu Raubstraftat gesucht

(2395) Von einer Raubstraftat, welche sich am 15. Juli 2017, gegen
0.20 Uhr, in einem Treppenhaus des Bürgerhauses in der Straße Am Wall ereignet hatte, berichtete die Pressestelle in der Medieninforation Nr. 375, Meldung 2300, tagesaktuell. Die Ermittler suchen nun Zeugen, die die drei darin beschriebenen Täter kennen und/oder die Tat und die Flucht der drei beobachtet haben.
Zeugen die Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 bei der Chemnitzer Polizei zu melden. (Ry)

OT Schönau – Ermittlungen nach Tageswohnungseinbruch aufgenommen

(2396) Die Abwesenheit der Mieter nutzen unbekannte Täter am Donnerstag aus, als sie in der Zeit zwischen 7 Uhr und 15 Uhr in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Karl-Drais-Straße einbrachen. Nach einem ersten Überblick der Geschädigten haben die Einbrecher einen Laptop und Schmuck gestohlen. Während der Diebstahlschaden noch unklar ist, wird der einbruchsbedingte Sachschaden auf rund
1 500 Euro geschätzt. (Ry)

OT Altendorf – Gekipptes Fenster lud Einbrecher ein

(2397) Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei in ein Mehrfamilienhaus in der Wechselburger Straße gerufen. Dort waren Unbekannte in der Nacht zuvor durch ein gekipptes Fenster in den Keller des Hauses gelangt und hatten sieben Verschläge gewaltsam geöffnet. Angaben zum Stehlschaden liegen bislang nicht vor. Der Sachschaden wird hingegen auf mehrere hundert Euro beziffert. (Ry)

OT Rottluff – Renault fuhr auf VW

(2398) Ein 54-Jährige mit einem Pkw Renault und ein 56-Jähriger mit einem Pkw VW verließen am Donnerstag, kurz nach 12 Uhr, an der Anschlussstelle Chemnitz-Rottluff die Bundesautobahn 72 aus Richtung Hof. An der Einmündung zur Kalkstraße fuhr der Renault auf den VW. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Am Renault entstand Sachschaden von ca. 3 000 Euro, am VW von etwa 5 000 Euro. (Wo)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Wertmarken und Bargeld gestohlen

(2399) Am Donnerstagabend, in der Zeit zwischen 20 Uhr und
23.50 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter durch eine aufgehebelte Tür und eine zerstörte Scheibe Zutritt in ein Geschäft in der Straße Häuersteig. Aus dem Geschäft erbeuteten die Einbrecher mehrere Wertmarken und Bargeld im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Der angerichtete Sachschaden summiert sich zudem auf 1 500 Euro. (Ry)

Brand-Erbisdorf – Einbrecher stiegen in Freizeiteinrichtung ein

(2400) Wohl im Glauben, wertvolle Dinge erbeuten zu können, brachen unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag in ein Jugendfreizeitzentrum im Haasenweg ein und durchsuchten die Räume. Dabei wurden weitere Türen gewaltsam geöffnet. Ob die Einbrecher auch etwas gestohlen haben, ist derzeit noch unklar. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. (Ry)

Großhartmannsdorf/OT Niedersaida – VW kippte auf Seite

(2401) Am Donnerstag befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw VW die Dorfstraße gegen 14.35 Uhr aus Richtung B 101 in Richtung Niedersaida. Zirka 250 Meter vor dem Ortseingang Niedersaida kam ihr ein Traktor Valtra (Fahrer 21) entgegen. Sie wich nach rechts aus, fuhr über eine kleine Anhöhe, wodurch der VW auf die Fahrerseite kippte. Einen Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen gab es nicht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden am VW wird auf rund 5 000 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Rochlitz

Seelitz/OT Gröblitz – VW streifte Fußgänger

(2402) Ein 67-Jähriger schob am Freitag, gegen 7.45 Uhr, sein Fahrrad am linken Fahrbahnrand der S 250 in Richtung Erlau. Wenige Meter nach dem Ortsausgang Gröblitz kam ihm ein Pkw VW (Fahrerin 36) entgegen und streifte ihn. Der Mann wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden am VW wird auf etwa 2 500 Euro geschätzt, der am Fahrrad ist gering. (Wo)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Polizisten stellten nach Bedrohung zwei Waffen sicher

(2403) Zu einem Polizeieinsatz ist es am Donnerstag in einem Mehrfamilienhaus im Barbara-Uthmann-Ring gekommen. Was war passiert? Gegen 14 Uhr kam es zunächst zur verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern (31, 61), in deren Folge der 61-Jährige den jüngeren Mann mit einer Schusswaffe bedrohte. Alarmierte Polizisten rückten daraufhin im Mehrfamilienhaus an und durchsuchten die Wohnung des 61-Jährigen. Dabei fanden die Beamten zwei Luftdruckwaffen und stellten sie sicher. Verletzt wurde bei der Tat als auch dem Einsatz niemand. (Ry)

Revierbereich Aue

Ergänzung zur Medieninformation 380/Meldung 2392
Aue/OT Alberoda – Brand in Wohnheim

(2404) Der 21-Jährige Tatverdächtige wurde am Freitagvormittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den Mann. Er befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. (Wo)

Schwarzenberg – Mieter nach Brand in Wohnung festgenommen

(2405) Weil Flammen aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Sachsenfelder Straße schlugen, rückten Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei am Donnerstagabend, gegen 18.45 Uhr, zum Einsatzort aus. Aus zunächst unklarer Ursache war es zu einem Brand in der Wohnung im fünften Obergeschoss gekommen. Feuerwehrleute löschten die Flammen und stellten fest, dass sich niemand im Inneren befunden hatte. Verletzt wurde keiner. Während vor Ort Ermittlungen zum Brandgeschehen aufgenommen wurden, erschien der Mieter (28) der betroffenen Wohnung. Er wurde vorläufig festgenommen. Gegen den 28-Jährigen wird derzeit wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt. Bis auf die Brandwohnung sind alle weiteren Wohnungen weiter bewohnbar. Angaben zum Sachschaden liegen noch nicht vor. (Ry)

Scheibenberg – Vier Verletzte bei Unfall

(2406) Die Silberstraße befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Pkw Citroën aus Richtung Raschau-Markersbach in Richtung Schlettau. In Höhe des Hausgrundstückes 16 fuhr er auf einen haltenden Pkw VW (Fahrer 68). An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer, ein 17-jähriger Insasse des Citroën sowie die 66-jährige Beifahrerin des VW-Fahrers leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. (Wo)

Schönheide – Zusammenstoß auf Kreuzung

(2407) Ein 51-Jähriger befuhr am Donnerstag, gegen 19.40 Uhr, mit seinem Pkw VW die Wiesenstraße geradeaus in Richtung Alte Auerbacherstraße. Ein 56-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Peugeot die Angerstraße geradeaus, in Richtung Alte Auerbacherstraße. Im Kreuzungsbereich Wiesenstraße/Angerstraße/Alte Auerbacherstraße kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden an den Autos wird auf insgesamt
ca. 2 500 Euro geschätzt. (Wo)

Revierbereich Stollberg

Revierbereich – Über 80 Verkehrsordnungswidrigkeiten und drei Straftaten bei Großkontrolle festgestellt

(2408) Das Polizeirevier Stollberg führte am Donnerstag zwischen
16 Uhr und 23 Uhr eine Komplexkontrolle durch. Daran beteiligt war die Lkw-Kontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz sowie die Gemeinsame Fahndungsgruppe (GFG) der PD Chemnitz und der Bundespolizei. Augenmerk legten die Beamten zum einen auf kombinierte Geschwindigkeits-Anhaltekontrollen, und das zusammen mit dem zuständigen Landratsamt. Zum anderen wurde im Rahmen der Bekämpfung grenzüberschreitender Kriminalität verdachtsunabhängig kontrolliert.
An insgesamt sechs Kontrollstellen wurde gearbeitet. Kontrollstellen für Geschwindigkeitskontrollen, bei denen Fahrzeugführer angehalten wurden, waren auf der B 169 zwischen Gablenz und Lößnitz (Bushaltestelle Berg) sowie auf der S 258 (neue Ortsumgehung zwischen Zwönitz und Stollberg) eingerichtet. Beamte der Lkw-Kontrollgruppe waren auf der S 258 an der Pfaffenhainer Länge/Deponiestraße aktiv und in Oelsnitz/Erzg. in der Bahnhofstraße in Höhe des ehemaligen Geländes der Landesgartenschau.
In der Bilanz der siebenstündigen Kontrolle stehen 88 Verkehrsordnungswidrigkeiten (davon 67x Verwarngeld). Darunter befinden sich
44 Geschwindigkeitsüberschreitungen (davon 38x im Verwarngeldbereich),
12 Mängelscheine, 9x Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht, 2x Gurtverstoß,
1x Handy am Steuer. Achtmal wurden Ordnungswidrigkeitsanzeigen aufgenommen, über deren Ausgang nun die Bußgeldstelle zu entscheiden hat.
Eine davon wurde in Gablenz aufgenommen, wo ein Pkw mit 103 km/h gestoppt wurde.
Insgesamt sind 182 Fahrzeuge für Verkehrskontrollen angehalten worden. Im Rahmen der verdachtsunabhängigen Kontrollen stoppten die Fahnder der GFG 26 Fahrzeuge. Danach leiteten sie drei Ermittlungsverfahren ein. Die Beamten der GFG stellten in Zwönitz einen Pkw fest, für den kein Versicherungsschutz bestand. Bei zwei der fünf Insassen, zwei Männern aus Moldawien, ergab sich der Verdacht des Verstoßes gegen ausländerrechtliche Bestimmungen. Rund 30 Beamte sowie drei Mitarbeiter des Landratsamtes waren im Einsatz. (Ki)

Landkreis Zwickau

Revierbereich Glauchau

Hohenstein-Ernstthal (Bundesautobahn 4) – Mit Schutzplanke kollidiert

(2409) Zirka zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal geriet ein Pkw VW (Fahrer 49) in Fahrtrichtung Dresden am Donnerstag, gegen 17.30 Uhr, ins Schleudern und kollidierte mit der linken Schutzplanke. Der 49-Jährige wurde dabei leicht verletzt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro, an der Schutzplanke von ca. 400 Euro. (Wo)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020